Zwei Marshall Amps zusammenschließen (erweiteter FullStack)

von Olaf1, 30.04.08.

  1. Olaf1

    Olaf1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hallo ich möchte gerne zwei Marshall Topteile simultan benutzen also den einen als Preamp.
    Ich besitze einen JCM 800-2210 (100 Watt mit Kanalumschaltung und Effect send/return buchse)
    und ein JVM 410 (100 Watt mit Serial/Parallel-Effect loop und Power Amp Insert/Serial Loop mit Pre-Amp out/Send und Power Amp in/return buchse).Nun möchte ich den JVC 800 gerne als Preamp nutzen. Wie muss ich eigentlich die beiden Verstärken genau verkabeln? :screwy:
    Ist etwas besonderes bei der Leistung (unterschiedliche Watt 50/100 ) zu beachten.
    Funktioniert das ganze auch mit einem Marshall JCM 2204 (50 Watt) ohne send /return Buchsen? Kann man da die Boxenbuchsen als Ausgang nehmen?
    Das ganze ist alles nur ein Versuch. Ich habe in einem alten Marshalkatalog
    (1986) gelesen dass es funktioniert (nannte sich erweiteter Fullstack)
    natürlich, wie sinnvoll, ohne Beschreibung. Ich weiß das früher in den 80 Jahren viele Gitaristen zwei Marshall zusammengeschlossen haben um etwas „mehr Dampf“ zu haben.
    Bei den Modellen 1959 (100 Watt) und 1987 (50 Watt) scheint das wohl kein Problem zu sein.

    Leider habe ich bisher nirgendwo Hilfe gefunden. außer einigen an halbwissen. Sorry!:confused:
    Ich hoffe auf eure Hilfe.
    Gruß Olaf
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Also vom JVM zum JCM müsstest du vom Slave out in den Poweramp In (FX-Return) Aber wie ich das verstehe willst du den JCM als Preamp benutzen und dann in den JVM, das halte ich persönlich für quatsch. Wenn dein JCM keinen FX-Send oderso hat, kannst du das glaube ich knicken.
    Aber wozu braucht man das und wieso willste nicht den JVM als Preamp benutzen? Es ist ja irgendwie quatsch einen Amp mit so einer vielseitigen vorstufe einfach nur als zweite Endstufe zu nutzen.
     
  3. Olaf1

    Olaf1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Hallo Freddy3792,
    Ich bin mit dem JVM auch wirklich zufrieden.
    Es ist einfach wie schon geschrieben ein Versuch und weiter möchte ich gerne wissen ob nun quatsch oder nicht wie so etwas verkabelt wird. Warum und weshalb ist doch eigentlich egal.
    Ich habe das Früher öfter mal gesehen und würde es heute gerne mal reproduzieren und auch gerne wissen wie so etwas funktioniert und worauf zu achten ist.
    Wie auch immer.
    Experimentieren und probieren nach eigenen Geschmack mit dem Equipment gehört sicher auch zur Musik. Sonst würden wir sicher noch auf Brettern mit Drähten spielen.
    ;)
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Vom Preampverstärker aus dem FX send in den FX-return des anderen Amps. An beide müssen aber Boxen geklemmt werden, damit du dir nix kaputtmachst - auch wenn dann nur aus der einen Box was rauskommt.
     
  5. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.220
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Nein.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.04.08   #6

    Naja, wenn er vom JCM 800 über den Boxenausgang in eine Loadbox geht, und daraus eben in den JVM wäre es möglich.

    kostet aber unnötig und der JCM 800er sound ist doch im 2. Kanal des JCM in ausgezeichneter Qualität vorhanden. den unterschied hört man jedenfalls nicht deutlich.
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 30.04.08   #7
    Wenn du schon mit zwei Amps experementieren willsst, warum probierst du es nicht mal mit Biamping? Ich könnte mir gut vorstellen, daß ein jcm800 und ein Jvm 410 entsprechend eingestellt (Eq. Gain,...) wirklich gut zusammen klingen.
     
  8. Olaf1

    Olaf1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #8
    Also ich denke ihr habt gemerkt das ich nicht in der Amp-theorie (außer der gelesenen Betriebsanleitung*gg*) drin stecke.
    Ich muss zugeben das ich mich all die Jahre nicht wirklich mit Tunings usw. beschäftigt habe. Ich glaube jetzt wird es aber kompliziert also was ist bzw. wie funktioniert denn ein/dasBiamping? Ist das was schlimmes :D
     
  9. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 30.04.08   #9
    Nein, das ist etwas gutes. Du spielst dann im Endeffekt über zwei Verstärker gleichzeitig, also jcm800 und jvm. Dazu brauchst du aber einen A/B/Y Switch, wie den z.B.:

    https://www.thomann.de/de/taylor_abb.htm

    Ich habe einfach den ersten genommen, der das kann. Damit verteilst du das Signal deiner Gitarre auf beide Amps gleichzeitig, es geht auch getrennt. Heißt, du könntest auch zwischen den Amps hin und her schalten oder einfach beide aktivieren.

    Wenn du beide Amps nun gut aufeinander abstimmst, damit sie sich klanglich ergänzen und nicht gegenseitig die Frequenzen streitig machen, könnte das wirklich sehr gut klingen. Also unterschiedliche EQs und nicht zuviel Gain, damit es schön differenziert klingt. So kriegst du einen wesentlich breiteren Sound hin, als mit einem Verstärker (logisch ;))
     
  10. Olaf1

    Olaf1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #10
    Klingt verlockend ,ist aber nicht das was ich eigentlich versuchen möchte.
    Meine Idee war es den einen Verstärker (meinetwegen den JCM2210 oder2204) in den JVM
    als Preamp einzuschleusen. Also ohne Umschaltbox. Wie währe denn da die Verkabelung?
    Gitarre in den JCM aus der Send-Buchse raus in den JVM Power Amp Input rein?
    Währe das die richtige Methode? Oder mit der Gitarre In den JCM dann vom Preamp out in den Send Kanal des JCM da aus den Return raus in den Poweramp in??
     
  11. Olaf1

    Olaf1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #11
    Sorry doppelt gepostet...
     
  12. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 30.04.08   #12
    Ersteres funktioniert: Effekt-Send vom JCM800 in den Effektreturn des JVM.
     
  13. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.220
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 30.04.08   #13
    Ja, davon war aber nicht die Rede. Da hielt ich es dann doch für sinnvoll, das zu schreiben, war nicht als Spam gemeint. ;)
     
  14. typhon

    typhon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    198
    Erstellt: 30.04.08   #14
    Komme ja nicht auf die Idee, ein kabel vom JCM Sent in den JVM Input zu stecken... das machst du nur einmal xD
    Also Gitarre -> JCM - FX Sent -> FX Return - JVM -> Box
    Und wie gesagt, an den JCM auf jeden fall auch eine Box hängen!
     
  15. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 30.04.08   #15
    Hat die JVM Endstufe nicht den selben Aufbau, wie diejenige des JCM800er ?
    Ich meinte, ich habe gelesen, dass die ziemliche gleich sind.
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 30.04.08   #16
    Zeig mir mal eine Marshall-Endstufe, die nicht aufgebaut ist wie eine Marshall-Endstufe. Die sind eigentlich alle verdammt gleich, weil Marshall hier seit 40 Jahren genau das selbe baut. :D

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping