Yamaha Pacifica 112J -> mehr "Widerstand" an Tremolo Bar (zu lose/wackelig)

  • Ersteller nanotone
  • Erstellt am

nanotone
nanotone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.06.07
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Rödermark
Hallo zusammen,

ich habe mir zum Einstieg eine gebrauchte Yamaha Pacifica 112J gekauft und bin auch damit sehr zufrieden, nur stört mich der „herumwackelnde“ Tremolo Arm.
Klar kann man den rausschrauben, aber mich würde interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, diesen im Tremolo Block mit etwas mehr Widerstand zu versehen. Es gibt ja hierfür diese kleinen Federn, aber da das Schraubloch für den Tremolo Arm unten offen ist, funktioniert das hier leider nicht.
 
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
16.11.16
Beiträge
1.083
Kekse
6.039
Ein wenig Gaffatape um's Gewinde kleben, das sollte die günstgste Variante sein das Problem zu fixen.
Edit:
Mit einem Bindfaden den du in die Öffnug hälst bevor du den Arm einschraubst könnte es auch klappen.
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: 3 Benutzer
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
19.06.12
Beiträge
2.307
Kekse
13.203
Ort
Großraum Stuttgart
Klebe niemals Gaffa-Tape an ein Gewinde. Das gibt eine riesen Sauerei.

Entweder einen oder mehrere dicke Bindfäden in das Gewinde stecken und den Trem-Arm einschrauben oder ein paar Wicklungen mit einem Teflon-Dichtband auf das Gewinde des Trem-Arms aufbringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.361
Kekse
47.419
Ort
Ruhrgebiet
Von all den Bastellösungen die für eine kleine Weile funktionieren und dann erneuert werden müssen ist Teflonband die zweitbeste weil Schrumpfschlauch etwas haltbarer ist.

Wenn man es gut machen will muss man eine Nylonhülse in den Tremblock einpassen.

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
govnor
govnor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
13.11.13
Beiträge
684
Kekse
1.975
Ort
deep south germany
Hallo,
falls du an Hanf - Fasern kommst, die sind genau für das Einbringen in Gewinde da (im altmodischen Installations - Gewerbe, wo man Leitungen früher noch verschraubt hat :biggrinB:).
Das müsste gut gehen. Nur wenn du den Arm oft an - und abschraubst, ist alles mit Fasern oder Fäden eher ein Gefummel, dann ist das Einbringen einer Hülse o.ä. natürlich professioneller.
Greetz, Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.379
Kekse
8.657
Ort
In a castle made of sand
falls du an Hanf - Fasern kommst, die sind genau für das Einbringen in Gewinde da (im altmodischen Installations
Hm, anders als bei statischen Installationen bewegen sich die Schraubpartner hier permanent bei Nutzung des Vibratos zueinander. Ich fürchte, dass auch Hanf dann relativ schnell im Gewinde aufgerieben ist. Die synthetischen Materialien wie von @Bassturmator beschrieben scheinen mir hier wirklich von Vorteil und die beste Impro-Lösung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
gmc
gmc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
16.09.08
Beiträge
1.171
Kekse
1.003
Ort
Nähe Heilbronn
falls du an Hanf - Fasern kommst
gibts in jedem Baumarkt zur Abdichtung von Gewinden, da wo Du auch das Teflonband findest (was ich dann doch eher bevorzugen würde, da leichter in der Verarbeitung ...)
 
G
Gast300829
Guest
Es gibt ja auch von Fender Federn für den Tremolo Arm. Die Haben 4mm im Durchmesser und werden in die Gewindebohrung vom Arm gesteckt.
Funktioniert auch gut, man muss nur beachten, dass die Feder max. mit einer Umdrehung vom Arm zusammengedrückt wird.
Dreht man den Arm weiter rein, wird die Feder verformt.
Gelegentlich kommt zum kratzen und harken, dann die Fläche am Gewinde (Arm) etwas abschleifen.

 
nanotone
nanotone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.06.07
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Rödermark
Das geht bei der Pacifica 112 nicht, da das Gewinde in Tremolo-Block unten offen ist.
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.361
Kekse
47.419
Ort
Ruhrgebiet
Hallo @K.OT und herzlich willkommen im Musiker-Board!

Das ist jetzt Dein zweiter Beitrag hier und mir scheint Du liest die threads nicht erst bevor Du antwortest.

Es gibt ja hierfür diese kleinen Federn, aber da das Schraubloch für den Tremolo Arm unten offen ist, funktioniert das hier leider nicht.

K.OT steht hoffentlich nicht für King Off Topic

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gast300829
Guest
Habe ich leider übersehen.
Ich kenne zwar nicht die Form vom Block, aber man könnte ja auch ggf. das Gewinde durchschneiden und von unten ein Gewindestift einsetzen um den Federdruck dann zu regulieren.
Aber kein Problem bin schon wieder raus aus dem Bord.
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.361
Kekse
47.419
Ort
Ruhrgebiet
Habe ich leider übersehen.

Sooo schlimm ist das ja nicht. Das passiert jedem mal.

Ich kenne zwar nicht die Form vom Block, aber man könnte ja auch ggf. das Gewinde durchschneiden und von unten ein Gewindestift einsetzen um den Federdruck dann zu regulieren.

Das ist eine ziemlich gute Idee finde ich, wenn man denn die Fender Federn benutzen will. Ich persönlich fand die in einer Fender Strat gar nicht funktional und hatte deswegen nach einer anderen Lösung gesucht.

Aber kein Problem bin schon wieder raus aus dem Bord.

Na das wäre aber schade. Mein Willkommensgruß war schon ernst gemeint und vielleicht kannst Du ja dieses Forum noch mit anderen guten Ideen bereichern.

Ich war nur irritiert weil Du in dem anderen thread über die Kompatibilität von Fender-Hälsen referiert hast, obwohl es um einen Tausch zwischen B.C. Rich und Harley Benton ging.

*
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben