Workshop: Großes PickGuard für Epiphone G-400

von Thundersnook, 05.06.08.

  1. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Hallo Leute!

    Da hier im Musiker-Board immer mal wieder nach einem großen Pickguard für die Epiphone G-400 gefragt wird und ich schon seit Ewigkeiten eines haben wollte, habe ich mir gedacht mal eine Art Mini-Workshop oder sowas zumachen :D

    Zunächst die Alternativen:
    - Das Gibson PickGuard: Dies ist für die Epiphone-Modelle der SG nicht zu gebrauchen, da der Abstand der Humbucker sich doch wesentlich bei beiden Firmen unterscheidet. Außerdem ist der Togle-Switch bei den Gibson- Modellen etwas weiter Hinten angebracht, als bei Epiphone, weswegen es auch hier etwas eng werden würde.
    - Das Göldo PickGuard: Prinzipiell passt dieses Pickguard auf die Epiphone-Modelle. Allerdings ist der hintere "Ausläufer" am Togle-Switch etwas kurz geraten, so dass hier am Ende ein Schraubenloch übrig bleiben würde.
    - Die Alternative: Selber bauen! :D Sollte einem das sichtbare Schraubenloch am Togle Switch nicht stören ist man ja mit dem Göldo PickGuard sehr gut bedient, allerdings dachte ich mir "Wenn, dann perfekt!"

    Also los gehts!

    Was ihr braucht:

    - Eine Gitarre! (Vorzugsweise die G-400 von Epiphone^^ )
    - Pappe/Karton Schere und/oder Teppischmesser
    - Einen PickGuard-Rohling, zB. diesen
    - 11 kleine Holzschrauben
    - Einen Drehmel mit diversem Zubehör + Standard-Werkzeuge
    - Schutzbrille (im Ernst! Kunstoffteilchen tuen verdammt weh, wenn man sie ins Auge bekommt!)

    Außerdem solltet ihr für die Arbeiten ältere Sachen anziehen und in einem Raum durchführen den man leicht reinigen kann, denn wenn man dann an dem Rohling herumschleift ensteht durch die Kunststoffspähne ein haufen Dreck!)

    Vorbereitungen:

    So! Begonnen wird damit, zunächst die Saiten zu entfernen. Danach werden das kleine PickGuard, die Humbucker-Ringe und das kleine Plastestück zwischen Neck-PU und Hals abgeschraubt. Die Brücke wirde entfernt, nachdem man die genaue Höhe beider Seiten notiert hat, da so später die frühere Saitenlage schnelle wiedergefunden wird.
    Danach legen wir das ganze auf ein Stück dickes Papier oder Karton, weil wir jetzt erstmal eine Schablone zuschneiden.

    Das ganze Sieht dann ungefähr so aus:

    [​IMG]

    Nun übertragen wir die Umrisse des alten Pickguards und der HB-Ringe und des ominösen kleinen Plastestückchens auf die Pappe/Karton/was auch immer. Vor allem die Innenseite der HB-Rahmen und die Öffnung der Halteschrauben ist wichtig.
    mit auf die Pappe können wir noch skizzieren, wo sich der Togle-Switch befindet, und wo die Brücke sitzt. Mit etwas geschickter Hand kann nun das große Pickguard aufgezeichnet werden. Dafür am Besten ein Paar Bilder der Gibson-SG Standard anschauen und gucken wie dort der Linenverlauf ist.

    So! Wenn wir nun glauben es ist perfekt, dann alles ausschneiden (PickGuard, HB-Öffnungen[70mm x 38mm] und Öffnungen für die Brücke [/ 15mm ]) und Quasi schonmal an der Gitarre probeverbauen, damit wir sehen, ob die Aussparungen für Brücke und PU's auch passen.
    Wenn alles passt und wir glücklich sind, kann es nun ans eigentliche bauen gehen (Na endlich! :D)

    Der Bau:

    Dafür empfehle ich die Umrisse des Pickguards auf die Rückseite des Rohlings (die Seite ohne Schutzfolie ) zu übertragen. Diese Folie sollte auch bis zum Ende drauf bleiben, damit keine unnötigen Kratzer entstehen. Die Form wird am Besten mit dem Teppischmesser leicht eingeritzt, da man es so ganz gut auf dem schwarzen Grund erkennen kann. ACHTUNG! nicht vergessen, dass ihr hier auch das Pickguard "falschrum" drauflegen müsst, sonst ist am Ende die nicht-glänzende Seite vorn.

    Ein Drehmel, mit verschiedenen aufsätzen und biegsamer Welle hat mir hier sehr gute Dienste geleistet. :great: Falls ihr also soetwas habt, geht die Arbeit ganz gut von der Hand

    Nun können die Umrisse des Pickguards herausgefräßt werden. Das verlangt schon eine ruhigere Hand. Am besten in einem nicht gebrauchten Stück des Rohlings erstmal ein bischen probefräßen.
    Ist das Pickguard ausgefräßt, kann mit Hilfe eines groben Schleifsteins die Schräge an den kannten zugeschliffen werden. Wenn der schleifstein grob genug ist, können außerdem grobe Huckler, die beim Fräßen entsanden sind beseitigt werden.
    Ist das getan, können mit Hilfe eines Polieraufsatzes die Kanten schön geglätttet und gesäubert werden.

    Als nächstes werden die Öffnungen für die PU's rausgeschnitten. Da es sich ja hier um gerade Linien handelt wird das am besten mit einem kleinen Sägeblatt gemacht. Wenn das getan ist, sollte man schonmal probieren, ob die Humbucker mit genügend spiel in ihre Ausspahrungen ins Pickguard passen, damit sie sich später schön leicht in der Höhe verstellen lassen.
    Danach kommen die Öffnungen für die Brücke dran. Auch hier empfiehlt sich die Abfolge Fräßer-Schleifer-Polierer.
    Ist auch das geschafft, können die Löcher zum Halten des Pickguards und der Stellschrauben für die Humbucker gebohrt werden (3mm Bohrer). Bei ersteren wird am Besten mit einem Kegelförmigen Schleifsten eine Senkung für die Schraubenköpfe geschliffen.

    Nun kommt der kniffligste Teil: Die Humbucker an das neue Pickguard schrauben. Dafür die Halteschrauben der PU's durch die zugehörigen Löcher stecken, Federn drauf und an die PU's schrauben. Das klingt einfacher als es ist! Hier ist ein bischen friemeln angesagt, aber das wird schon!^^

    Ist auch das geschafft, dann das fertige Pickguard auf die Gitarre legen. Sieht ja schonmal geil aus oder?? :D

    Der vorletzte Arbeitsschritt ist nun die Löcher für die Schrauebn des Pickguard vorzubohren. ACHTUNG wenn ihr euch nicht 100% sicher seid, dass ihr das große PickGuard draufhaben wollt, dann ist hier der letzte Schrit aufzuhören, denn wenn die Löcher einmal in der Gitarre sind, bekommt man sie nicht mehr raus (Ach was! :D) Am besten mit einem 2mm Bohrer, damit auch nichts wackelt. Außerdem ist es ratsam an den Bohrstellen etwas Klebeband auf den lack zu kleben, damit der Lack nicht aufbricht. Schrauben rein und der Vorletzte Arbeitschritt ist getan.

    Nun noch Die Brücke wieder aufschrauben, Saiten wieder draufspannen (am Besten gleich neue ... is ja jetzt auch ne neue Gitarre, nich wahr! )

    Und fertig sind wir!

    So sah das ganze dann am Ende bei mir aus: ... mir gefällts viel besser^^ Schaut gleich etwas mehr nach Gibson aus, muhaha :cool:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Jo! und für alle faulen Leute habe ich die Schablone noch in den Anhang gepackt. Ist auf einer DIN A4 Saite eingescannt, wenn ihr es also randlos ausdruckt, sollte die Größe passen. Ich gebe keine Garantie auf 100%ige Passgenauigkeit. Deswegen solltet ihr vorher nochmal nachschauen, ob alles passt.

    So! Na dann viel Spass beim Bauen und viel Spass mit der quasi-neuen Gitarre!

    Greets!
     

    Anhänge:

  2. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 06.06.08   #2
    hehe, das war auch mit das erste was ich mit meiner sg gemacht hab, das kleine pickguard ab und das große ran :) aber ich hab mich mit dem göldo ding zufrieden gegeben, das kleine schraubenloch da unten fällt sowieso keinem auf :D
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.06.08   #3
    Gute Anleitung, aber so ein Schlagbrett kostet keine 20€ und Dein Material und Arbeit liegen wohl deutlich drüber. Will sagen, lohnt sich nur wenn man so ein Rohling rumliegen hat, weil dieser kostet nicht viel weniger als das fertige Pickguard.

    Beispiel: https://www.thomann.de/de/goeldo_pickguard_sg_xsm3b.htm für gerade mal 19,90€
     
  4. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 06.06.08   #4
    das ist ja das pickguard was ich benutzt habe, das problem bei dem ding ist, wie snookerkingexe schon geschrieben hat, dass es nicht ganz passig ist, sprich unten am toogleswitch ein bohrloch vom alten pickguard frei bleibt. mich hat das nicht gestört, aber viele legen halt wert auf detailgenauigkeit und da muss man dann selber ran und basteln.
     
  5. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 06.06.08   #5
    Stimmt schon _xxx_ ;) hab ja auch geschrieben, dass man ruhig das Göldo nehmen kann, wenns einen nich stört ;) Aber manche Leute (so wie ich :D) sagen sich "wenn schon, denn schon!" und da ich so einen Dremel und die Schrauben noch rumliegen hatte dacht ich mir machs doch selhbst! ... noch dazu hats Spass gemacht und die Epi is jetz ein bischen einmalig. :twisted:
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Klar, hast auch schön gemacht. Das habe ich nur für diejenigen erwähnt, die handwerklich nicht so begabt sind :)
     
  7. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 19.10.08   #7
    So, der Vollständigkeit halber nochmal für alle, die gerne eine Epi G-400 haben würden, noch keine besitzen, aber awenn, dann am liebsten eine mit großem Schlagbrett:
    Thomann hat evtl. wieder die Limited Edition im Angebot. Verfügbarkeit ist zwar auf Anfrage, aber vielleicht hat ja der Ein oder Andere Glück :great:

    --> https://www.thomann.de/de/epiphone_ltdedition_1966_g_400_wc.htm
     
  8. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 19.10.08   #8
    Wundervoll. :)
     
  9. pnshr

    pnshr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    213
    Erstellt: 21.10.08   #9
    Toll, jetzt will ich auch ein großes Pickguard :D

    *auf Kontostand schau*
     
  10. "Joker"

    "Joker" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    511
    Ort:
    Prien a. Chiemsee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    766
    Erstellt: 06.11.08   #10
    Klasse gemacht Snooker :)
     
  11. xreflux

    xreflux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.10   #11
    hast du ein bild davon, wie die epi sg mit dem thomann "fertig" pickguard aussieht?in bezug auf das schraubenloch?
     
  12. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 20.05.10   #12
  13. xreflux

    xreflux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.10   #13
    da wurden dann aber noch löcher für den steg gebohrt oder?
     
  14. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 20.05.10   #14
    Jaja klar, sonst wird das nix ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping