Yamaha P120 oder Roland FP5??

von maxGast, 03.10.03.

  1. maxGast

    maxGast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    3.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.03   #1
    Hallo Leute,

    ich hoffe ihr seid solche Fragen nicht Leid...

    Ich will mich zwischen Roland FP5 und Yamaha P120 entscheiden. Ich hab gelesen, dass das letztere besser klingen soll, und ich muss sagen, das war im Geschaeft auch mein Eindruck.

    Irgendwie meinen in den diversen Foren die Leute, dass Roland und Yamaha gleich sind, oder dass Yamaha besser ist. keiner scheint zu sagen, Roland sei eindeutig besser...

    Eine Sache irrtierte mich: Beim Yamaha scheint im Kopfhoerer der Klang nicht ganz rein zu sein. Das ist so ein Rauschen dabei. Ist das bei Eurem anders, oder hat da Yamaha ein Problem? Beim Roland war der Klang klarer....

    Ansonsten, das Design vom Roland ist etwas schoener, aber der Klang ist ja das wichtigste...

    gruesse

    max
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.10.03   #2
    Habe bei den Yammis keine Probs und denke das P120 ist besser.
    mfG
     
  3. Honesty333

    Honesty333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    6.10.03
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.03   #3
    Hallo,

    ich habe bei Yamaha schon des öfteren von derartigen Problemen gehört, daß es über Kopfhörer rauscht. da schei´nt wirklich etwas dran zu sein. Hast Du Dir schon mal das Kawai ES5 (oder ES3 ohne Standfuß) angehört ? Würde ich unbedingt machen, ich stand vor ´kurzer Zeit auch vor der Qual der Wahl und habe mich für das Kawai entschieden.

    Viele Grüße

    Vitos
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.10.03   #4
    Also, bei mir rauscht da nichts. Vielleicht solltet ihr euch nen gute Kopfhörer gönnen :-)

    Ne, mal im Ernst. Habe zwei Yamaha und keine Probleme.
    mfG
     
  5. maxGast

    maxGast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    3.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.03   #5
    War wohl der Kopfhoerer. Mit einem neuen Kopfhoerer war's ok...

    max
     
  6. chschmid

    chschmid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    31.10.03
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.03   #6
    Bin vor kurzer Zeit vor genau der selben Entscheidung gestanden. Ich habe mich für das P-120 entschieden.

    Zum Glück hatte ich die Chance beide Instrumente für ca. 1 Woche zu Hause austesten zu können. (Es waren sehr intensive Tests ca. 4-5 Stunden darauf gespielt pro Tag)

    Ich habe die ersten drei Tage nur am Yamaha gespielt und der Klang hat mich sehr positiv überrascht. Als ich am 4. Tag das Roland FP-5 getestet habe war ich vom Klavierklang richtig schockiert. Mir war zu deutlich hörbar, dass es sich nur um ein E-Piano handelt.

    Zwar habe ich mich in den zwei Tagen, an denen ich dann nur das Roland FP-5 verwendet habe, an den Klang gewohnt aber wirklich überzeugen konnte er mich nicht. - So hat das Üben auch keinen Spaß gemacht :(

    Das Yamaha ist meiner Meinung nach klanglich (auf den Klaviersound bezogen) besser.
    Erstens hatte ich beim Roland immer viel zu stark das Gefühl an einem E-Piano zu sitzen. Zweitens ist mir die Klangfarbe des Rolands bei einem fortefortissimo nicht kräfig genug. Ich haue in die Taste und es kommt einfach nicht was ich mir erwarte.

    Da ich vom Instrument hauptsächlich den Klavierklang brauche (zum Üben, Begleiten von klassischen Sängern, Jazzband, Rockband, Klassik) und auch mit den E-Pianoklängen mein Auslangen finden werde, habe ich mich für das P-120 entschieden. Sollte ich (was sicher nicht oft vorkommen wird) mehr Klänge brauchen kann ich ja noch externe Harware anschließen.

    Auch die Klaviatur vom P-120 gefällt mir besser. Ich glaube wenn man 3 Monate nur auf dem Roland spielt, dann geht man an einem akustischen Flügel ein.

    Letzlich muss wohl jeder selber entscheiden welcher Klang ihm am Besten zusagt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping