Zwei Combos - eine Gitarre...aber gleichzeitig?

von cubiskel, 29.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cubiskel

    cubiskel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    916
    Erstellt: 29.10.10   #1
    Halo miteinander,
    hier geht es eigentlich weniger um eine technische denn um eine musikalische Frage. Ich mach am Sonntag den Roadie für eine befreundete Band bei einer Halloween-Party. Einer der Gitarristen hat einen Halfstack (Laney, glaub ich...), der andere nur zwei Combos (eine Probe/auftritt, eine für zu Hause). Um mehr Druck zu bekommen (erwartet sidn ca 200 Leute...) sollen beide Combos zusammen eingesetzt werden (keine PA, nur HK Gesangsanlage vom Sänger dabei).
    Die Combos sind:
    VHT Lead 20 (Röhre, 20W, 1x 12)
    Egnater Rebel 30 (Röhre, 30W 1x 12)
    Ausprobiert haben wir Gitarre -> Booster -> Y-Kabel -> beide Combos (Combos übereinander gestellt)
    Aufgrund der unterschiedlichen Characteristic klingt es extrem matschig. Alles was über angezerrt hinaus geht dickt ein.
    Mit der gleichen Kette aber Overdrive statt Booster und beide Combos auff "Clean" geht es gut.
    Aaaaber: wenn wir weiter aufdrehen fängt die VHT langsam an in den Overdrive zu gehen was in Kombination mit dem OD-Pedal wieder shitty kling.....

    Gibt es eine Lösung genug Pegel mit der Kombi zu erzeugen und trotzdem halbwegs transparent rüber zu kommen?

    merci
    Christian
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.598
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 29.10.10   #2
    sucht euch einen der beiden combos aus, dessen klang euch besser gefällt. da geht ihr mit der gitarre rinn. von diesem amp geht ihr mit dem FX-send in einen splitter oder ein stereo-gitarreneffekt (z.b. stereo-chorus), dann mit den beiden ausgängen in die beiden FX_returns der beiden combos.
    auf deutsch: eine Vorstufe, 2 Endstufen.
     
  3. cubiskel

    cubiskel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    916
    Erstellt: 29.10.10   #3
    Danke, das klingt Gold wert :)
    Die Egnater ist zweifellos besser(für den Geschmack meines Kumpels zumindest), also nehmen wir diese Als Vorstufe
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.598
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 29.10.10   #4
    ich würds zumindest mal so versuchen. viel glück!
     
  5. buschreiter

    buschreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    358
    Kekse:
    333
    Erstellt: 29.10.10   #5
    Von mir auch viel Glück. Würde den Gitarreros aber doch vorschlagen, beim nächsten Mal die Gitten über eine PA laufen zu lassen. Machen wir selbst bei kleineren Gigs (so 60-100 Leute) in Kneipen so. Gesang, Gitarren, Bass und Bassdrum werden abgenommen. So hat der Toni ausreichend Möglichkeiten...
     
  6. cubiskel

    cubiskel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    916
    Erstellt: 29.10.10   #6
    Danke für eure guten Wünsche, Glück können wir echt gebrauchen.
    Wie beschrieben gibt es dort keine PA und der Auftritt erfolgt mit Hausmitteln. Besonders die bandeigene HK LUCAS für den Gesang wird wahrscheinlich sich nicht dursetzen können.....
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    5.244
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 29.10.10   #7
    Um welche Lucas handelt es sich genau? Prinzipiell spricht nichts dagegen, darüber die Gitarre laufen zu lassen. 200 Leute mit Combos zu beschallen wird nicht funktionieren.
     
  8. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.598
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 31.10.10   #8
    warum soll das bitte nicht gehen? auch solche 20-30 watt verstärker können sehr laut!
     
  9. Lucces

    Lucces Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    954
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    658
    Erstellt: 31.10.10   #9
    aber der klang ist doch einfach nicht so gut steuerbar der mischer kann nicht lauter und leiser machen und die combos beschallen dann direkt nur wenige für die es dann zu laut ist und die hinteren hören nichts mehr ...
     
  10. DirkPispers

    DirkPispers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    517
    Erstellt: 31.10.10   #10
    Habe kürzlich Mike Landau lauschen dürfen und der hat 300 Zuschauer mit zwei Fender HRD mehr als ausreichend beschallt.
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    5.244
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 31.10.10   #11
    Gleichmäßiger Klang überall im Zuschauerraum, ohne dass es vorne zu laut und schrill und hinten zu leise und dumpf war? War das ein Raum mit besonderer Akustik (Konzertsaal)?

    Gitarrenlautsprecher sind vom Abstrahlverhalten nicht gleichmäßig genug für eine großflächige Beschallung. Außerdem müsste man sie ebenso wie PA-Boxen deutlich über den Köpfen der Zuschauer anbringen, damit die Leute hinten auch noch den gleichen Klang abbekommen. Zuschauer sind einfach ein enormer Absorptionsfaktor.
     
  12. Lucces

    Lucces Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    954
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    658
    Erstellt: 01.11.10   #12
    genau das hab ich gemeint :great:
     
  13. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.285
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    52.511
    Erstellt: 01.11.10   #13
    Drum spricht unser Toni immer von Dämmfleisch :D
     
  14. DirkPispers

    DirkPispers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    517
    Erstellt: 01.11.10   #14
    Beim Landau war das tatsächlich ein Raum mit sehr guter Akustik.
    Ich habe aber auch schon Thomas Blug ohne PA mit 1 x 12 " Box gehört. War in einem vollen Club fast überall gut zu hören.
     
Die Seite wird geladen...

mapping