16 Ohm und 8 Ohm an Peavey 6505

von xtobsterx, 02.07.07.

  1. xtobsterx

    xtobsterx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    15.04.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #1
    Hallo,

    ist es möglich eine 8 Ohm und eine 16 Ohm Box an den 6505 anzuschließen, ohne dass das Top oder die Boxen einen Schaden bekommen?

    Danke im vorraus.
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.07.07   #2
    Nein, das geht nicht.
     
  3. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 02.07.07   #3
    es wäre möglich...aber du müsstest sie in den 4 Ohm ausgang stecken...gemeinsam hätten sie parallel geschalten 5,33333 Ohm...
    Das Problem ist das eine der Boxen weniger Leistung bekommt als die andere...
    Lass dir das aber bitte noch bestätigen!

    LG Alex
     
  4. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 02.07.07   #4
    Ich kann das bestätigen. Parallel hätten sie dann zusammen 5,3 Ohm. Das wäre schon bei nen 4 Ohm Ausgang recht knapp.

    Außerdem ist es wirklich so das sie Unterschiedlich laut sein würden, da die 8 Ohm Box viel mehr Leistung abbekommt als die 16'er.

    Also, es is nich so gut für den Amp und der sound dürfte auch eher mies sein.
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 02.07.07   #5
    lasst sowas besser :rolleyes:
     
  6. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 02.07.07   #6
    naja eine der Boxen kann man ja umverkabeln... also die 16 auf 8 oder umgedreht.... wenn man keine Garantie mehr hat... ansonsten würd ichs lieber lassen...
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 02.07.07   #7
    Hallo AX2Andi,

    Du kannst eine Box nur von 16 auf 8 Ohm umverkabeln, indem Du zwei Speaker aus lässt!

    Neben dem Lautstärkeunterschied sehe ich die 5,333 Ohm ebenfalls als Problem. Ich würde den Amp eher auf 8 Ohm stellen, da die Fehlampassung in diesem Fall eher auf die Röhren als auf den AÜ geht - und Röhren sind billiger.

    Man sollte aber auf jeden Fall das Users Manual genauestens durchlesen!
    Und im Zweifelsfall: Nur eine Box dran hängen oder zwei passende. Boxentausch im Gechäft oder via Internet ist billiger als ein zerschossener Röhrenamp.

    Bei einem Transitor wäre es einfach - bei einem Röhrenamp ist genaues Studium der Unterlagen gefargt.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 02.07.07   #8
    Der 6505 verträgt keine Fehlanpassung, steht im Handbuch.
    Also kann ich mich nur anschliessen: Lass es besser sein.
     
  9. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 02.07.07   #9
    Die meisten Amps vertragen keine fehlanpassung;).
     
  10. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 02.07.07   #10
    Ich weiss, hier geht es aber um den 6505.
    Die einzigen fehlanpassungsfesten Amps, die mir einfallen sind ein paar Mesa's (Rectifier z.B.).
     
  11. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.07.07   #11
    Sind die echt Fehlanpassungsfest?

    Also wenn man den Amp auf 16 Ohm stellt und ne 4 Ohm Box anschließt, passiert nichts?
     
  12. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 03.07.07   #12
    @Breed of Killing:
    Es gibt Leute die spielen eine 8Ohm Box am 16Ohm Ausgang. Das verschleißt zwar die Röhren, aber kaputt geht nicht viel. Eine 4Ohm Box daran zu hängen wäre wie Starkstrom durch die Röhren zu jagen (das geht halt nicht lange gut).
    Eine höhere Impedanz anzuschließen macht den Aussgangsübertrager kaputt. Das wäre dann wie ein unbelasteter Stromwandler.

    @Cadfael (Du kannst eine Box nur von 16 auf 8 Ohm umverkabeln, indem Du zwei Speaker aus lässt!):
    Das selbe Problem tritt auf wenn man die 8Ohm Box auf 16Ohm umbauen wöllte.
    (Vorausgesetzt es sind 4x12'er)
     
  13. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.07.07   #13
    ja, das weiß ich auch. Aber meine Frage war ja, ob die Mesas dagegen Imun sind.
     
  14. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 03.07.07   #14
    ich würds lieber lassen !!!!!!
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 03.07.07   #15
    Schreibt bitte mal nicht soviel Unsin hier! Eine Gitarrenbox, auf der 4 Ohm steht, hat keine 4 Ohm, sondern die hat sowas in Richtung 4-40 Ohm, das Ganze als Funktion der Frequenz.
    Der AÜ brennt nur ab, wenn die Lastimpedanz gegen unendlich geht, und 5,33 Ohm ist für den Amp absolut das gleiche wie 4 Ohm.

    => Es geht, aber die Boxen werden unterschiedlich laut, sofern die Box mit 16 Ohm nicht ein paar dB mehr Wirkungsgrad hat (so viel Unterschied ist das nämlich auch nicht....)

    MfG OneStone
     
  16. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 03.07.07   #16
    Die Leistungen verhalten sich wie 2:1...das heißt wenn die selben Speaker verbaut sind ist die 8 Ohm Box um 3dB lauter!

    LG Alex
     
  17. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 03.07.07   #17
    Wie hast du das jetzt berechnet? Wer sagt dir, dass die Lautsprecherboxen zwingend gleichen Wirkungsgrad haben, selbst mit gleichen Chassis drin? Wenn die 16 Ohm Box 3dB mehr Wirkungsgrad hat, dann sind beide gleich laut....

    (Edit: verlesen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping