18" Subwoofer für ca. 500€

von MetalBeast666, 12.04.06.

  1. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 12.04.06   #1
    Hi,
    es ist mal wieder so weit, ne neue Anschaffung steht bevor...

    ich brauch neue 18 Zöller, die meine 12er Yamahas aus der Club V serie unterstützen.
    Preis sollte bei ca. 500€ pro stück liegen.

    Hauptsächlich konserve, ab und zu aber auch mal ne metal band.

    Rausgesucht hab ich mir erstmal den 18er aus der gleichen serie wie die tops:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-CW-118-V--Club-Serie-Subwoofer-prx395740199de.aspx

    und den Wharfedale:
    https://www.rockshop.de/shop/oshop.php?&artikelnummer=0115488&name=Wharfedale-Lix-C-18-MB-Subwoofer-18

    da ich beide nicht kenne und in der SuFu auch nix gefunden hab, frag ich euch!
    für andere vorschläge wäre ich auch offen!

    Dank euch schon im vorraus

    edit: der link ging nicht, müsste jetzt aber passen!
    nochn edit: Der Link ging schon wieder nicht!
     
  2. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 12.04.06   #2
  3. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 12.04.06   #3
    Ja,

    den hab ich mir auch schon angeschaut...
    aber von JBL halte ich nicht so viel.
    Auserdem hat der nur 4 Ohm, dann brauch ich noch ne Endstufe, wenn ich 2 Stück pro Seite will.
     
  4. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Hä?? Die Amp bring an 4 Ohm mehr Leistung :D :screwy: Die Amp will ich mal sehen mit der du zwei von denen an einem Kanal betreibst...! Gerade bei den Sub´s brauchst du fette Amps...da kannst du gute 50% überdemensionieren...!

    Außderem sollst du dir die Boxen vor dem kauf nicht ansehen sondern anhören und das hast du sicher nicht gemacht oder?
     
  5. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Das hab ich noch vor!

    Das mit dem Amp hab ich grad andersrum gemeint...
    wenn ich 2 pro Seite hab, brauche ich 2 Endstufen, weil sie keine 2 Ohm hat.
    Recht hast du aber auch! Ne Endstufe, die 2 betreibenkönnte wäre ganz schön teuer...
     
  6. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 12.04.06   #6
    Also wie siehts aus? Was hast du denn für einen Verstärker?
     
  7. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 13.04.06   #7
    Nun ja, so unklug ist der Gedanke 8-Ohm Subs zu nehmen nicht. Wenn man später um 2 weitere Subs aufrüstet, müsste die Endstufe 2x1200W @4Ohm leisten (um mal beim Beispiel der Yamaha-Subs zu bleiben). Das könnte z.B. (zumindest knapp) die Yamaha P7000S, aber auch viele andere Endstufen. Bei stabil zu liefernden 2x1200W@2Ohm (das wäre bei 4-Ohm Subs der Fall) wird der Kreis der Endstufenkandidaten schon etwas lichter.

    Mir persönlich fehlt die Erfahrung, aber ich habe hier schon gelesen daß der 2-Ohm-Betrieb von Subs technisch nicht ganz unbedenklich ist. Über die Vor- und Nachteile kann sicher das wandelnde Elektroniklexikon "Carl" etwas schreiben. :great:
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.04.06   #8
    Hi,
    wenn man sich erst einmal von den ganzen Hobby- & Billig Amp´s verabschiedet hat, und auf semi / prof. Amp´s umgestiegen ist, dann gibt es auch keine Prob´s mehr mit dem 2Ohm Betrieb ! :great:

    @ M.B.666:

    Da du später aufrüsten willst solltes du es dir zweimal überlegen, ob du dir Sub´s a la Wharfedale; Yamaha oder JRX-118 S anschaffst, oder ob es nicht sinnvoller ist ein paar Euro mehr auszugeben um sich einen prof. Sub kaufen zu können.

    Ansonsten gibt es auch immer noch die Kosten reduzierende Möglichkeit des Selbstbau ! :)
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.04.06   #9
    Also die einzigen Endstufen, die ich an 2 Ohm betreiben würde, sind die von QSC, wo extra die 2 am Ende der Typbezeichnung die Eignung angibt. http://www.musik-service.de/qsc-plx-2502-prx395755120de.aspx
    Aber selbst da macht es mich nachdenklich, dass da die Leistung nur bei 1% Klirrfaktor angegeben ist, sonst bei 0,1% :rolleyes:. Lässt sich aber bei Subs verschmerzen. Die DAP, Yamaha, LD und wie sie alle heißen, geben zwar eine 2 Ohm Leistung an, aber als '20ms noclip' also nix mit Dauerleistung, thermisch in Ordnung oder sonstwas, sondern nur "hält das mal ne Halbwelle, weil wir die Kondensatoren dafür drin haben". Sonst würden mir selbige auch leid tun, der Lebensdauer der Dinger tut sowas nicht gut.

    Andererseits: Nicht viele Endstufen packen die 1200W an 4 Ohm, wie schon gesagt. Ich hab die kleine Yamaha (P-2500) und die ist gar nicht schlecht, aber wenn die Schlepperei nix ausmacht würde ich für einen Sub vielleicht eher eine Endstufe mit konventionellen Trafo nehmen:rolleyes: (Elektrotechnikertipp;) ). Oder eine digitale, die würde ich keinem Hochtöner antun, aber für Subs sind die sicher nicht verkehrt (nur teuer). Aber die Yamaha ist sicher auch nicht verkehrt.

    Wird Zeit, dass ich mal Endstufen entwickle:cool:
    (bin gerade an einer Class-AB dran, aber die ist eher was für HIFI)
     
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 13.04.06   #10
    Ich weiß es nicht, deswegen frag ich einfach mal: Ist die Impulsgenauigkeit im Bassbereich dieselbe wie im 4- oder 8-Ohm-Betrieb? Muss man dann evtl. kürzere oder dickere Boxenkabel nehmen oder ist das unproblematsich?

    Jo mei Paul, er sucht etwas passendes zu den Yamaha-Tops. Ich vemute mal hier geht´s um Clubgigs und nicht um 500-Mann-Festzelte. Es muss ja alles auch irgendwie zweckentsprechend und bezahlbar sein.
     
  11. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.04.06   #11
    Sicher nicht, man kommt irgendwann in den Bereich der Endstufentransistoren, in denen ihnen der Basisstrom ausgeht. Daher auch immer die Angaben mit 1% Klirr.
    MOSFET Endstufen hätten da Vorteile, aber die baut ja keiner mehr.

    Und Kabel: Ich würde 20m 1,5qmm empfehlen bei den 1200W an 2 Ohm. Das kann man dann gleich im Winter noch 2 mal um den Mann am Monitorpult wickeln, dann wird dem auch nicht kalt.. :great:
    Ne, also zur ersten Box 4qmm, dann mit 2,5 qmm weiter, jeweils <20m. Sonst wirds vermutlich langsam hörbar.
     
  12. axel_ef

    axel_ef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #12
  13. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 13.04.06   #13
    Da hat er recht;)

    Es kann schon mal sein, dass ich 1000 PAX in ner Turnhalle beschallen muss, aber da kommt dann ne Leihanlage dazu oder eben alleine rein, wenn sie reicht.


    Zu den professionellen Subs konnte ich mich noch nicht erkundigen!
    Was habt ihr da denn für Vorschläge?

    PS: Da ich gerade Ferien hab, werde ich wahrscheinlich demnächst zum Rockshop in Karlsruhe fahren und bir die 3 o.g. Modelle anhörn!

    Aber bis jetzt gefallen mir die Wharfedales und die JBLs wegen dem Schalldruck aber sie fressen halt viel Strom!
    Der JBL wiegt auserdem um einiges weniger

    Die Yamahas brauchen nicht so viel, da wäre dann auch der Amp billiger, aber sie sind nicht ganz so laut. Dafür haben sie keinen Teppichbezug...

    Kann man die anderen auch mit Strukturlack bestellen?
     
  14. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 13.04.06   #14
    4qmm hab ich sowiso, auch bei den Tops...
    4 mal 10m und dann noch ein paar kurze wenn halt 2 Subs oder so dranhängen.


    Das mit dem 2 Ohm betrieb wird eh nix.
    So weit ich weiß, bräuchte man 3 Subs pro Seite um auf 2 Ohm zu kommen mit 2 Wäre man bei 2,66 Ohm oder so.
    (hab ich irgendwo gelesen, korrigiert mich wenn ich falsch liege)
     
  15. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 13.04.06   #15
    @ Paul: Was würdest du empfehlen, wenn du sagst für ein paar € gibt es besseres...?!
     
  16. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.04.06   #16
    Wer erzählt sowas?
    Also mit 2 4 Ohm Subs bist du bei 2 Ohm, mit 2 8 Ohm Subs bei 4 Ohm und mit 3 8 Ohm Subs bei 2,66 Ohm
     
  17. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 13.04.06   #17
    OK,

    ich hab nur gelesen, dass 4x8Ohm 2 Ohm gibt...
    aber dass 2x4Ohm 2Ohm gibt ist eigentlich logisch...

    hab da was verwechselt!

    ...und danke fürs korrigiern.

    2Ohm betrieb kommt aber trotzdem nicht zum einsatz, ne Endstufe mit so ner hohen Leistung an 2Ohm geht dann schon mal richtig ins geld!
     
  18. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 18.04.06   #18
    Ich schreib dann nochmal!

    In Rockshop hab ichs immer noch nicht geschafft, aber habs mir für diese Woche vorgenommen!

    Was könntet ihr denn empfehlen, wenn ich doch bloß 1 Sub kaufe, dafür aber 1000€ zahl?
    Komm ich da besser und druckvoller weg wie mit 2 "billigen"?
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.04.06   #19
    Wie ? Du bist wirklich bereit 1000€ für einen Sub zu bezahlen.
    Nichts ist einfacher als ein schnödligen BR-Sub selber zu bauen,das I-Net ist voll von Plänen und sogar richtig guten.
    Gerade 18" BR gibt es wie Sand am Meer.
     
  20. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 18.04.06   #20
    Glaub ich dir!

    Aber mir fehlts da einfach an geschick, werkzeug und allem was sonst noch dazukommt.

    Eigentlich waren 500€ mein limit aber wenns für 1000€ was profimäßiges gibt und die dann ungefähr doppelt so gut sind wie einer für 500, dann ist es ne überlegung wert...

    Horngeladene werden sich wohl nicht lohnen wenns erstmal nur einer sein soll, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping