Work flow Gitarre mit Amp simulator aufnehmen

  • Ersteller Ratzepu
  • Erstellt am
R

Ratzepu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
01.02.10
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo zusammen,

nach langer Kreativpause wollte ich mich mal wieder ans Aufnehmen machen.
Kurz zu meinem Setup:
* Cubase 10 Artist
* Line 6 UX2

Ich würde also gerne die Gitarre aufnehmen und anschließend via POD Farm, oder evtl. reamping im Proberaum, die Soundmodellierung durchführen.
Zum Aufnehmen möchte ich natürlich schon eine Verzerrung hören, diese aber nicht aufnehmen. Dazu verwende ich das VST-Plugin von POD Farm als Inser-Effekt in Kombination mit der Monitoring-Option der Aufnahmespur.
Soweit so gut, die Aufnahme ist wie gewollt ohne Modellierung aufgezeichnet.

Was mich jetzt stört bzw. was ich im Ablauf verbessern möchte:
1. Wenn ich mir das jetzt aber anhören möchte, muss ich jedesmal die Monitor-Option deaktivieren.
2. Wenn ich das Aufgenommene nun in eine andere Spur schiebe, um noch einen Take aufzunehmen (während der andere Mitläuft), wird dieser ohne Modellierung abgespielt. Da müsste ich also nochmal POD Farm als Insert-Effekt konfigurieren. Das kostet Zeit, Rechenleistung und die Verwaltung wird daurch auch nicht leichter.

Gibt es eine Möglichkeit was zu tun? Ich denke da so an Routing, kenne mich da leider nicht so aus. Deswegen auch der möglicherweise "redundante" Thread hier. Mir fehlen da die Schlagwörter für die Suche.

Für Hinweise und Tipps bin ich sehr Dankbar.

Danke und besten Gruß
Ratze
 
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.054
Kekse
5.555
Ort
Kiel
Wenn ich mir das jetzt aber anhören möchte, muss ich jedesmal die Monitor-Option deaktivieren
dafür einen shortcut prgammieren.

zu2. die Comping Funktion aktivieren dann werden die Takes alle auch mit dem Insert abgespielt und Du kannst hinterher entscheiden welche Version Du benutzt.
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.555
Kekse
21.801
Zunächst möchte ich anmerken, dass Reamping mittels echtem Hardware-Amp wahrscheinlich nichts ist, wenn Du bereits über das Anklicken einer Schaltfläche unglücklich bist.

Eine Vereinfachung wird sein

- eine Projektvorlage anzulegen.

- die für die Aufnahme vorgesehenen Spuren in eine Gruppe zu führen und dort das Modelling-Plugin zu verwenden.
 
Rake5000

Rake5000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
07.08.14
Beiträge
868
Kekse
13.272
Ort
Berlin
1. Wenn ich mir das jetzt aber anhören möchte, muss ich jedesmal die Monitor-Option deaktivieren.
2. Wenn ich das Aufgenommene nun in eine andere Spur schiebe, um noch einen Take aufzunehmen (während der andere Mitläuft), wird dieser ohne Modellierung abgespielt. Da müsste ich also nochmal POD Farm als Insert-Effekt konfigurieren. Das kostet Zeit, Rechenleistung und die Verwaltung wird daurch auch nicht leichter.
- die für die Aufnahme vorgesehenen Spuren in eine Gruppe zu führen und dort das Modelling-Plugin zu verwenden.
:great:

Du kannst in Cubase eine Spur zur Aufnahme markieren und eine andere für das Monitoring verwenden. Du kannst auch für jeden Take eine eigene Spur verwenden, also zB 4 Aufnahmespuren anlegen. Alle Spuren kannst du in eine Gruppe routen und dort das Amp Sim VST Plugin laufen lassen statt auf den einzelnen. Ich weiß nur nicht, wie sich dann die Monitoringfunktion auf der Nicht-Aufnahmespur verhält, ob du dann das nackte Signal hörst oder das von der Gruppe. Habe ich noch nicht probiert, ist aber eine gute Idee von Signalschwarz. Im Zweifelsfall würdest du eben die Amp-Sim 2x laufen lassen: auf der Gruppe der Aufnahmespuren und auf der Monitorspur. Die Plugin-Einstellungen kannst du per Rechtsklick kopieren und übertragen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben