11er Ernie Ball Saiten

von Klonkrieger2, 26.10.05.

  1. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #1
    Hallo,

    Ich wollte mir heute mal 11er Saiten von Ernie Ball kaufen, doch leider gibts da verschiedene. Bis jetzt hab ich immer die normalen 10 Ernie Ball drauf gehabt und zuletzt die 10-52er.
    Könnt ihr mir bitte sagen welches die normalen 11er sind? Weil die 10 sind ja nickel wound und die 11er sind ja nickel platet:confused:

    Was is jetzt der richtige? Die da: https://www.thomann.de/ernie_ball_2220_prodinfo.html?sn=5383feed8d5c847ed58e8c40125395e6

    Achja. Kann ich die 11er ohne weiter draufziehen oder muss ich da vorher irgendwas einstellen? Klar, nacher vll. Saitenlage und Oktavreinheit, aber ihc mein vorher.
     
  2. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 26.10.05   #2
    ich spiel die gleichen wie im link.

    bin überaus zufrieden. musst wahrscheinlich den hals etwas nachziehen, und eventuell den FR. Wüsste nicht was du vorher einstellen solltest.
     
  3. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #3
    Erst mal vielen Dank für die super schnelle Antwort.

    Wo ist denn der Unterschied zwischen den wound und plated?
    Meinst du mit FR, Floyd Rose? Ich habe ne Epi Les Paul.

    Ich hab halt gedacht dass man den Hals vorher ein bisschen "stärker" einstellen muss damit der nicht bricht. naja egal
     
  4. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 26.10.05   #4
    Du musst den Hals ein bisschen mehr spannen, da durch die höhere Saitenstärke mehr Zug auf den Hals kommt und er dadurch ein bisschen mehr "nach vorne" kommt.
     
  5. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 26.10.05   #5
    Wound bedeutet die Legierung um die Basssaiten sind gewunden, also wie üblich.
    Bei Plate sind sie wie draufgepresst, weiß nicht wie ich es auf die Schnelle erklären soll.

    Die Plate sind auf jeden Fall viel glatter als die Wound und sollen länger halten. Allerdings geht etwas Höhenbrillianz verloren. Geschmackssache....
     
  6. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #6
    Laut der Hülle von den Saiten ist nur dur G-Saite plated
     
  7. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 26.10.05   #7
    Bin mir gerade nicht mehr sicher ob das so stimmt.

    Die G Saite ist bei Egitarren meistens nicht umwickelt. In deinem Fall aber schon.
     
  8. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 26.10.05   #8
    Das ist nur eine Info aus diesem Grund:
    Bei Westerngitarren ist die g-Saite häufig umsponnen (wound). Es aber auch Saiten gibt, wo die g-Saite nicht umsponnen (plain) ist.

    Ich frag mich, wieso man das bei E-Gitarrensaiten angibt, schließlich ist es total üblich, dass die Diskantsaiten (g,b und e) nicht umwickelt sind. Somit ist diese Angabe irgendwie überflüssig...:confused:
     
  9. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 26.10.05   #9
    Nein, p = plain, also nicht umsponnen.
    Warum? Siehe mein vorheriger Post.
     
  10. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #10
    Aaaah Danke.

    Also bedeutet diese "p" auf der Hülle nichts anderes als Plain, also ganz "normal" wie die h und e saite, weder plated noch wound?!
     
  11. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 26.10.05   #11
    Ja!
    Plated sowieso nicht. :D Das ist ein Herstellungsprozess, der wenn dann alle Saiten betrifft und nicht nur einzelne. ;)
    Üblich bei Saiten ist entweder Roundwound oder nickel plated. Ernies sind nickel plated.
     
  12. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #12
    Jetzt hast du mich wieder verwirrt. naja egal. In ner halben Stunde hab ich sie eh und dann kann ich ja berichten
     
  13. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 26.10.05   #13
    :D

    Das mit dem plated kannst du in Zusammenhang mit Saiten umwickelt oder nicht, vergessen. Hat damit nichts zu tun. In diesem Zusammenhang gibt es nur p für plain (nicht umwickelt) und w für wound (umwickelt).
    Wieder alles klar? ;)
     
  14. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 26.10.05   #14
    Ich denke, sie haben das einfach dazugeschrieben, da bei Sätzen für tiefere Tunings gerne mal die G-Saite umwickelt ist. Nur um Missverständnisse auszuschließen... aber anscheinend passiert ja das genaue gegeteil. :D
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 26.10.05   #15
    :confused:

    Also erstmal, um welche Ernie Balls handelt es sich da nun? Die machen ja Saiten mit Umspinnung aus reinem Stahldraht, nickelbeschichteten (nickel-plated) Stahldraht, und reinem Nickeldraht.

    Nun kann man Kerndrähte wie blanke (nicht umsponnene) Saiten auch aus purem Stahl oder aber mit Zinn (tin) oder Messing (brass) beschichteten Stahl machen. Daß das klangliche Auswirkungen hat, ist klar. Manchmal (diverses von Thomastik-Infeld) kann man sich das sogar aussuchen.

    Bei G-Saiten bezeichnet p vs. w üblicherweise ob blank oder umsponnen. Im Prinzip ist letzteres die Lösung der Wahl für das notorische G-Saitenproblem, aber leider mit kräftigeren Saitenstärken einhergehend, die für die meisten eben nicht die der Wahl sind.

    Roundwound bezeichnet, daß der Kern mit Runddraht umsponnen ist, Halfround/Groundwound, daß er mit abgeschliffenenem Runddraht umsponnen ist, Flatwound, daß er mit Flachdraht umsponnen ist. Als Material für die Umspinnungsdrähte kommen dabei die o.g. Möglichkeiten (und noch einige mehr) inbetracht. Nickelplated und roundwound sind z.B. die nämlichen von Ernie Ball, GHS Boomers oder Dean Markley NickelSteel.
     
  16. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 26.10.05   #16
    @Heike: :great: danke^^

    also ich hab sie jetzt aufgezogen und die G Saite is wie die h und e-saite, also plain?!
     
  17. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 27.10.05   #17
    Sieht so aus :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping