Wohnzimmerlautstärke Blues: Welcher Amp ist am besten?

von Weilando, 19.01.08.

  1. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Moin,

    angenommen, man hätte Budget bis so ca. 3000 Euro und sucht einen fantastischen Amp, für Blues Geschichten zu Hause im Wohnzimmer, also nicht zu laut. Was wären da Alternativen?
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.01.08   #2
    hi weilando!
    ich denke der "Carr Mecury" käme dem recht nahe - und du hättest sogar noch ein bißchen geld für eine schöne gitarre übrig ;)

    http://www.carramps.com/mercury.html


    aber - du kannst natürlich auch ein bißchen umschauen und für den preis gleich mehrere schöne amps und gitarren kaufen ;)



    cheers - 68.
     
  3. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 19.01.08   #3
    geiles teil. würd ich gern mal anspielen. muß natürlich eigenltich gar nicht so teuer sein. Hab einen PodLiveXT, der auch gar nicht schlecht ist für zuhaus, aber ich hätt doch schon noch gern ne ehrliche Vollröhre, die auch daheim nicht all zu laut super klingt.
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.01.08   #4
    Mesa Boogie Lone Star Special. Fantastischer Amp, meiner ist auch zur Zeit zu Hause, da ich iMo marshallige Rocksounds fahre. Aber für Blues, alle Arten, ist er sensationell gut. Ansprache, Dynamik und Möglichkeiten ohne Ende. Drei Wattstärken pro Kanal für alle Situationen passend.

    Greetz
     
  5. mindgame

    mindgame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    14.03.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    4
    Erstellt: 19.01.08   #5
    ich würd dir nen bad cat ans herz legen, die teile sind der oberhammer, cornfords sind auch nich zu verachten
     
  6. CrazyJester

    CrazyJester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 19.01.08   #6
    Lone Star Special. Den kann man mehrfach runterregeln. Nachteil: dat Ding ist megaschwer (und sauteuer), klingt aber gut, auch gedrosselt.
     
  7. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.01.08   #7
    5/15/30 bzw. 35W = 1/2/4 Röhren kanalweise wählbar im Einsatz. Endstufenzerre (fast) in Zimmerlautstärke, Pure Class A, Solo-Switch, Lüfter, FX-Weg, Fatness-Switch... :great:

    Mein Lieblingsamp. ;)

    Greetz
     
  8. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 19.01.08   #8
  9. gitarrist666

    gitarrist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #9
    marshall DSL401

    https://www.thomann.de/de/marshall_dsl401.htm

    spiele das topteil mit 2 1960 Vintage Cabinets (unser rhythm gitarrist spielt den auch, der spielt in der freizeit joe bonamassa (auch son blueser^^)) sollte eigentlich was für dich sein
    und liegt mir knapp 1000 euro deutlich im budget, falls zu leise (einfach ne 2*12er box drunter, dan reichts fürs wohnzimmer ;))
     
  10. CrazyJester

    CrazyJester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 20.01.08   #10
    ...das kann ich verstehen. Hatte ihn öfter als 1x im Shop angetestet und darauf hin erst meinen Kontostand und dann mich bedauert.

    Den Amp gibt es auch als small-head-Version, da ist er noch tragbar. Am besten man kauft sich das Teil nur wenn man es nie wieder bewegen muß (oder man kann sich Roadies leisten...) ;)
     
  11. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 20.01.08   #11
    Genau das Small Head habe ich, deswegen finde ich das mit dem GEwicht nicht so schlimm.

    Das ist das einzige Stück Equipment, das ich auf Pump gekauft habe. Und ich habe es keinen einzigen Tage bedauert. Klar sind 2000 Okken eine Menge Geld aber mir ist der Amp jeden Cent Wert. Eigentlich noch mehr. Ich habe immer wieder unheimlichen Spaß dran. Und: Er klingt mit jedem Speaker ganz gediegen. Ich habe ihn mit Tone Tubbies, Naylor, Emi Neo, Emi V12, Greenbacks und V30 ausprobiert. An jedem Speaker klang es gut, bei besseren Speakern entsprechend besser aber Stirnrunzeln gab es nie. Was soll ich noch dazu sagen? Mehr Amp für Blues geht für mich nicht. Einzig mein Ceriatone hat auch einen sehr schönen, durchaus konkurenzfähigen Bassman-artigen Sound. Auch der EF86-Sound ist schön springy aber lange nicht so flexibel und anschlußfreudig. Etwas wilder halt. :rock:

    Greetz
     
  12. Vanfanel

    Vanfanel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Aarau CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 20.01.08   #12
  13. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 20.01.08   #13
    hallo weilando,

    carr gehört - wie von goldtop68 beschrieben - zu den üblichen verdächtigen, ebenso wie cornell, victoria,
    oder marble aus holland.

    andererseits: ein 60er silverface deluxe reverb (der ist schon voll bühnentauglich, wenn man nicht gerade deathmetall spielt)) oder princeton tauchen gelegentlich zu noch nicht ganz so unverschämten konditionen bei ebay auf.

    ich spiele einen fender 65 deluxe reverb reissue, der mit TAD bauteilen neu handverdrahtet wurde.
    neu von der stange ist der schon gut, mit div. verbesserungen sogar fantastisch.

    der neue tweed deluxe ist auch gut, aber teuer. vielleicht selber basteln (lassen).

    wenns marshallmässiger sein soll, kommt ein 18 watt in frage:
    der langt auch für die bühne, liefert aber zuhause auch lebhafte klangbilder, allerdings ganz anders als die fender-abteilung (marshall, ceriatone, usw.).

    gruss hanno
     
  14. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 21.01.08   #14
    Mal was ganz anderes: der BERGER Studio-Amp.

    einfach mal nach Berger Amps googeln.


    Gruß Rainer
     
  15. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 21.01.08   #15
    es gibt da ja echt ne menge auswahl. wenns dann soweit ist, werd ich wohl viel antesten gehen müssen, wobei das mit dem antesten so ne sache ist. in sonem laden hab ich einfach nie so recht die ruhe wirklich tief testen zu können. dazu stimmt einfach auch die atmosphere nicht. eins ist sicher wenn die diplom areit feddich ist und ich nen ordenltichen job hab, werd ich sammler... die kagge is nur das ich dann zwar das nötige kleingeld hab als bwler aber sicher nicht mehr die zeit zum üben, das ist echt ne kagge, man hat fast immer nur 1 von beidem. ich hätte lehramt studieren sollen...
     
  16. Fibs Bender

    Fibs Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.01.08   #16
    Hi,
    für schönen Blues sound in Zimmer lautstärke (kann auch mehr ;-) ) ist der Fender Princeton Reverb zu empfehlen bzw. wie geschaffen!
    An Wärme kaum zu übertreffen! Hat um die 12-15 Watt ist ein "Vollröhrer" und hat einen Federhall - leider nur noch gebraucht zu bekommen wird um die 1000-1400 € kosten je nach Zustand und oder Modell! Für Angebote einfach mal googeln oder bei ebay schauen ist ab und zu was dabei!
     
  17. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 21.01.08   #17
    ja,
    der princeton reverb ist ein feiner amp!

    allerdings sind die angegebenen 1000-1400,- eher hoch angesetzt, bzw. zielen in richtung der 60er jahre "blackface" modelle.
    die silverface-modelle aus den 70er jahren sind schaltungstechnisch weitgehend identisch und werden (noch) unter 1000,- E. gehandelt.

    cheers - 68.


    p.s.:
    ÜBRIGENS - soll fender in kürze ein reissue des blackface princeton reverb auf den markt bringen!
    er soll im prinzip (also vom technischen aufbau) dem deluxe reverb reissue entsprechen und - aufgrund der geringeren größe/leistung etc. - etwas günstiger zu haben sein als dieser!
     
  18. Fibs Bender

    Fibs Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Rhön
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.01.08   #18
    @68goltopd :
    Ja ich hatte an die blackface bzw. die Silverface modelle erster Generation gedacht, die noch original ausgestattet sind, einen "Mischling" bzw. nicht mehr original amp ist auch für unter 1000 drin !!
     
Die Seite wird geladen...

mapping