1x12" Box, die sowohl für Gitarre als auch Bass nutzbar ist?

von bernt, 20.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    485
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.11.08   #1
    Hi,
    gibt es 1x12" Boxen, die sowohl für Gitarre als auch Bass funktionieren?
    Ich habe notfalls da auch an einen Selbstbau gedacht mit nem Electrovoice EVM 12L, da dieser Speaker scheinbar in beiden Bereichen eingesetzt wird.
    Wie müsste denn das Gehäuse sein, um mit beiden Instrumenten zu harmonieren (Abmessungen/Volumen/offen/geschlossen)??
     
  2. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.20
    Beiträge:
    5.378
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    9.137
    Erstellt: 20.11.08   #2
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    5.243
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 20.11.08   #3
    Das wird eine ziemliche Kompromisslösung, es sei denn, du willst einen Basssound, wie er zu der Zeit war, als es noch keine spieziellen Bassboxen gab.
    Auch ein EVM12L in einer Bassreflexbox wird für moderne Basssounds in der Regel zu wenig Tiefgang bieten.
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 20.11.08   #4
    Moin moin!

    Bei uns hat mal ein Bassist vorgespielt, der hatte nen Little Markbass und den über 2 Mesa Thiele 1x12" Boxen gespielt. Der Sound war sehr drahtig mit viel Präsenz, aber trotzdem gut druckvoll. Also ich finde das hat recht geil geklungen. Davor hatte er noch irgendeinen Multieffekt-Ampmoddeling-Preamp und hat auch Gitarre über diese Anlage gespielt.

    MfG
     
  5. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    485
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.11.08   #5
    Danke schon mal für die ANtworten.

    Ich sach mal so: Ich suche primär ne Gitarrenbox, die aber nicht stirbt, wenn ich darüber E-Bass spiele (länger als 5 Minuten).
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    5.243
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 20.11.08   #6
    Dann könnte der EVM12L für dich was sein.
    Wenn man ganz sicher sein will, dann könnte man noch über einen passenden Hochpass nachdenken, aktiv oder passiv, um den Lautsprecher vor zu großem Hub zu schützen.

    Gehe ich recht in der Annahme, dass du den Bass dann nicht in einer Band spielst sondern eher zu Hause zum üben?
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 20.11.08   #7
    12 l geht klar, aber bitte deutlich tiefer getunt und mit hocpass bei 50hz sonst macht er das hubmäßig nicht mit....
     
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    21.208
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 20.11.08   #8
    Mmhhh....
    Ich habe eine Zeit lang einen Eminence Beta 12"er mit Hochtonkragen ähnlich diesem hier
    https://www.thomann.de/de/eminence_beta12lt.htm
    (ich bilde mir ein, meiner hätte einen größeren Magneten gehabt)
    als "Notlösung" in einem Fender HRD gespielt.

    Klang im Gitarrenbetrieb echt richtig gut und mit Kontrabass hatte er auch locker genug Reserven untenrum.
    Quasi eine "Zufallsentdeckung".
    Wobei der ja eigentlich wieder als PA-Speaker deklariert wird, oder?
     
  9. kikvas

    kikvas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    12.09.20
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    194
    Erstellt: 21.11.08   #9
    Hallo

    Ich verwende für solche Zwecke einen Eminence Deltalite2512.Vorteil gegenüber dem EVM, 6kg leichter, ca. 100€ billiger und definitiv für Bass geeignet.Nachteil: an manchen Verstärkern,z.B. Epiphone Valve jr., m.E. zu dumpf für E-Gitarre, auch hier klingen verzerrte Sounds super, voll und rund halt, aber clean is nich so dolle.

    Die Wiedergabe des Deltalite fällt eben ab 4khz sehr steil ab; bei den meisten Gitarrenlautsprechern geht die Wiedergabe erst ab 5khz zurück und dann weniger steil.Man verliert also ungefähr eine grosse Terz. Wenn der Amp genug Höhenreserven hat, aber kein Problem.

    Gruss
     
  10. speedshooter

    speedshooter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Mettmann
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.08   #10

    Das kann ich bestätigen! Wir haben die 1x12" Thiele mit Eminence Delta Pro 12-A http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,975-1x12-thiele-bassreflex.html an einem 450W Behringer Basstop betrieben, der Sound war echt knackig :great:

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping