XLR Kabel zusammenstecken (Soundverlust?)

von Orkfäller, 23.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. Orkfäller

    Orkfäller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.18
    Beiträge:
    114
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.10.08   #1
    Zwecks Aufnahmen meiner Band würde mich interessieren ob ich XLR Kabel durch zusammenstecken beliebig verlängern kann ohne dabei Soundverluste zu haben. Es geht hierbei meistens um Verstärker oder Gesangsabnahme und ich bin mir nicht sicher ob meine ca. 5 Meter-Kabel von der Länge reichen...
    Eine weitere Frage wäre noch inwieweit ein umstecker (in meinem Fall XLR Male auf Klinke) den Sound beeinträchtigt.
    Danke schonmal
    Gruß
    Orkfäller
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.728
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 23.10.08   #2
    jede steckverbindung hat einen höheren widerstand als kabel, also pegelverlust und daraus folgt mehr grundrauschen.
    bei mikrofon-signalen ist das problem größer als mit line-pegeln.

    es hängt aber auch von der kabelqulität ab, hochwertige kabel leiten deutlich besser und verlustfreier.

    wenn möglich, adapter und verlängerungen vermeiden, lieber ein längeres kabel mit den richtigen steckern.
     
  3. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.10.08   #3
    Sieh Dir mal an, über wieviele Steckverbindungen ein Signal in einem durchschnittlichen (analog-)Studio läuft:
    Mikrofon -> Kabel - > Plugbox -> Patchbay -> Pult/Preamp -> Recorder...

    Solange die Kabel und Steckverbinder in Ordnung sind, sehe ich da jetzt keine großen Probleme, vor allem nicht bei einer einfachen Verlängerung und bei symmetrischer Signalführung.


    Das kann man so pauschal nicht beantworten, denn das hängt in diesem Fall primär davon ab, wo das Signal herkommt und wo es hin soll.
    Wofür brauchst Du diesen Adapter?
     
  4. Orkfäller

    Orkfäller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.18
    Beiträge:
    114
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.10.08   #4
    Um in Mein Interface reinzugehn...ich hab nur ein XLR-Eingang und ich kann den Klinkeneingang auch für en Mikro benutzen....weis natürlich nicht ob das so ratsam ist gerade mit dem Umstecker aber ich erwarte auch keine Übernatürliche Qualität...
     
  5. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 23.10.08   #5
    Das klappt so nicht:

    1. Mikrofone haben XLR-male Anschlüsse. Du bräuchtest also (wenn schon) einen Adapter XLR-female auf Klinke.
    2. Ist der Ausgangspegel eines normalen dynamischen Mikrofons zu klein, um damit einen Line-In zu füttern, ohne in Rauschen zu versinken.
    3. Ist der Line-in vermutlich nicht symmetrisch beschaltet, so dass auch die komplette Zuleitung Mikrofon -> Adapter -> Eingang unsymmetrisch wird. Das will man nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping