womit baut man heutzutage einen Webauftritt?

von AlX, 03.03.08.

  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Hi,

    ich spiele momentan mit dem Gedanken, unseren Band - Webauftritt zu erneuern; Bisher habe ich die Seite immer schön gemütlich mit Frontpage2000 in html gebastelt, aber Frontpage crasht neuerdings beim Starten immer auf allen beiden meiner Rechner, und da die Page mittlerweile eh vollgestopft mit betagtem Content ist und sich demnächst wieder einiges bei uns tun wird, wollte ich die Page halt im Sinne eines professionelleren Auftritts schlanker und schöner neu gestalten.

    Allerdings bin ich WYSIWYG-Editoren zugeneigt, da ich weder die Zeit noch Muße habe, mich durch 1000 Seiten SelfHTML zu lesen, und ausserdem rechne ich damit, dass ich mich auch ohne das schon in viel neuen Kram einlesen muss, da mir vorschwebt, die Page mit "dynamischen Inhalten" (???) zu versehen; Neben einer hübschen Optik hätte ich da gerne die Möglichkeit, z.B. einen Audioplayer zu integrieren (mit Flash und Java kenne ich mich auch noch nicht aus), damit sich die Besucher auf Wunsch direkt unsere Musik beim Surfen anhören können; Ein Gästebuch, das über eine eigene Datenbank auf unserem Server läuft wäre auch schön, allerdings sind mir hier die Vorraussetzungen ebensowenig bekannt, momentan haben wir noch ein angepasstes, externes Gästebuch bei iboox.com. Vielleicht auch mal ein Forum oder integrierte Videos, meinentwegen auch von Youtube oder sowas, hauptsache alles bleibt irgendwie "schlank und sauber".

    Gibt es da irgend eine Eierlegende Wollmilchsau, mit der man all diese Sachen möglichst unkompliziert verwirklichen kann, oder eine Website, die einem dazu schnellen und verständlichen Zugang gibt? Was nimmt man da heutzutage? Ich hab hier irgendwo noch eine uralte Version von Dreamweaver rumfliegen, und ich hab auch vor Ewigkeiten mal einen Bericht gesehen, da haben die Websites in Photoshop 6 "gemalt", das sah natürlich auch geil aus, aber ist beides nicht mehr zeitgemäß wahrscheinlich?

    Bin für alle Tips dankbar.
     
  2. Sinergy

    Sinergy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    31.10.13
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 03.03.08   #2
    Also ich kann dir nur den Deamweaver nahelegen, ist ein super geniales Programm und natürlich für jede Art von Bildern Photoshop!
    Das is vielleicht nicht unbedingt soooo schnell gemacht sich die Bilder mit Photoshop zu malen die du auf der Page verwenden möchtest aber dafür ist der optische Eindruck dannach wenns richtig gemacht ist halt schonmal klasse ;)

    Greetz
     
  3. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 03.03.08   #3
  4. Urigeller

    Urigeller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.03.08   #4
    Notepad.

    SCNR.

    Ne, Spaß beiseite, Du willst also:
    - Eine (X)HTML Seite erstellen
    - Dynamische Inhalte
    - Audio/Videowiedergabe
    - Gästebuch/Forum (und demzufolge eine Datenbank)
    - Gute Optik

    Puh, das ist ganz schön viel um ehrlich zu sein ;)
    Ohne ein paar Grundlagen in (X)HTML, PHP, Javascript, SQL (Datenbank, welche Version davon auch immer), Flash (und dessen Skriptsprache ActionScript) und Webdesign kannst Du das (leider) vergessen. Es gibt zwar praktische Programme für HTML Seiten - Dreamweaver wurde ja schon genannt - aber es gibt meines Wissens nach keine brauchbaren WYSIWYG Editoren für Javascript oder Flash. Und für PHP oder SQL schonmal gar nicht, die sind annähernd komplex wie richtige Programmiersprachen.
    Ich würde Dir also raten Deine Ansprüche runterzuschrauben oder Dich hinzusetzen und die erwähnten Technologien zumindest grob durcharbeiten, das ist allerdings ziemlich viel Arbeit, sei gewarnt.
     
  5. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 04.03.08   #5
    (Flash-)Audioplayer gibt es einige gratis Versionen, die meiner Meinung nach schon recht ordentlich ist. Dreamweaver (nicht Deamweaver @ Sinergy) ist da relativ gut, wenn man sowohl Entwurfs- als auch Coding-Ansicht beherrscht. Denn das Programm macht manchmal Sachen, die man nicht will - die sich dann mit einen Blick in den Code aber sofort beheben lassen. Da solltest du dann schon sichere Kenntnisse haben.
    HTML und CSS Kentnisse sind meiner Meinung nach unbedingt nötig, um eine halbwegs aktzeptable Website auf die Beine zu stellen und da wirst du um's lesen nicht herum kommen ;)

    Eine Band-Homepage ist zum Glück nicht so umfangreich, so dass ein CMS (Content Management System) nicht zwingend nötig ist. Eine Band-Seite hat im Regelfall etwa 10 Seiten, die sich mit Hilfe von Frames (pfui) oder der neueren Variante PHP-include leicht verwalten lassen.

    Für die Gestaltung lege ich dir zwar Photoshop an's Herz, da dies aber ziemlich teuer ist, empfehle ich dir Freeware Alternativen, die auch schon (zumindest für deine Ansprüche) genügen.

    Ein Beispiel wäre da die ursprüngliche Linux Bildbearbeitungssoftware "Gimp" oder Paint.NET (das bessere MS Paint ;)).

    » Download GIMP
    » Download Paint.NET

    mfG,
    ahead :)