Y-kabel vs. Splitter

  • Ersteller lowdude
  • Erstellt am
L
lowdude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Registriert
25.07.12
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo zusammen!

Ich möchte meine Zweikanalvorstufe (sunn PB-10) mit meinem Orange-Top (Rockerverb 100 MK II) verbinden. Die Vorstufe hat entsprechend ihrer beiden Kanäle natürlich auch zwei Ausgänge, die ich aber nun zu einem Eingang (RETURN) des Orange Verstärkers zusammenführen muss. Jetzt stellt sich die Frage, ob ich einfach ein Y-Kabel nutzen kann, ohne dabei einen zu starken Qualtitätsverlust zu haben oder ob ich auf Produkte von Lehle zurückgreifen muss. Wer hat ähnliche Probleme wie gelöst?

Viele Grüße
Lowdude
 
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
605
Kekse
1.033
Hallo
Lt .Bildern im Inet hat die Vorstufe einen Masteroutput. Von da aus gehst du in die Endstufe des Orange.
Die mit Kanal A und B beschrifteten Ein und Ausgänge sind meiner Meinung nach Loops.
Gruß
thomult
 
L
lowdude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Registriert
25.07.12
Beiträge
5
Kekse
0
Hi,
ja so habe ich es auch erst vermutet, aber leider funktioniert so dann ein Kanal nicht. Daher dachte ich halt, man müsse es über die Loops machen, was natürlich funktioniert, nur komme ich dann wieder bei meinem Anfangsproblem raus: Y-Kabel vs. Lehle :)

Gruß
lowdude
(p.s.: ich habe übrigens auch ZWEI Masterlineouts, warum auch immer)
 
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
605
Kekse
1.033
Hi
Wenn aus dem Masterout ein Kanal nicht funktioniert dann ist da irgendwas defekt.
Vielleicht sind die Loopbuchsen nicht in Ordnung und sie schleifen das Signal nicht durch wenn keine Stecker eingesteckt sind.
Nimm mal 2 Patchkabel und verbinde jeweils Send und Return der einzelnen Kanäle.
 
L
lowdude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Registriert
25.07.12
Beiträge
5
Kekse
0
Ok, vielen Dank, das versuche ich erstmal und berichte dann wieder!

Gruß
Lowdude
 
L
lowdude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Registriert
25.07.12
Beiträge
5
Kekse
0
Hi,
also hat alles nichts gebracht. Die Vorsufe brummt auch sehr stark. Könnte es das Netzteil sein? Hat 230V mit 50-60 Herz. Ich habe mal die Vorstufe aufgeschraubt und bereits festgestellt, dass das Netztteil mit dicken Boxenkabeln verlötet ist, Kupfer ist Kupfer aber kommt mir dennoch irgendwie komisch vor. Ausserdem ist ein Poti gebrochen. Insgesamt ist sie auch nicht sehr liebevoll verarbeitet, werde jetzt erstmal alle kritischen Stellen nachlöten (es handelt sich hier auch um einen Nachbau des Pb-10 von Sunn eines 1-Mann Unternehmens http://www.monolith-loudspeakers.com/magma-10-bass-preamp.html ). Habe mir den Amp aus Amerika schicken lassen, hat wohl bei der Reise einiges abbekommen. Der Typ selbst hat sich wohl aus dem Staub gemacht...warum nur? Nerv..
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben