150 watt zu laut ?

von Rojos, 19.03.06.

  1. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #1
    ich bin echt am grübeln...bei unseren Proben spiel ich nen Warwick Sweet 15..so 3/4 aufgedreht..davor BDI21 und nen Kompressor, Bass ist Hohner The Jack....drummer mit doublebasses, die eine gitarre mit nem 100 W. röhrenstack, der andere ne 70 Watt transe. gesang via kleiner PA. Musik ist thrash/metal/rock.Und der drummer( der kein anfänger ist, sondern recht viel live erfahrung hat) meint immer, ich wäre zu laut ??? freitag hatten wir nen gig, da spielte ich ein Behringer TOp und ne normale Box..und ich war schon wieder zu laut auf der bühne...
    kann mir mal einer nen Denkansatz geben ? Ich glaube dem drummer wirklich, das ich zu laut bin..nur wie kann das im Proberaum sein, bei so einem kleinen Amp ? Der Raum ist so ca. 25 qm groß, eine Seite mit fenstern. Normaler ehemlaiger Büroraum.
     
  2. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 19.03.06   #2
    Wenn du zu laut bist ,dann dreh dich doch einfach leiser :great: .
    150 watt sind 3/4 aufgedreht schon laut.
    Ich betreibe meine 120 watt Kiste auch immer halb auf 2/4 Mastervolume im Proberaum.
     
  3. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #3
    das ist natürlich ein aansatz..aber dann hör ich mich nicht mehr :-)
    Das es sein, das es daran liegt, das die anderen 3 Jungs mit gehörschutz spielen ?
    ev. verändert das ja bei denen den Gesamteindruck und hebt die Bässe an ?
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 19.03.06   #4
    Kann gut sein, kommt auf den Gehörschutz an. Irgendwie glaub ich nicht daran, dass eine lineare Absenkung aller Frequenzen bis in den Bassbereich durch solche Stöpsel möglich sind. Lasse mich gern eines besseren belehren.

    Gruesse, Pablo
     
  5. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 19.03.06   #5
    Kann (!) u.U. tatsächlich an billigen Gehörschützen liegen, dass die die Bässe krasser wahrnehmen. Falls die allerdings Elacin-Gehörschutz verwenden, denke ich nicht, dass das der Fall ist. Andererseits können 150 Watt auch verdammt laut sein. Ich habe auch bei meiner Abschlussfeier mit irgendeiner 15" SWR-Combo (so ähnlich diese hier, nur 15" und ältere Variante) eine komplette Halle mit (laut Lehrerangaben) so um die 400 Personen aufwärts beschallt. Und das, ohne dass die Box mit Mikro oder DI-Out (hat die das? ist zu lang her) abgenommen wurde). Auf der Bühne habe ich mich zwar nicht gehört, weil ich direkt neben einer der PA-Boxen stand und die ja nicht den Bass wiedergegeben haben. Im Publikum soll man mich jedoch klar und deutlich gehört und gespürt haben. Also: Evtl. liegt es am Gehörschutz, ansonsten solltest du dich evtl. etwas leiser drehen, so 150 Watt können halt ganz schön laut sein!

    @palmann: Ich glaube, dass glaubt keiner von denen, die noch keinen Elacin-Gehörschutz in den Ohren hatten. Ich glaubte es auch nicht, war aber erstaunt: Es stimmt! Es ist alles nahezu linear gedämpft.
     
  6. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #6
    es sind Elacin-Gehörschutz, soweit weiss. Hmm..aber wenn 150 w so laut sind, warum wird dann hier im forum immer wieder erzählt, das man das doppelte und mehr an wättern braucht, als die gitarristen ?
    Und wie gesagt,,mach ich mich leiser, hör ich mich selber nicht mehr gut.
    Ich werde es auf jeden fall mal checken und mir mal so einen Gehörschutz ins Ohr tun, damit ich weiss, was die anderen an Klang wahrnehmen.
    Ich muss nur irgendwie auf ne lösung kommen, denn ich sinniere seit längerem mir was größeres zu kaufen. aber warum, wenn der kleine warwick eh schon zu zu laut ist.
     
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 19.03.06   #7
    Wie habt ihr im Proberaum aufgebaut?
    Unter Umständen bekommst du deinen ganzen Bass nur in die Kniekehlen, wenn du direkt vorm Amp stehst, während der Drummer, der weiter weg und noch dazu weiter unten sitzt, die volle Dröhnung abbekommt..

    Schau mal ob du dich besser hörst wenn du dich gegenüber vom Amp aufstellst oder versuch mal ihn evt leicht schräg aufzustellen (z.b. leicht gegen die Wand lehnen)
     
  8. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 19.03.06   #8
    Wenn es Elacin sind, dürfte es nicht an dem Gehörschutz liegen.
    Ich weiß nicht, ob du evtl. einfach das Glück hast, mit einem Gitarristen in einer Band zu sein, der seinen Amp auch leise stellen kann und du deswegen deinen Amp nicht so laut stellen brauchst. Aber ich befürchte fast, dass ich dir hier nicht mehr viel weiterhelfen kann, wenn du keinen Gitarristen hast, der sich leise stellen kann. :(

    Edit: emos Idee hört sich auch gut an! Bässe sind leider sehr eigenwillige Frequenzen.
     
  9. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #9
    der amp steht so ca genau in der mitte von mir und dem drummer.auf dem boden, ca 10 zentimeter von der wand entfernt.
    @chaos k...ich glaub ja auch, das wir trotz unseres stils eine Band mit moderater lautstärke sind, aber mich irritiert das schon.
     
  10. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 19.03.06   #10
    Mich irritiert es auch, aber anders kann ich es mir nicht erklären, dass du mit 150 Watt Bassamp gegen 100 Watt Gitarrenamp anstinken kannst! :confused:
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 19.03.06   #11
    Hmm, vielleicht hast du einen ungünstigen Sound. Soll heißen, sehr bassig und ohne ortbaren Frequenzen im Mittenbereich. Vielleicht ein paar mehr Mitten 'reindrehen, wie sind denn deine Ampeinstellungen?

    Gruesse, Pablo
     
  12. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #12
    es geht ja gar nicht ums "gegenanstinken"..wir sind alle lang genug im geschäft, das wir nicht gegeneinader aufrüsten sondern einen guten Klang suchen, der nicht die ohren zerstört und für alle befriedigend ist. Daher die frage.
     
  13. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.03.06   #13
    Höhen sehr viele..hohe mitten so ca. halb...tiefmitten sehr wenig und den bassregler nur zu einem drittel auf. Der BDi21 steht auf der " Ampeg"stellung ( laut behringermanual)
     
  14. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 19.03.06   #14
    Dann hilft vielleicht wirklich nur, wenn du den Amp so aufstellst, dass er direkt auf deine Ohren (nicht deine Füße ;) ) abstrahlt. Was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein.

    Gruesse, Pablo
     
  15. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 19.03.06   #15
    ich tippe auch auf die stöpsel. ich hatte das problem in meiner letzten band auch. ich hab nicht mal gehört, ob ich spiel, da schreit der drummer schon, ich sei zu laut. der gitarrist mosert mit und beide tragen meist stöpsel. naja, ich spiel jetzt eh in ner anderen band:rolleyes:
     
  16. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 20.03.06   #16
    versuch mal mit deinem bdi21 direkt in die endstufe zu gehen (über effect return) ich habe damals beim sweet+sansamp die besten ergebnisse so erzielt...
     
  17. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 20.03.06   #17
    Vllt. hilft ja die Lektüre dieser Tutorials.
    Sonst ein bisschen im Band & Proben-Forum stöbern.:great:

    Wenn ich mit Gehörschutz bei den Proben spiele und diese danach rausnehme, merke ich auch immer wie laut ich den Amp aufgedreht habe. Mein Tip wäre, wie oben schon erwähnt, den Sweet auf Ohrenhöhe zu bringen oder schräg zu stellen.

    Die beste Variante wäre natürlich, daß alle leiser spielen (auch der Drummer; aber die weigern sich immer, weil das nicht so einfach ist, leise zu spielen :D, zeigt imho auch wie gut einer ist.;) ), das hat nicht nur den Vorteil, daß man sich und die anderen besser hört sondern auch die eigenen Nerven und Gehör schont. Ich weiss es ist nicht einfach seine Musikerkollegen davon zu überzeugen, die Regler runterzudrehen, aber es hat definitiv Sinn.
     
  18. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 20.03.06   #18
    Hi,

    ein richtiges Bild kann ich mir davon leider nicht machen. Steht der Amp vor euch, ist es schon mal verdammt schlecht. Da ihr alle aber schon ziehmlich lange Musik macht, gehe ich mal nicht davon aus. :)

    Der Amp kann recht nah am Drummer stehen, allerdings sollte er leicht angewinkelt in die andere Richtung zeigen.

    ---Du--

    Bass\---\-------Drummer----
    amp-\---\

    Ich habe den Amp selber, und keine Probleme mit den Mitmusikern. Laut ist er allerdings wirklich. Ein Hughes&Kettner Tube100 + 4*12" Box kann man schon gut neben dem Warwick aufreißen.
     
  19. Rojos

    Rojos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 20.03.06   #19
    Mal danke für die tipps bis hierhin..den BDI mal direkt einschleifen ist ne Idee.
    @Bssterix..der Drummer ist bei uns in der Thrash Crew eher eine Besonderheit. Der spielt normal Bigband/jazz und kann in der tat auch leise spielen. eine echte Rarität :-)
     
  20. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 20.03.06   #20
    Hi Rojos,
    ich hab meinen Bassamp auf zwei Bierkisten gestellt. Das hat den Vorteil, dass er mich direkt beschallt und nicht nur meine Füße. Ist ein Riesenunterschied! Leere Bierkisten gibt's am Kiosk.

    Vorher, als der Amp auf dem Boden stand, haben sich immer die anderen beschwert, dass ich zu laut war. Jetzt sagen die meist: "Dreh' dich doch mal n bisschen lauter" und das hört man doch gern :D

    Gruß,

    Goodyear
     
Die Seite wird geladen...

mapping