13 Songs fertig, 80er Metal-Rock-Projekt muss nun...

von Delay of Love, 02.02.08.

  1. Delay of Love

    Delay of Love Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #1
    ...endlich umgesetzt werden.

    Mit anderen Worten:
    Ich habe 13 Songs geschrieben und möchte die jetzt aufnehmen.

    Da es ein Projekt ist mache ich alles, also E-Gitarre, E-Bass und Gesang, die Drums programmiere ich.

    Ich besitze:
    Cubase SX
    Terratec Soundkarte
    Vox Tonelab SE


    Habe zwar schon Erfahrung mit Recording machen dürfen über das Tonelab SE, dennoch habe ich einige Fragen.

    Wie nehme ich den Gesang auf, was brauche ich da. Einen Mikrofonvorverstärker, richtig?
    Ok aber wie funktioniert das genau? Schliesse ich den genau so wie eine Soundkarte am PC an?

    Wie nehme ich den Bass auf? Er sollte clean bleiben. Gibt es Mikrofonvorverstärker mit einem LineIn, sodass ich den auch für die Bassaufnahme nutzen kann, oder wie nimmt man einen Bass sonst auf.

    Ich halte sehr viel von Qualität, also am Ende sollte der Sound schon gut sein. Ok, ich weiss es liegt in erster Linie an meiner Spieltechnik und Einstellungen.
    Es soll zwar nur ein Demo werden, aber ich finde sie Songs sehr gut und die haben mehr verdient;)

    Ich habe im Laufe dieses Threads sicher noch viele Fragen.

    Danke schon mal

    Lg
    Roman
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 03.02.08   #2
    hi!
    imn prinzip sind alle deine fragen hier im forum bereits zigmal beantwortet worden - es gibt auch sehr gute workshops hier!

    es gitb sogar spezielle internetseiten/foren die sich nur mit homerecording beschäftigen ->einfach danach googeln.

    aber ums kurz zu machen:

    bass kannst du einfachheitshalber über dein tonelab aufnehmen - einfach einstöpseln am besten einen guten clean-amp aussuchen, und dich mit equalizer spielen, bis der sound passt.
    das sollte für eine gute "demo" auf jedenfall reichen!

    zum gesang:
    ja, da benötigst du einen mikrofonpreamp -> die meisten homerecording-sound-interfaces haben so einen bereits integriert. welche interface für dich am besten passt, findest du am besten heraus, in dem du hier im forum in der sektion "Recording -> Interfaces" dich ein wenig einlest!

    der vorteil des interfaces wäre auch, dass du die qualität vom gitarrensound und basssound erheblich steigern kannst, da diese interfaces um einiges besser sind als die onboardsondkarten des PCs/laptops.

    wenn du so ein interface (welches deine soundkarte ersetzt) nicht anschaffen willst, benötigst du trotzdem einen mikrofonpreamp für gesang - von dem aus stöpselst du den ausgang des preamps an deine soundkarte des PC/laptop.

    ich weiß auch nicht, wie gut deine soundkarte ist - welches modell hast du genau? evtl hat diese schon einen brauchbaren mikro-preamp dabei!

    ich hoffe das hilft dir mal, grundlegend, am besten ist aber du blätterst hier im forum einfach ein bisschen herum - genügend info sollte zu finden sein!!

    alles gute
    /alex
     
  3. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Vielen Danke hast mir schon mal geholfen.
    Ich habe die Terratec EWX 24/96, ist schon ein älteres Modell, keine Ahnung ob die das richtige ist, war früher jedenfalls mal eine sehr gut bewertete Soundkarte.

    Zum Bass:
    Werde ich so versuchen.
    Danke!

    Zu den Interfaces.
    Hast recht, gibt echt viele threads dazu, da den richtigen zu lesen ist gar nicht einfach:rolleyes:, was empehlst du da?

    Und meinst du genügt das Cubase als Studio, oder brauch ich noch mehr dazu?

    Lg
    Roman
     
  4. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 03.02.08   #4
    Ich empfehle dir den Toneport UX2 von Line6...damit kannst du Gitarre/Bass/Gesang aufnehmen...würde also perfekt passen (du brauchst sonst nichts mehr dazu...der Toneport ist dann auch deine externe Soundkarte.
     
  5. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #5
    Ist das Toneport UX2 auch mit dem Cubase kompatibel ?
     
  6. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 04.02.08   #6
    Natürlich; ich verwende den Toneport auch mit Cubase. :)
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Hi Cubase reicht auf jeden Fall aus.

    Du wirst Dich aber imho an drei Ecken mit freeware oder kostenpflichtigen Programmen noch weiter auseinandersetzen müssen:
    - Effekte für Gitarre und Bass
    - Effekte wir Raum und Hall für die Endbearbeitung
    - sounds für die drums

    Auch dafür gibt es hier auf dem board oder anderswo Workshops und threads.

    Im Grunde kannst Du auch folgendes machen:
    Die Sachen gut aufnehmen (das ist keine sehr große Sache) - und dann die Nachbearbeitung (sounds/Effekte) und den Mix jemanden machen lassen, der davon was versteht und die entsprechenden Teile hat.

    Im zweiten Fall kann das Ergebnis besser sein und geldmäßig könnte es auf das Gleiche hinauslaufen.
    Wenn Du Dich allerdings auf Dauer damit auseinandersetzen willst, dann lohnt sich imho, dass Du Dich da wirklich reinschaffst.

    x-Riff
     
  8. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #8
    Und der Sound klingt gut? Auch der bass?
     
  9. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #9
    Danke, ja Effekte ist das Stichwort beim Mastering, ich weiss.

    Welche für Git, welche für Bass und welche für Drums und Gesang? Gibt es da ich sag mal Regeln?
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Hi delay of love,

    bringt imho nix da so auf die Kürze reinzugehen.

    Lies Dich mal durch die Workshops bzw. die web-site homerecording.
    Gibt auch einen ganz einfachen Grund:
    Das Ergebnis und der Aufwand, den Du betreiben willst, entscheidet darüber, was Du wissen solltest und mit was Du Dich auseinandersetzt.
    Es gibt sicher Faustregeln, was man absolut nicht machen sollte. Aber auch die können eher störend sein, wenn Du Dich tiefer mit der Materie auseinandersetzen willst.

    Das lohnt sich dann aber auch, wenn Du es als einen Anfang von einem Lernprozess siehst.
    Möglicherweise findest Du aber auch jemand, der sich schon in Bereich recording und Mastering auskennt, seine Kenntnisse mal gerne ausprobieren will und dem es an Grundmaterial fehlt?

    x-Riff
     
  11. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Vielen dank, kennst du zufällig gute thread hier?
    Frage desshalb weil es ja so viele gibt.

    Lg
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.02.08   #12
  13. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #13
    Vielen dank schonmal.

    lg
    Roman
     
  14. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #14
    Gibt es hier im Board irgendwo einen thread, wo beschrieben wird, wie man mit dem Cubase einen Song (Audio + Midi Drums) aufnimmt bzw mastert?

    Ich bin schon am suchen, hab aber noch nichts passendes...

    Lg
    Roman
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 04.02.08   #15
    Dein Handbuch wird dir helfen. Viel Spaß beim lesen :)
     
  16. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #16
    Ja das stimmt, nur steht da soviel drinnen, oje...
     
  17. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.02.08   #17
    Wenn Dir das zuviel ist, Delay, dann solltest Du Deine Ambitionen noch mal überdenken.

    Neee - ich formuliers mal so: die Grundsachen wie Projekt eröffnen, Audio- und Midi-Spuren in vernünftiger Qualität aufnehmen, Latenz beseitigen, Spuren mit Effekten bearbeiten, Spuren mischen > das gehört zum Grundzeug und dazu ist das Handbuch da - und dieser Aufwand ist überschaubar.

    Sauber aufnehmen auch. Drum programmieren. Na gut - da geht auch noch mal bißchen Zeit drauf.

    Ich denke damit hast Du erst mal gut zu tun.
    Das musst Du Dir reinschaffen - sonst hat es keinen Wert. Kannst ja mal schauen, ob es ein gutes Einsteigerbuch gibt. Aber ich sach mal so: wenn Du andere Einsteiger-Bücher für andere software nimmst (word, excel): da stehen ab und zu gute Tipps drin, aber dafür Geld ausgeben - das ist Geschmacksache. Aber kannst Du ja mal nach schauen.

    Dann bekommst Du eine Qualität hin, wo Du es anderen vorspielen kannst - beispielsweise Leuten, mit denen Du eine Band gründen willst oder wo Du es mit einem echten drummer (von vocals habe ich hier noch nix gelesen: ist das instrumental-mucke?) aufnehmen kannst oder so.

    Aber das ist dann von der Quali, die man von "normalen" CDs gewohnt ist - die also an Endkunden gehen können - noch meilenweit entfernt.

    Dafür musst Du Dich noch mal ordentlich in Effekte, recording, Nachbearbeitung reinbegeben, wenn Du es selbst und in einer guten Qualität haben willst.

    Aber nun ja - Du kannst ja auch einfach mal anfangen mit den Grundlagen und einem oder zwei songs und dann mal schauen wie weit Du damit kommst und dann weiter überlegen ... Schaden wird es sicher nicht.

    x-Riff
     
  18. Delay of Love

    Delay of Love Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #18
    Ehrlich gesagt, aufnehmen ist ja kein Problem im Cubase, hab ich schon oft gemacht und kann ich sehr gut, es geht rein um die Nachbearbeitung, also wie verfeinere ich alles nach der Aufnahme, wie mache ich ein komplexes Musikstück draus, wie lasse ich ein Klangbild entstehen.

    Das ist mein Problem, weil ich die Audio-Bearbeitung nicht ganz verstehe.

    Lg
    Roman
     
  19. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 04.02.08   #19
    Ich weiß nicht, inwiefern das mit den Effekten gemeint war, aber bei dem Toneport ist eine Software namens "Gearbox" dabei, die meiner Erfahrung nach wesentlich besser als Guitarrig/Amplitube etc. ist.

    Effekte für Bass/Gitarre/Gesang...auch mit brauchbaren Presets. Außerdem ist der Toneport mit Modelpacks erweiterbar...theoretisch kannst du mit dem Toneport also genau die gleichen Klänge wie mit einem POD XT erzeugen.
     
  20. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 06.02.08   #20
    Prinzipiell empfehle ich auch immer den Toneport, aber da du ja schon das Tonelab hast, brauch du den eigentlich nicht.

    Die Terratec ist soweit ich weiß ganz okay, sollte auf jedenfall brauchbare Ergebnisse liefern.
    Hast du da auch schon XLR-Anschlüsse dran?

    Evtl. brauchst du auch kein Interface mehr, die Soundkarte reicht wohl, dann nurnoch einen Mic-Preamp.

    Für Drums kann ich nur das Programm Addictive Drums empfehlen. Ich glaub momentan kriegt man da nirgends mehr für sein Geld.
    Sehr authentische Sounds, viele Presets, weit modifizierbar, auch sehr Heavy geeignet.

    Zum Mixen musste einfach mal ein par Workshops lesen, evtl. ein Buch kaufen.
    Ansonsten einfach hier den Mixing-Bereich nutzen und dir ein par Tipps zur Soundverbesserung geben lassen.


    Bin sehr gespannt, steh auf 80s Metal :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping