Zum abmischen: Superlux HD-681(-B) oder HD-668(-B)?

  • Ersteller Pengton Den
  • Erstellt am
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Moin,

zu meinem ersten Audio-Interface möchte ich mir noch günstige Kopfhörer zum abmischen holen.

Mir wurden die Superlux HD 681er emfpholen, die liegen auch genau in meinem Budget (25€).

Meine Frage jetzt:
-> 681 oder 681-B? Die "B" sind ja "linear ausgelegt", heißt das, ohne EQ-Einfluss und quasi "am reinsten"?
Welche sind geeigneter zum abmischen?

oder lohnt es sich die 10€ draufzupacken und die 668er (auch hier 668 oder die "Evo"?) zu holen?
Ist die (Ton-)Qualität viel besser, dass es sich für einen Recording-Neuling lohnt die 10€ draufzulegen, oder sollte ich mir für den 10er lieber noch 2 Sätze Saiten (10er........:evil:) oder eben die Velour-Polsterkaufen, weil der Unterschied so marginal ist?

Superlux 681:
https://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm#bewertung

668-B:
https://www.thomann.de/de/superlux_hd668_b.htm

Evos:
https://www.thomann.de/de/superlux_hd_681_evo_bk.htm

Liebe Grüße
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.831
Kekse
6.630
ich hab' auch so einen aus der superlux serie und war ziemlich positiv überrascht, aber ein
Kopfhörer zum abmischen
ist das nicht.
schon gar nicht, seit ich mir tatsächlich einen zum mischen gekauft habe. direkt auf meinem weg nach süden bei thomann reingeschaut, wieder einmal ein sehr kompetenter verkäufer, und dann... welch ein unterschied:
https://www.thomann.de/de/akg_k702.htm
nein, natürlich nicht deine preisregion, aber weit günstiger als viele behaupten, es sei nötig. mach dir keine hoffnung, daß du mit dem superlux eine 'gültige' mischung hinbekommst.
 
Zuletzt bearbeitet:
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
4.839
Kekse
21.026
Ort
Karlsruhe
Würde den Superlux auch mehr zum Gitarre spielen nehmen und nicht zum abmischen..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Ich würde den Superlux nicht nehmen wenn ich ihn Geschenkt bekommen würde! Hatte das Gefühl als hätte ich verschlagene Ohren! Das es auch gute Reviews gibt wird vermutlich daher kommen, das die Fertigungstoleranzen bei Billigprodukten enorm sind. Bevor du mit den Superlux mischt nimm Apple Earpods oder ähnliches (am besten keine In-Ears weil die zu 95% einen Bassboost haben und die alles in den Mitten maskieren).
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.831
Kekse
6.630
das war klar :) @Pengton Den wird sich bald nicht mehr retten können vor vorschlägen:
in einen laden gehen und anhören. aber laß dich nicht blenden von bum bass und brillianten höhen, beim mischen geht es nicht um bum bass und brilliante höhen sondern um ausgewogenheit, um detailtreue. die habe ich bei weit teureren KH gerade im bass sehr vermißt.
 
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
ich hab' auch so einen aus der superlux serie und war ziemlich positiv überrascht, aber ein

ist das nicht.
schon gar nicht, seit ich mir tatsächlich einen zum mischen gekauft habe. direkt auf meinem weg nach süden bei thomann reingeschaut, wieder einmal ein sehr kompetenter verkäufer, und dann... welch ein unterschied:
https://www.thomann.de/de/akg_k702.htm
nein, natürlich nicht deine preisregion, aber weit günstiger als viele behaupten, es sei nötig. mach dir keine hoffnung, daß du mit dem superlux eine 'gültige' mischung hinbekommst.
Würde den Superlux auch mehr zum Gitarre spielen nehmen und nicht zum abmischen..

Das ist doch mal ne klar Antwort, Danke!

Eine "gültige" Mischung ist mir eigentlich egal, ich dachte nur, ob es unter den ausgewählten einen Favoriten zum abmischen gibt. Dass das Ding nicht zum abmischen per se gedacht ist, ist mir schon klar! ;-)
Also würde der "B" besser passen (als der "normale" Superlux), weil er eben nicht bumm-bass und kristall-höhen hat durch die "lineare Grundabstimmung", hab ich das richtig verstanden?

Vielleicht hab ich mich ein bisschen falsch ausgedrückt.. ich suche einen günstigen Kopfhörer für mein günstiges Audio-Interface, womit ich dann über mein günstiges bzw. kostenloses DAW am bestmöglichen abmischen kann. Deswegen die Frage "Normal" "B" "F" oder "Evo", welcher eignet sich am ehesten zum mischen - für Demo Qualität Songs ;-)

Liebe Grüße




Ich würde den Superlux nicht nehmen wenn ich ihn Geschenkt bekommen würde! .

nimm Apple Earpods
Die würde ich wiederum nicht mal nehmen, wenn ich sie geschenkt bekommen würde... :confused1::D
 
Zuletzt bearbeitet:
netstalker
netstalker
R.I.P.
HCA
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
5.820
Kekse
37.111
Ich hab ein paar Superlux 660 für Musiker im Studio zum Zuspielen, zum Mischen nutze ich lieber einen uralten K240 von AKG - wobei ich auch über Lautsprecher wie Yamaha HS und Dynaudio abhöre; nur über Kopfhörer ist für mich nicht so recht praktikabel.
Kommt aber immer drauf an, (für) was (wen) du mischen willst....
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.500
Kekse
21.304
Ort
Blauen
Ich würde den Superlux HD-681 Evo BK nehmen. Der hat Velour Polster....... :great:
 
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
"lineare Grundabstimmung"

Dann werd ich halt doch ausführlich. Bei Lautsprechern ist es noch relativ verständlich wenn man sagt, das sie linear abgestimmt sind, da schaut das Frequenz-Level Diagramm nämlich so aus: _____________
Bei Kopfhörern ist das anders weil sie je nach Bauform (Over-Ear, In-Ear etc.) Teile des Ohr's und des Hörapparates übergehen. Dein Außenohr filtert nämlich in einem ganz ansehnlichen Ausmaß das Signal bevor es bei deinem Trommelfell ankommt und das noch dazu je nach Auftreffwinkel anders. Das heißt eine "lineare Abstimmung" würde dein gesamtes Hörorgan berücksichtigen und das Ergebnis wäre eben nicht: ___________ sondern etwa so: Bild
Das ist das "Target" auf das Harmann durch ordentlichen Forschungsaufwand gekommen ist. Es ist also nicht so trivial zu definieren was "linear" bei einem Kopfhörer ist wie bei Lautsprechern.

Was mich am Superlux so stört ist, das er bei etwa zwischen 2-5kHz (wenn ich mich recht erinnere) einen rießigen cut hat. Das klingt für mich persönlich so als seien meine Ohren verschlagen. Wenn ich jetzt damit mischen würde, würde ich diesen Bereich immer zu laut drehen weil er mir im Ohr fehlt, also nicht dafür geeignet. Zum Musikhören machts auch nicht wirklich Spaß.

Wenn @siebass sagt, das sein KH nicht schlecht klingt vertraue ich ihm da schon aber mein Eindruck war richtig, richtig schlecht. Die Apple Earpods sind dagegen recht ausgeglichen und haben wenig Verzerrungen, sind also nicht die schlechteste Wahl. Ansonsten lieber etwas länger sparen, das zahlt sich aus. So ein Kopfhörer kann 20+ Jahre halten wenn man drauf aufpasst. ;)

Zum Gitarrespielen kann man in Wahrheit alles nehmen, das ist ja nur mittig.

LG lightsrout
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
lightsrout
lightsrout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
habs ausgebessert :)
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.017
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Hehe, der normale 681 ist ganz gut dazu, zu checken, ob der Bassbereich nicht zu dominant ist.
Und auch, ob die Höhen zu spitz sind - wenns in den Bereichen beim Abhören nicht schmerzt, passt es fast überall :D
Ansonsten ... :whistle:
 
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Super, danke für eure Antworten, besonders auch für die ausführliche Ausführung zur "linearen Abstimmung! :great:

Dann hole ich mir die erstmal als Gitarren-Kopfhörer... momentan nutze ich Skullcandy Boncrusher, so "Gimmick-Kopfhörer" die vibrieren, viel zu voll im Bass und viel zu scharf in den Höhen sind zum abmischen... ich vergesse immer dabei zu schreiben: Ich habe Ansprüche, wie ein Hafennutte... aber nur ein Budget wie ein 5-Jähriger!
Was ich habe ist für die meisten "Müll" und ein Superlux, der 20€ kostet ist zwar nur 1/5 vom Skullcandy (gott sei Dank hab ich die nicht bezahlt.. die sinds Geld absolut nicht wert!) Preis, aber bestimmt 5x so gut im Sound...

Trotzdem kann ich viel aus euren Statements ziehen und weiß:
Wenn du mal "richtig mischen" willst, dann brauchst du was größeres/besseres!
Bis dahin wird der Superlux ein Aufstieg für mich sein, so traurig das auch klingen mag grad :ugly: :D
Und:
Ob ich also den "normalen" Superlux nehme, oder den "linearen" ist egal, weil er wahrscheinlich ehe nicht nach dieser Kurve von Harmann justiert ist, habe ich das richtig verstanden?

Vielen Dank und liebe Grüße
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.017
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Wenn ich noch einen "Preis-Leistungs-Tipp" in Sachen günstige offene KH geben darf: Samson SR 850.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
darfst du, klar und der Kopfhörer sieht sehr gut aus!
Mhm... rein optisch sagt der Samson mit jetzt mehr zu.. technisch kenne ich mich nicht aus.. aber er wird ja auch als "Professioneller Studio Referenz Kopfhörer offen" beschrieben auf Amazon. Natürlich... "29€ Professionell" :-D :-D
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.017
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Naja, "professionell" :rolleyes:
Merke: Da, wo professionell drauf steht, ist meist kein professionell drinne :)
Aber: Der Samson geht in Richtung Hifi, dennoch sind die Bässe und Höhen nicht so doll angehoben. Dadurch ergibt sich schon mal ein einigermaßen brauchbares Klangbild.
Was fehlt ist halt so was wie sehr gute Trennschärfe und Räumlichkeit, aber die gibt es halt nicht im günstigen Preissegment. Für den aufgerufenen Preis aber ist das ein überraschend präziser und ausgewogener Kopfhörer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Cool, danke mjmueller! :)
Ja, deswegen schrieb ich "29€ Professionell" :-D Aber deine Faustregel klingt eingentlich eingängig.. meistens steht ja auch auf den ungesunden Sachen "mit ECHTER Milch".. oder "reich an Vitamin XY"

Habe sie abgespeichert, bisher meine Favoriten! Sehen chic aus und haben super Bewertungen. Zur Not gehen sie zurück! ;-)
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.500
Kekse
21.304
Ort
Blauen
Ah, ich wusste, ich habe was von Superlux. Und jetzt auch gefunden. Einen HD 681 32 Ohm. Das ist schon eine ziemliche Ohrsäge. Sieht man auch an der Kurve, die zur Korrektur eingesetzt wird bei Sonarworks:

Bildschirmfoto 2018-12-23 um 10.29.52.png


also mir deutlich zu viel im Höhenbereich. Zur Ehrenrettung, der fast doppelt so teure ATH M30x macht das auch nicht besser.

Bei meinem Mix und Master Hörer Sennheiser HD650 ist das schon deutlich anders. Der hat ohne Korrektur schon einen ordentlichen Frequenzband.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pengton Den
Pengton Den
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
wow, das ist doch mal aussagekräftig! ;-)
Gibt es dieses oder ein ähnliches Tool zum ausgleichen der Kopfhörer auch umsonst? Dann würde ich mir so eines sicher mal runterladen. Kaufen lohnt sich wie ihr merkt wohl nicht bei mir, ich will wirklich "nur eben mal was Aufnehmen" und "mal eben so was abmischen" :p
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben