100 Watt Amp

von Floho, 31.01.06.

  1. Floho

    Floho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.06   #1
    Hi erstmal ! :)

    Meine Bandkollegen haben vom Equipment her mal fett aufgestockt und nun muss ich nachziehen. Deshalb wollte ich mal wissen welche 100 Watt Verstärker ihr vorschlagen würdet, wenn ich ein relativ geringes Budget habe (250 Eurolonen). Natürlich auch unter der Berücksichtugung, dass ich bei eBay ein Schnäppchen machen könnte ^^. Wäre nett wenn ihr mir ein paar Anhaltspunkte gebt.

    Bye Flo
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.01.06   #2
    Erzählst du uns mal, warums 100 Watt sein müssen?
     
  3. Bea@guitar

    Bea@guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.01.06   #3
    normalerweise reicht ein 60 Watter locker...kannst ja mal meinen Treat kommen (link: Signatur), da wurden empfehlunger für 60 Watter in der Preisklasse abgegeben!!:great:
    Aber wenns nen 100 Watter sein MUSS würd ich mal in nen Musikgeschäft gehen und welche antesten oder einfach auf bessere Antworten als meine warten!!
    Viel Spaß!!;)

    MfG Bea
     
  4. Floho

    Floho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.06   #4
    naja ^^ ... mhh ... ich hatte nur einen 100 watter im Sinn, weil es ab und zu wirklich recht laut sein muss ^^ ... aber kannst mich gerne überzeugen ... im moment muss ich gegen einen 50 watter amp ankommen und einen 300 watt bassdingensamp ... ka ... und ich wollt halt sichergehen, dass ich genug power hab. aber kannst mich gerne vom gegenteil überzeugen :)
     
  5. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 31.01.06   #5
    Mal ehrlich:
    das wird nichts.... erstmal ist die Kohle knapp bemessen und nur weil deine Bandkollegen "aufgestockt" haben, musst du doch nicht gleich "nachziehen". :eek:

    Außerdem ists wichtig zu wissen, welche Musikrichtung ihr spielt. Zusätzlich kommt es nicht auf die Wattzahl an.... Da Du neu hier im Forum bist würde ich Dir daher empfehlen, die SuFu zu benutzen. Informier dich am besten über den Unterschied zwischen Röhren- und Transistorverstärkern. Da gibts grade in der Lautstärke große Unterschiede: So sind 100 Watt aus einer Röhre viel lauter als 100 Watt aus einem Transistor... Und ganz ehrlich:
    100 Watt ist schonmal ne Hausnummer, die reizt man nicht so eben aus...;)
     
  6. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 31.01.06   #6
    Wattzahlen von Bass und Gitarre kannst Du so schlecht vergleichen.
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.01.06   #7
    Tu ich:

    Um nur doppelt so laut zu sein wie ein 50 Watt-Verstärker bräuchtest du 500 Watt. Da sind 100 Watt nicht wirklich was dagegen.
    Der Unterschied zwischen nem 100Watter und nem 50Watter ist bei der Lautstärke nicht wirklich so dermassen krass als dass es sich als Kriterium lohnt.

    Such dir nen Verstärker, der dir vom Umfang, der Bedienung, der Flexibilität und dem Sound zusagt.
    Aber such dir KEINEN verstärker nur aufgrund der Wattzahl. Das geht in die Hose, vor allem bei diesem Budget. Garantiert.
     
  8. Floho

    Floho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.06   #8
    ok ok :) ich verstehe :)
    also auf jeden fall muss mein marshall 15watter weichen, da er wirklich nicht laut genug ist für bandproben. Deshlab würde ich jetzt gerne einen "vernünftigen" in der preiskategorie 200-300 euro haben. Ich spiele Funk - Grunge - EmoRock - Prog - Brötchen-Funk ... und erwarte vom Amp nur cleane Sounds ... das ist es eigentlich ... integrierte Effekte oder so sind mir auch shcnurz ...

    Danke für die Hilfe ! ich stell mich doof an :D

    bye flo
     
  9. Bernde

    Bernde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 31.01.06   #9
    wie wäre es mit einem gebrauchten hughes&kettner attax 100? mir hat der immer sehr gut gefallen!
     
  10. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 31.01.06   #10
    in der preisklasse fallen mir spontan keine alternativen zum peavey bandit oder fender frontman ein, wobei ich mit dem peavey gute Erfahrung gemacht habe.
     
  11. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 31.01.06   #11
    Nur cleane Sounds? :eek: Wirklich?
    Ich finde die FenderAmps für cleansounds richtig geil...
     
  12. Floho

    Floho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.06   #12
    jop. den rest mach ich über bodentreter, wenn ich überhaupt mal ne bischen was anderes brauche.
     
  13. Bea@guitar

    Bea@guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.01.06   #13
    Joa, Fender für Clean ist gut:great: ...da musste dir einen aussuchen...ich kann nur das sagen was alle schhon zu mir gesagt haben: ''probieren geht über studieren'', also einfach in nen Laden gehen und probieren...so ich glaub das würde dir jeder Musiker auch vorschlegen!!!:D

    LG Bea
     
  14. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 31.01.06   #14
    @ B-Saite
    Hab ich das richtig in Erinnerung das du die Fender Teile noch nicht mal angespielt hast und noch nicht mal wirklich gehört hast? Wenn ja: Wie kannst du dann nur aufgrund der Meinung anderer sagen, dass die für Clean gut sind? Wenn ich mich falsch erinner: Dann Sorry! Hab cih dann irgendwie verwechselt...:rolleyes:

    Back to Topic:
    Hab ja selber 'nen H&K (näheres siehe Sig) und den Cleansound find ich persönlich einfach nur klasse...schön warm und hat einfach was! Fender hingegen ist in meinen Augen, zumindest bei der Frontman Serie sehr kalt und steril im cleanen!

    Aber das ist bei Amps echt eine Geschmacksfrage!!! Der eine steht mehr auf warm, der andere weniger und und und...wie schon gesagt: Antesten!
     
  15. JointVenture

    JointVenture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 31.01.06   #15
    was kannst über den sonst noch so sagen? hatte den schonma im auge...

    mfg
     
  16. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 01.02.06   #16
    hi,
    ich denke auch das du da mit dem fender frontman gut dran wärst. mir gefällt der clean eigentlich sehr gut (hab den letztens mal spaßes halber im music store in köln getestet).
    nur weiß ich jetzt nicht wie er mit nem bodentreter davor klingt, wobei ich die interne verzerrung recht gut fande für den preis.....aber von dem was ich hörte sollen sich fender amps sehr gut mit zerr pedalen verstehn.
    gruß Philipp
     
  17. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.06   #17
    na gut wenn das so ist:

    dann leg nochmal n fuffi drauf und hol dir den Laney TF 200
    (den combo hatte ich bevor meinen kitty hawk erstnaden habe)
    65 watt mit röhre in der vorstufe
    (ausserdem 3 Kanäle und von jazzchorus clean bis brachial-metal ist alles möglich)
    und das baby hat einen dermaßen geilen cleansound das alles zu spät ist
    lautstärkemäßig hat es im übungsraum locker gereicht und mit ner 1x12er zusatzbox unten drunter sogar um kneipengigs ohne ein mikro davor zu spielen

    geh mal auf die seite von laney http://www.laney.co.uk/site.htm
    und hör dir mal die soundsamples von allen TF Amps an
    für den preis bekommste IMO nichts besseres

    cleanmäßig ist der fender zwar gut, aber mit effekten kannste den eher vergessen
    dann schon lieber crate oder peavey bandit, aber keinen frontman
    der is zwar billich, aber so klingt er aus meiner sicht auch
    und dann ärgeste dich und willst ihn wieder loswerden, das nur mit verlust blablabla

    wärst nicht der erste hier drin...:p
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.02.06   #18
    so doof wies klingt aber ich find den line6 spider 2 clean echt klasse. alles andere an dem teil is zwar imho ne katastrophe und damit is der hier keine passende empfehlung aber clean isser echt... naja clean eben :D

    edit: mir persönlich gefällt das dreckig-cleane. obwohl man das eigentlich gar nich als wirklich dreckig beschreiben kann... auch egal. tatsache is, ich find den clean sound von meinem valvestate recht gut. aber jedermanns geschmack isses eben nich. marshall eben :)
     
  19. Bea@guitar

    Bea@guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.02.06   #19
     
  20. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.06   #20
    Naja selber gespielt hab ich noch nicht:( , aber nen Kumpel von mir hat den kleinsten von Fender (ich glaub das ist der 15Watter) und da hat der mir was vorgespielt (clean) und ich fand das voll gut:D ...ich konnte mir selber keinen Fender leisten, ich hatte grad mal 100€ und musste einen für Bandproben kaufen...

    LG Bea[/QUOTE]


    aber genau da liebe bea liegt der springende punkt.

    der 15watter klingt echt nich schlecht. n kumpel von mir nimmt nur seinen kleinen fender für die recordings her. er stellt die kiste ins klo, n mikro mit rein und der sound ist einfach nur noch geil. klingt auf den aufnahmen fast wie´n großes stack und der hall vom klo passt genial dazu. (ungefähr so wie´n marshall stack in ner halle)
    fürn übungsraum wäre der aber absolut nicht tauglich da er in den hohen lautstärken ganz schnell anfängt zu zerren und das wars dann mit clean.

    was anderes ist es wenn man die größeren amps aufreisst, da diese dann gaaanz anders klingen. und der frontman (zumindest der 212, ich weiss nicht obs auf den FM65 auch zutrifft) hat wie hier auch schon mehrfach besprochen das problem, dass die lautstärke von 1 bis 4 sehr laut wird und sich nur sehr schwerlich leiser regeln lässt, aber sich von 5 bis 10 nicht mehr viel tut. das kann in einer band schon zu problemen führen. denn dann macht sich jeder lauter, der sänger muss schreien um sich zu hören, wird somit evtl schneller heiser usw.

    daher ist es IMO wichtig, auch im bandraum ein arbeitsgerät zu haben, das man flexibel und sehr gut auf die einzelnen gegebenheiten anpassen kann. der bandit 112 ist da ein paradebeispiel, da man trotz "nur" zwei kanälen plus boost sehr viele sounds zaubern kann. mit nem multieffekt ala vamp, pod, korg AX1500 etc. kann man dann z.B. auch in den line in gehen und somit nur die endstufe des amps nutzen und ist dann auf den clean kanal nicht mehr angewiesen. aber auch das ist geschmackssache und muss ausprobiert werden.
    du siehst amp-kaufen ist gar nicht mal so einfach...

    von daher
    nach möglichkeit immer antesten und wenn man was gefunden hat was einem gefällt, was bezahlbar ist und sich für was entschieden hat: schauen wo´s das am billigsten gibt.

    wenn antesten nicht möglich ist bieten die meisten hersteller auf ihren seiten auch soundsamples der einzelnen amps an. die sind sicherlich nicht als einziges entscheidungskriterium zu betrachten, geben aber eine gewisse grundrichtung vor, ob der amp dir gefällt oder nicht. ausserdem klingt der auf den samples immer anders als im übungsraum. (siehe mein beispiel mit den recordings über den fender 15 watt:rolleyes: )
     
Die Seite wird geladen...

mapping