12" Speaker in 8"-Combo-Gehäuse?

  • Ersteller Nachmacher
  • Erstellt am
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
Moin.

Bin neu und hätte da mal eine Baumarktfrage an die Amp-Bastler:

Ich hab zwei identische 8"-VOX-Combos. Sie sind auch nicht wertvoll, deswegen würde ich vielleicht einen opfern.
Im Grunde klingt das alles toll und das Teil geniesst auch ein gewisses Ansehen, denn es klingt - für meinen Geschmack - anständig. Dennoch würde ich aus dem einen gerne das Chassis und den 8"-Speaker rausschmeissen - denn es würde ein 12"-Lautsprecher reinpassen. Er soll also ein 1x12"-Cabinet werden, das ich mit dem verbliebenen Combo betreiben mag. Einfach deswegen, weil ich das mit einem anderen Lautsprecher getestet habe und es mir logischerweise noch besser gefällt.

Der grösste Teil des 12" wäre (nach dem Passendmachen) frei hinter dem Bezugsstoff. Der obere Teil hingegen (sagen wir mal 15% des Gesamtdurchmessers) hingegen wäre abgedeckt durch das obere Holzbrett.

Beeinträchtigt die zum Teil abgedeckte den Klang des Speakers sehr? Oder könnte das durchaus reichen, wenn der Grossteil der Membran frei hinter dem Stoff ist? Gibt es da Erfahrungswerte?
Ansonsten müsste ich das obere Brett ja auch ausschneiden lassen müssen, was ich aus optischen Gründen eigentlich blöd fände. Und zu aufwendig wäre mir das sowieso. Das ist doch bloss eine Schnapsidee.

Ihr wisst schon was ich meine: Die Innereien sollen komplett raus, ein 12er rein und anschliessend soll das Teilchen einfach unverändert aussehen. Ich will quasi das - aber in zwei Original-Gehäusen:

 
G

Gast252951

Guest
Anders dürfte es schon klingen - aber besser ? Das Gehäuse bleibt ja trotzdem recht klein, oder ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
OK, danke!
Das ist natürlich ein komplett berechtigter Hinweis. Hab mich mit der Sache nicht wirklich auseinandergesetzt.

Ja, das Gehäuse wäre so klein, dass der 12er mit etwas Luft gerade reingeht. Aber es stimmt: Die Gehäuse spielen ja wohl auch ne entscheidende Rolle... :redface: Und ich dachte, dass das mit einem Speakertausch erledigt wäre.

Das Gehäuse hat die Aussenmaße von 40/40/20 cm.
Es gibt fertige 1x12-Lautsprecher von namhaften Herstellern, die nur 2 oder 3 cm mehr haben (EDIT: aber fast die doppelte Tiefe, sehe ich gerade). Ich muss jetzt auch nicht den kleinen Amp zersägen, wenn es von vornherein klar ist, dass das beschissen klingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.180
Kekse
18.911
Ort
Schleswig-Holstein
ich würde es nicht machen, der Speaker muss atmen und das kann er nicht
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
ich würde es nicht machen, der Speaker muss atmen und das kann er nicht
Jo, alles klar! Habe mich auch schon wieder von der Schnapsidee verabschiedet: Das ergibt alles keinen Sinn, damit kann ich gut leben :).

.... man bekommt alles , was es braucht , um eine box zu bauen , die eben so aussieht , wie die vöxe
Auch irgendwie geil! Danke.
Da muss man dann nur rechnen, ob nicht gleich ne Komplett-Neuanschaffung sinnvoller wäre. Aber ich will mir doch auch mal so gerne etwas basteln! :D
 
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.497
Kekse
39.182
Ort
Limburg an der lahn
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Brocke

Brocke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.01.15
Beiträge
851
Kekse
1.591
Wenn du zwei Pathfinder 15r hast, könntest du doch auch ein Stereo (oder Doppelmono?) Setup aufbauen. Viele Pedale wie Delays bieten ja Stereoout.

Ich schließe gerne mal zwei Amps an und nutze dann ein Pingpong oder Pan Delay.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
Wenn du zwei Pathfinder 15r hast, könntest du doch auch ein Stereo (oder Doppelmono?) Setup aufbauen.
Auch spannend, über so etwas hab ich nie nachgedacht. Ist ja nur für zuhause und ich bin auch kein Profi - aber ich mag Sound.
Tatsächlich sind es ein Cambridge 15 und ein Pathfinder 15R. Das heisst, die sind quasi-identisch. Der Pathfinder ist ne Volltranse mit Reverb und dem blauen 8" (aus Marketinggründen so gelabelten) Bulldog und der Cambridge (ohne Reverb), dafür hat er eine Röhrenvorstufe und einen Jensen P8R-Speaker. Den originalen blauen hab ich mal mechanisch getötet. Beide genügen meinen Ansprüchen total.

Es geht mir ja nicht um Lautstärke, sondern um Optionen, um 'weniger boxy' und es darf auch gerne gut aussehen. Steht ja immerhin mitten im Wohnzimmer. Ausserdem haben beide den schwarzen Diamond-Bezugsstoff und ich hab den passenden Gitarrengurt dazu :rolleyes:. Wenn dieses Scheiss-Auge bloss nicht so ne grosse Rolle spielen würde.

Du meinst, ich könnte ans Ende der Signalkette so ein Reverb klatschen und das teilt dann auch das Signal auf? So A/B/Y-mässig?
Ginge das auch mit dieser Boss-Leslie-Emulation RT-20? Da sind auch so viele Buchsen hinten dran. Hab mich halt noch nie mit so etwas beschäftigt :redface:.
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

...wenn ich mich richtig erinnere gibt es doch zwischen 8" und 12" nochmal ne Zahl....ach ja richtig: 10":D

Das Verhältnis Gehäusegrösse und Membranfläche muss einfach stimmen. Ne Box wo n 12er gerade so rein passt klingt mit dem immer recht dünn, egal welcher es ist. Die gleiche Box hat mit nem saftig klingenden 10er deutlich mehr Chancen für ausgewogenen Klang...

Du kannst gleich doppelt auf die Nase fallen mit deinem ursprünglichen Vorhaben-es gibt so einige 12er die sogar erst in Oversize-Gehäusen wirklich klingen, zB. der von mir favorisierte Eminence Swamp Thang.

Gruss,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
...wenn ich mich richtig erinnere gibt es doch zwischen 8" und 12" nochmal ne Zahl....ach ja richtig: 10":D
Waaas? Ne 10? :eek:

Das war tatsächlich auch mal ne Option, ist es eigentlich auch immer noch.
Allerdings gab es den Pathfinder 15 auch als limitierte Auflage ab Werk mit einem 10er mit einem blau lackierten Celestion. Verhältnismässig rar - und jetzt rate mal, wer so einen hat :redface:. Das Gehäuse ist sogar etwas kleiner als das des 8"-Combo. Unglaublich, aber wahr. Der klang mal toll, hat aber einen Defekt, der leider nicht der Standard-Defekt ist.

Aber auch Du hast Recht: Die auf 10" umgebauten Pathfinder sind gut.
 
progheaven

progheaven

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.20
Registriert
08.08.13
Beiträge
786
Kekse
977
Ort
Neuss
was für nen Defekt denn? Was spricht dagegen den funktionierenden Verstärker in den anderen Combo zu bauen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Brocke

Brocke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.01.15
Beiträge
851
Kekse
1.591
Das mit dem Boss RT 20 müsste eigentlich funktionieren.
Es müssen auch keine zwei Identischen Amps sein. Geil ist auch wenn einer Clean und der andere leicht angezerrt ist. Oder einer vor und einer hinter dir. Muss man halt etwas probieren aber den vollen, satten klang finde ich richtig gut.

Gruß Jörg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
was für nen Defekt denn?
Er lässt sich nicht einschalten. Das Ding bleibt aus. Die LED geht nicht an. Und es verbraucht auch keinen Strom wenn 'eingeschaltet'. Als ob der Schalter defekt wäre. Ist er aber nicht.

Was spricht dagegen den funktionierenden Verstärker in den anderen Combo zu bauen?
Es passt nicht. Ich müsste an dem originalen 10"-Pathfinder rumsägen. Und das würde ich gerne vermeiden (ansonsten Top-Zustand). Die Idee war mal, das komplette Chassis zu tauschen. Das haut aber nicht hin. Zum einen wegen der Maße - und zum anderen gibt es 2 verschiedene Pathfinder/Cambridge-Serien: die Bedientafel wurde im Laufe der Produktion mal um 180° gedreht und es kamen noch ein paar Buchsen hinzu. Und damit auch die Breite der Einheit - ohne Säge geht da leider nix. Das mit den Buchsen wäre recht einfach lösbar, das andere leider nicht ohne Weiteres. Ich brauche also einen bestimmten Pathfinder zum Schlachten; und den suche ich schon. Allerdings könnte ich den kaputten auch mal zu einem Elektronik-Mann bringen :redface:.
 
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
Ich hab das eben ZUFÄLLIG (hüstel :)) bei YouTube gefunden:


Bis auf die Gehäuseecken und die zerstörte Front ist das eigentlich doch recht witzig.
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.280
Kekse
31.032
Ort
Süd Hessen
Ich finde denke der Combo würde vom 12“ Speaker profitieren. Wenn der dann oben eine Handbreit abgedeckt ist , ist das nicht optimal, weil das Abstrahlverhalten, (noch) „ungünstiger“ wird. Ein auf dem Boden stehender Combo fönt so schon nur die Hosenbeine und das Brett fördert diesen Effekt noch. Nicht soo schlimm wirkt dieser Effekt, wenn der Verstärker stark gekippt aufgestellt wird und direkt in Richtung Ohr strahlt. Dann wird man kaum einen Unterschied zu einer komplett offenen Speakerfront hören.
Das mit dem „Atmen“ ist bei einem offenen Gehäuse auch gegeben. In einen Fender Blues Junior werkelt auch ein 12“ und funktioniert da grandios.
Bevor man sich ggf. an einen Umbau macht, würde ich aber dringend prüfen, ob da tatsächlich Platz ist. Der 12er baut auch wesentlich tiefer! Da kann das Verstärkerchassis im Weg sein.

Nichtsdestotrotz, wenn 2 Pathfinder vorhanden sind, würde ich die auch lieber parallel betreiben. Gerade zuhause ist Stereo mit etwas Chorus (...das muss kein Stereochorus sein, sondern Monoeffekt auf einen der Amps reicht!) sehr cool und schafft eine Fülle und Volumen, was ein 12“ alleine kaum bringen wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Nachmacher

Nachmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
23.07.13
Beiträge
287
Kekse
518
Ort
Bremen Rock City
Ich finde denke der Combo würde vom 12“ Speaker profitieren.
Ich denke das eigentlich auch.
Allerdings habe ich einen Cambridge mit nachgerüstetem 10". Und der musste schon am unteren Rand zerflext werden. Ebenso musste wegen des Magneten ein Ausschnitt in die Verstärkerabschirmung. Da ich aber noch einen herrenlosen 12er Celestion Greenback habe, hatte ich ursprünglich auch an den gedacht. Der müsste aber höher und hätte einen Magneten mit wesentlich grösserem Durchmesser. das wäre ne grössere Operation - ich glaub ich lass es lieber.
 
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.497
Kekse
39.182
Ort
Limburg an der lahn
Aber ich will mir doch auch mal so gerne etwas basteln! :D

ich glaub ich lass es lieber.

na na na *erhobenen finger schwenkt ......

.... da muß wohl etwas nachgeholfen werden , inspiration :

e3iq4dlru0u3fihq2.jpg


gekrönt ist das ganze mit einem kleinen ampeg ax44c ...... er hat zwei vorstufen und ( !!!! ) für den eingebauten stereo chorus , 2 getrennte endstufen .

diese landen in der oberen box an zwei 8" speaker .

eine weitere endstufe versorgt den darunter befindlichen 12" .

....... unsereins läßt dann über die beiden 8" den stereo chorus laufen und fügt das clean signal dem 12" zu ....... ich empfinde diesen sound einfach klasse :) .
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben