009ner / 010er Unterschiede??

von Mandalay, 14.07.04.

  1. Mandalay

    Mandalay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.04.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #1
    Hi
    ich spiel siet ich ne gidda hab 009er saiten. en kumpel von mir ist jez davon auf 010 umgestiegen. wo siend denn die unterscheiden zwichen den saiten.(die 010er siin dicker ok!!) ich mein jez von wegen sound, technikmöglich keiten, usw...
    Gruß Manda
     
  2. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 14.07.04   #2
    du kannst mit dickeren saiten weiter runterstimmen!
     
  3. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 14.07.04   #3
    ähm... naja sie sind etwas dicker. damit straffer gespannt bei gleicher tonhöhe. an deinen möglichkeiten änderts kaum was. wenn du runtertunst isses halt nicht so schlabberig. bendings brauchen etwas mehr kraft.
    rein theoretisch geben dickere saiten auch einen etwas "fetteren" sound, aber ob du da den unterschied 9er / 10 er hörst... :confused:
     
  4. Mctwist

    Mctwist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.07.04   #4
    Die E-Saite ist um 004 dicker (von 042 auf 046) und das hört man!
     
  5. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 14.07.04   #5
    Reißen 09er Saiten leichter als 10er ? Oder gleichen sich stärkere Straffung und Dicke wieder aus?
    Also ich bin nach 1/2 Jahr E-Gitarre auf 10er Saiten umgestiegen...und Terz-Bendings sind kein Problem...
     
  6. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.07.04   #6
    man darf aber nicht vergessen, dass die angaben in inch bzw. Zoll sind. Bir mir im Seitensatz stehen die genauen unterschiebe, aber ich habe jetzt keine Lust den rauszuholen
    :p
     
  7. Mandalay

    Mandalay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.04.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #7
    wie siehts mit picken aus. also ich mein ob mann mit dickeren saiten schneller /langsamer ist??
     
  8. Mctwist

    Mctwist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.07.04   #8
    Ob nun Zoll,Zentimeter oder Seemeilen...die Dicke hat Auswirkungen auf den Sound.
     
  9. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.07.04   #9
    soli spielen sich einfach leichter mit 09er saiten. tatsache. für rhythmus allerdings fast ungeeignet .. schwingt viel zu sehr.
     
  10. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 07.09.04   #10
    Wie sehr spühre ich den unteschied von 0.10 un 0.11?
    Spiele 0.10 und möchte wissen wo der untschied ist wenn ich auf 0.11 wechsle.
     
  11. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 07.09.04   #11
    also rein nominell ist es derselbe :) .. du kannst halt bei 11ern noch schlechter benden, dafür klingt es noch nen Tick fetter. Den Unterschied merkt man auf jeden Fall.
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.09.04   #12
    Das kommt drauf an, was und wie du spielst. Für Rh kein Problem. Für saubere schnelle Bendings und ausgedehnte Vibratos wird's mit 011 schon ziemlich hart.

    Alternativen:

    Ich habe unten grundsätzlich 26 36 46 drauf. Oben variiere ich je nach Gitarre

    009 012 015

    oder

    010 013 016

    D.h. ich kombiniere immer aus verschiedenen Sätzen

    Auf meiner "Jazz"-Gitarre geht's hingegen mit 012 016 erst los.
     
  13. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 07.09.04   #13
    was ist das denn für ne "Jazz"-Gitarre?? :D ..

    btw. 1000! :).
     
  14. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.09.04   #14
    Ich spiel schon relativ lange sehr dicke saiten (kein metal). Undzwar nehm ich das so eine mischung aus dicken basssaiten (rhythmus) und dünnen hohen saiten (solo).

    Ich würde daher die Ernie Ball Skinny Top Heavy Bottom emfehlen 10-13-17-30-42-52

    Ich find die klingen fetter und druckvoller...und lassen sich besser bespielen...

    greetz thomas
     
  15. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.09.04   #15
  16. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 08.09.04   #16
    Ich spiele Dean Markley

    LTHB (10er Signature Serie) da sind die Seitenverhältnisse:
    10
    13
    17
    30
    42
    52

    Bei normalen 10er von Den Markley ist es wie bei fast allen anderen Marken:
    10
    13
    15
    26
    36
    46


    Ich denke ihr seht den Unterschied ;)
    Die e und h Seiten wie 10er ganz normal, aber dann halt nach unten hin fetter
     
  17. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 08.09.04   #17
    Ja, ich hab solche von GHS drauf! :rock:
    Werden allgemein, wie schon hier erwähnt, als "Skinny Top-Heavy Bottom" oder "Thin/Thick" bezeichnet! :cool:
    Ich hab mir n Satz Ernie Ball Power Slinky (11-48, mal sehen wie ich die Bendings hinbekomm ;) ) gekauft, die ich bald ausprobieren werde. Und danach test ich mal n Standard-Satz. Dann hab ich so die gängigsten Größen durch. Ich hab mal im Laden auf dünneren Saiten gespielt, war wahrscheinlich sogar n Standard-Satz, der hat sich wesentlich angenehmer "gezupft" gespielt und ich spiel halt auch gern mit Fingern. Keine Frage, ich liebe den fetten Sound von nem 10-52 Satz. Mal sehen ob ich nen guten Kompromiss finde...;)
     
  18. Figl K.

    Figl K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    24.09.04
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #18
    Tja, der Vorteil bei dicken Saiten ist einfach der Sound! Wenn man den wirklich guten Gitarissten auf die Saiten schaut, dann wird große Augen kriegen, denn Jazz Gitarristen spielen dann schon mal 13er oder dickere Saiten.
    Ich selbst habe mir angewöhnt 12er zu spielen. Auf der Akkustik habe ich genauso 12er. Saitenmarke ist eigentlich egal. Ernie Ball oder DR nehm ich meistens.
    Tja und Bendings sind dann eine Frage der Kraft.
    Big Advantage! Die Saiten reißen eigentlich nur sehr sehr selten. Mir ist noch keine gerissen, hoffe auch nicht, dass mir das bei der Spannug passiert!
     
  19. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 08.09.04   #19
    ich spiele auf meiner ibanez sz nen 10er satz und auf meiner zerberus morpheus 9er. ich persönlich komme auf langen mensuren mit dünneren saiten besser klar, als mit dickeren, auf kürzeren dagegen mag ich etwas dickere mehr. ist aber eh alles ne sache des geschmacks.
     
Die Seite wird geladen...

mapping