Zusammenbau einer Strat oder Modifikation einer vorhandenen, welche Bauteile?

  • Ersteller Rüssel21
  • Erstellt am
Rüssel21
Rüssel21
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
17.05.18
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo Leute,

nach langer Zeit des Mitlesens habe ich mich nun endlich einmal angemeldet. Musikalisch bin ich im Blues unterwegs, aber auch jazziges bzw. Fusion Sachen interessieren mich sehr (Jeff Beck & Co.). Ich habe jetzt nach mehrjähriger Pause wieder angefangen zu spielen. Gitarrentechnisch habe ich eine Classic Player 50`s Strat und eine Baja Tele, dazu einen Fender Blues Deluxe Amp. Insgesamt möchte ich mich als fortgeschrittenen Anfänger bezeichnen, vom Profil Level bin ich noch weit entfernt.

Seit langem hätte ich gerne eine Strat in Surf Green, am besten mit leichtem Aging, kein starkes Relic, nur so das sie nicht ganz so neu aussieht. Derzeit gibt es aber keine derartigen Strats am Markt. Nun war mein Gedanke es mit einem Selbstbau zu versuchen. Als Bodys hatte ich mir den entsprechenden von Rockinger angesehen, welcher zwar nicht geaged ist, dafür aber kostengünstig. Eine teure Alternative wäre etwas von George Forester oder MJT (in Deutschland gekauft). Dazu würde ich einen einteiligen Ahornhals haben wollen. Bisher hatte ich an Rockinger oder einen originalen Fenderhals gedacht.
Kann jemand was zur Qualität der Teile sagen, oder gibt es konkrete Empfehlungen? Man liest ja viel über zu weiche Hälse und billig Holz unter dickem Lack. Kann man davon ausgehen, das ein Fender Hals in eine Halstasche passt, die als Fender-Korrekt angegeben ist? Ich habe noch keine Erfahrungen auf diesem Gebiet. Die Kosten sollten sich in Grenzen halten, vielleicht bis etwa 1300,- Euro für die komplette Gitarre.

Eine zweite Möglichkeit wäre, das ich eine gebrauchte Mex. Strat kaufe und einfach den Body tausche.

Viele Grüße
 
Eigenschaft
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
04.03.09
Beiträge
7.437
Kekse
72.578
Ort
Ländleshauptstadt
Willkommen im Board! :)

Ich kann lediglich was zur Qualität von einem Göldo-Body berichten, den ich in meiner Strat verbaut habe. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke, dass viele inzwischen Göldo-Bodys anbieten - auch Rockinger (?).
Der verbaute ist im Shaping 1A, hat eine schöne Maserung. Ob er mehrteilig und furniert, oder wirklich zweiteilig ist (2TSB), vermag ich nicht zu sagen, aber das ist mir auch egal. Was ich für ganz wesentlich halte: die Fräsung der Halstasche ist extrem paßgenau. Der Hals meiner Classic 60 passte ideal.

Vorgestellt habe ich den Body übrigens hier ab #9.
 
Rüssel21
Rüssel21
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
17.05.18
Beiträge
21
Kekse
0
MJT Bodies haben einen sehr guten Ruf. Bei Captain Körg gibt´s gerade einen in Surf green, nur mit Weather Checking, ohne aging für 497.-

Genau den hatte ich gesehen und auch schon Kontakt zum Captain aufgenommen. Allerding sind 497,- Euro schon einen ganz schöne Hausnummer. Aber so sollte er eigentlich aussehen.


@Stratspieler
Bei Göldo und Rockinger handelt es sichum die gleichen Bodys. Danke für den Link, die scheinen ja wirklich nicht schlecht zu sein.
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Die MJT Teile sind vergleichbar mit "Custom" Shop Qualität, sehr gutes Zeug, daher auch der Preis. Ich wohne nur 500m von der Lounge vom Captain weg und hab da mal einen Nachmittag mit diversen Fender Strats und den Nachbauten vom Cap verbracht. Die Dinger sind echt top, vor allem sieht das Aging oder Checking wirklich klasse aus.

Du kannst Dir ja auch einfach eine gebrauchte Road Worn Strat kaufen und nur den Body tauschen:)
 
Rüssel21
Rüssel21
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
17.05.18
Beiträge
21
Kekse
0
Du kannst Dir ja auch einfach eine gebrauchte Road Worn Strat kaufen und nur den Body tauschen:)

Das wäre eine Idee. Ich hatte schon überlegt die einfache classic 50`s in SFG zu kaufen und den Body gegen einen MJT o.ä. zu tauschen. Was mich zögern lässt ist die einfache Hardware der classic. Ich habe ja bereits eine Classic Player, welche Original schon mit 2-Punkt Trem, Klemmechaniken und custom Shop PU`s ausgestattet ist. Da liegt die classic doch drunter, so dass man da noch einiges tauschen müsste.
 
G
Gast252951
Guest
Die MJT Teile sind vergleichbar mit "Custom" Shop Qualität, sehr gutes Zeug, daher auch der Preis. Ich wohne nur 500m von der Lounge vom Captain weg und hab da mal einen Nachmittag mit diversen Fender Strats und den Nachbauten vom Cap verbracht. Die Dinger sind echt top, vor allem sieht das Aging oder Checking wirklich klasse aus.

Du kannst Dir ja auch einfach eine gebrauchte Road Worn Strat kaufen und nur den Body tauschen:)

Ich weiß nicht für was man die Roadworn bekommt, aber ich schätze für 600-700 ? Auf der Captain Seite gibt es zB auch eine Tele für 1500-1600 € inkl. Koffer. Der Koffer kostet um die 140 € wenn man ihn so kauft. Die hat auch Nitro und laut Aussage des Captains sind die Nitro Bodies immer MJT. Da wäre man, wenn man den Koffer im o.g. Angebot abzieht, gar nicht weit entfernt vom Preis der Roadworn + MJT Body.

Aber es freut mich deine Beurteilung über die Captain Gitarren zu lesen. Ich werde vermutlich bald mal hinfahren um ein paar zu probieren. Wenn dann alles passt, ziehe ich in Erwägung eine zu nehmen.
 
Rüssel21
Rüssel21
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
17.05.18
Beiträge
21
Kekse
0
Der Captain hatte mir noch gesagt das ein Neubau mit MJT Body etc. etwa 1800,- Euro kosten würde.
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
@Kluson Die Fahrt lohnt sich, vor allem solltest Du auch ein Auge auf seine Amps werfen, falls Du auf Fender stehst:)

Manchmal verkauft der Captain auch Ausstellungsstücke, aber 1.500 musst Du schon rechnen. Verglichen mit Relic Fender CS ist der Preis trotzdem mehr als fair.
 
G
Gast252951
Guest
@Kluson Die Fahrt lohnt sich, vor allem solltest Du auch ein Auge auf seine Amps werfen, falls Du auf Fender stehst:)

Manchmal verkauft der Captain auch Ausstellungsstücke, aber 1.500 musst Du schon rechnen. Verglichen mit Relic Fender CS ist der Preis trotzdem mehr als fair.

Mit 1500 habe ich auch kein Problem. Ja Fender Amps sind nett, aber ich habe einen und zudem habe ich mir für den gerade einen 112 Box geholt. Aber den Fender spiele ich aktuell gar nicht mehr so oft, seit dem ich mir den Marshall VM geholt habe.
Netter Cleansound und mit Pedalen davor in jede Richtung zu biegen, von der eigenen sehr variablen Klangregelung mal abgesehen :) Was meine Erfahrung betrifft im Übrigen der schönste Cleansound, den ich von einem Marshall kenne ( den JTM45 kenne ich leider nicht aus eigener Erfahrung )
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.582
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Der Captain hat auch einen SFG Body für 197,- verfügbar....damit könntest Du mit einem passenden Neck, Barfuss Pickups und ordentlicher HW unter 1.5k bleiben...
 
coucho
coucho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
27.05.15
Beiträge
1.045
Kekse
3.164
Ort
Pforzelona
Der Captain hatte mir noch gesagt das ein Neubau mit MJT Body etc. etwa 1800,- Euro kosten würde.
Mal eine Frage zur Güte, warum ziehst Du nicht in Erwägung direkt bei MJT zu bestellen?
Entweder den Body oder gleich Full Kit Custom Order - da ist dann auch gleich der Hals (Musikraft ist der günstigere Hals) und die Hardware dabei. Hat den Vorteil Du hast die Gitarre genauso wie Du sie dir vorstellst ohne Kompromisse, da Du bestimmst welche Farbe, wie stark das Aging sein soll, das Weather Checking etc.
Du musst noch die Pickups und Elektronik zusätzlich besorgen und einbauen(lassen).

Du sparst Dir im Gesamtpreis (+ 22,5%Zoll und Einfuhr) natürlich noch den Zwischenhändler oder Du schaust mal ab und zu in den MJT Ebay Shop, ob Du dir was günstig schießen kannst? Nur mal so als Idee und die Kommunikation mit den Jungs von MJT ist exzellent und seriös.
http://www.mjtagedfinishes.com/vts-model/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Klapperstorch
Klapperstorch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
20.06.11
Beiträge
158
Kekse
741
Ort
Franken
Wenn man es nicht eilig hat und sich auch nicht so sehr auf bestimmte Eigenschaften festlegt, dann auch unbedingt immer die Kleinanzeigen durchforsten...ich habe so z.B. einen MJT Body mit Callaham Tremolo für 350 € abgestaubt :great:

Meine andere Partscaster hat einen Custom-order Body von George Forester und der steht dem MJT in nichts nach!! Super lackiert und dazu auch noch günstiger als eine Bestellung bei MJT.

Auf beiden sind Hälse von Allparts, ebenfalls über Ebay-Kleinanzeigen gefunden.

20171228_185517.jpg
20171228_185713.jpg
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
04.03.09
Beiträge
7.437
Kekse
72.578
Ort
Ländleshauptstadt
...@Stratspieler...Bei Göldo und Rockinger handelt es sichum die gleichen Bodys. Danke für den Link, die scheinen ja wirklich nicht schlecht zu sein.

Bittesehr, gern. Die Preise stimmen und ab und an werden diese Bodys auch in der Elektrobucht angeboten. Tipp: Zoundhouse Dresden mal schauen und mal dort vorsichtig und unverbindlich nach den Preisen fragen. ;-)
 
Katuta
Katuta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
01.07.14
Beiträge
324
Kekse
1.225
Ort
Essen
Ich habe neulich eine Strat mit Rockinger Body und Hals zusammengebaut und etwas früher auch schon mal einen Hals verbaut. Ich kann nur Gutes über die Qualität sagen, steht dem Original m.E. in nichts nach.
 
Rüssel21
Rüssel21
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.19
Registriert
17.05.18
Beiträge
21
Kekse
0
Ich hatte mit George Forester telefoniert. Sehr angenehmer Kontakt. Mir wurde gesagt, das es sich auf Grund der extremen Nebenkosten nicht mehr lohnt einen MJT Body aus den Staaten zu importieren. Deshalb habe ich mich gleich von der Variante verabschiedet.

Ich hatte vor Jahren mal eine Diego Strat Sumpfesche mit RW Hals. Das war eine Super Gitarre um die mich alle beneidet hatten. Diego, Rockinger und Göldo sind ja verschiedene Namen für das gleiche Produkt. Falls die Qualität so geblioeben ist, wäre das wirklich nicht schlecht, nur leider kein Nitro Lack. Nitro wird ja oft überbewertet, aber bei Poly Lacken kommt es halt auf die Dicke an.
 
skerwo
skerwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.250
Kekse
28.393
Ort
nähe München
Da musst du dir bei den Göldo Teilen keine Gedanken machen. Die sind gut und dünn lackiert. Ich hatte auch schon 3 Diego bzw Göldostrats. Waren alle sehr gut :great:
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.582
Kekse
56.768
Ort
Burglengenfeld
Die Rockingerteile sind wirklich hauchdünn lackiert. Ich hab ebenfalls eine Diego Strat, die spiele ich seit ~15 Jahren und da ist am Hals zB fast kein Lack mehr dran und auch am Body sieht man das "Aufpolieren" durch den Arm. Leider hat diese Strat eine 7.5" Radius was mir bei längeren Einsätzen inzwischen zu anstrengend ist, der Radius meiner Schwarz liegt bei 10 bzw 12" was mir deutlich mehr liegt....
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben