Wofür sind Slyder gut ?

von Angus, 10.10.03.

  1. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 10.10.03   #1
    Wofür sind eigentlich solche sog. Slyder gut?

    [​IMG]


    Verhindern die diese Quietschgeräusche, wenn man über die Saiten rutscht? Oder sollen die bei Barre Akkorden helfen?
     
  2. chrisne84

    chrisne84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    26.09.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin-Schmargendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.10.03   #2
    Bei diesen Slide-dingern,wird meist die Gitarre meist so gestimmt,dass wenn man die saiten so anspielt bereits ein baré-akkord vorhanden ist.
    Wenn man den hin und her rutscht, dann wechselt man quasie die akkorde ohne wechseln zu müssen.
    Außerdem wird aus auch dazu genutzt so ein "hawai"-sound hinzubekommen,der so wah-wah-mäßig rüberkommt.
     
  3. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.03   #3
    sieht aus wien capo :> vielleicht is es ja eins *g*
    n capo drückt alle saiten runter, so kann man n c dur offen greifen und dabei eigentlich n d spielen, wenn das (?) capo im 2. bund is...bin mir aber net sicher, obs eins is :>

    /edit:
    also eine art capo?
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.10.03   #4
    Weder noch. Man drückt mit den Dingern die Saite nicht runter! Man legt sie nur leicht auf die Saiten und rutscht damit hoch und runter und kann damit wunderschöne Slides (Rutscher von einem Ton auf den anderen) spielen. Da die Saite nicht mehr auf den Bünden aufliegt, sondern auf dem Teil, sind die Bünde auch nicht mehr im Weg und die Slides klingen richtig schön "gleitend", "fließend"... keine Ahnung wie man das sonst beschreiben soll. Außerdem kann man damit schöne Vibrati machen (auflegen und dann den Finger schnell hin- und herbewegen). Es gibt halt unendlich viele Möglichkeiten.

    Übrigens werden die Teile meistens "Bottlenecks" genannt (und nicht "Slyder"). Es gibt sie aus Glas oder Metall, was einen unterschiedlichen Klang erzeugt.
     
  5. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.10.03   #5
    Für alle, die mit Hawaiimusik nichts zu tun haben wollen (wo der Slide-Stil am häufigsten eingesetzt wird), habe ich ein schönes Hörbeispiel für das Slide-Spiel aus dem Rock-Bereich gefunden:
    Der ruhige Mittelteil von Metallica - "Bleeding Me"
     
  6. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 10.10.03   #6
    jetzt wollt ich grad schreiben, daß das alles nur slides simd, aber ich hatte den mittelteil noch nicht gehört =D

    ja stimmt. das ist ein bottleneck, jedoch nihct grad sehr anspruchsvolle technik. wenn du dir mal die typen anhörst, die ne richtige slide gitarre haben, das ist schon irre!!
     
  7. Deadhead

    Deadhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    20.09.05
    Beiträge:
    40
    Ort:
    NiederÖsterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.03   #7
    Auch ein gutes Bsp. wäre Bad Obsession von Guns'n' Roses
    Aber stimmt schon, an die wirklichen Meister der Slide-Guitar kommt Slash auch nicht ran! (für diese Gotteslästerung werd ich mich jetzt selbstgeiseln gehn :D )
     
  8. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 10.10.03   #8
    Turn The Page von Metallica is doch auch mit nem Bottleneck gespielt, oder? hört sich zumindest so an, finde ich.
     
  9. MyGuitarsGonKillYaMama

    MyGuitarsGonKillYaMama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    5.03.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.03   #9
    slides sind für wirklich sehr viele dinge brauchbar...(benutze ihn daher selbst in einer vielzahl der songs meiner band).

    besonders für sehr melodische und episch anmutende kompositionen geeignet (kann unter umständen einen streicher ersetzen ;-), aber dafür sind ja auch geigenbogen in kombination mit einer gitarre sehr nützlich)
    vorraussetzung sind natürlich gute effekte mit guter hall-möglichkeit...

    auf einer akkustik gitarre verwendet kommen dann natürlich mit ein "wenig übung" diese typisch bluesigen licks zustande ( man denke an bonny raitt oder auch ben harper; letzterer verwendet zudem noch eine sogenannte weissenborn gitarre mit einem hohlen hals)
     
Die Seite wird geladen...

mapping