Zusammenhänge der Töne von Melodie und Tonart

von raiglo, 29.11.06.

  1. raiglo

    raiglo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hallo Freunde der Musik

    ich habe mal eine Frage, mit der Bitte um Hilfe. Ich spiele Gitarre als Begleitinstrument (meistens Akkorde und nur ein paar Intros) und singe dazu (Beat, Pop, Balladen). Könnt Ihr mir sagen, wie ich Melodien heraushören kann, bzw. anders gefragt: bestehen alle Teile eines Liedes immer aus den Tonleiter-Tönen der entspr. Tonart?

    Also z.B. C-Dur: C, D, E, F, G, A, H und C. Jetzt z.B. beim Refrain eines Liedes: Jede Silbe ist ein Ton. Sind diese Töne in jedem Fall der zuständigen Tonleiter zu entnehmen? Im Normalfall? Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und freue mich auf eine Antwort.

    :great: Danke.
     
  2. cheters

    cheters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Hi Raiglo,

    bei einfachen Liedern z.B. Volksliedern bestehen die Töne nur aus der zuständigen Tonart.
    Schon bei Pop-Songs ist das meist nicht mehr der Fall, da zum einen die Tonart mehrfach wechseln kann (Modulation) aber auch viele Zwischenakkorde und Chromatik eingebaut werden kann. Das Heraushören von Melodien ist Übungssache, das macht auch jeder anders. Manche hören mehr die Intervallfolge der Melodie, andere richten sich nach Harmonienen und beziehen den Melodieton zum Grundton um ihn zu erkennen.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...