1x12 oder 2x10 bassbox

von Uncle Meat, 26.07.10.

  1. Uncle Meat

    Uncle Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sauerlach
    Kekse:
    333
    Erstellt: 26.07.10   #1
    hallo
    ich wollte wissen welche box ihr nehmen würdet
    wir wollen uns für kleinere gigs eine bassbox bei tube town bauen lassen..

    was findet ihr besser..eine 1x12 oder eine 1x10

    danke
     
  2. Grodd

    Grodd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.09
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Pretzfeld
    Kekse:
    135
    Erstellt: 26.07.10   #2
    Also ich denke ich würde mir ne 2*10 bauen lassen. Is der Ton meiner Meinung nach definierter. Ne 1*15 dann halt zur Ergänzung um den Sound "fetter" zu machen.
    Selber besitze ich jetzt für Proberaum und Gigs ne 4*10er. Sollte des mit der Band mal krass abgehen, dann kommt wohl die 1*15 noch dazu. Aber erstmal bin ich sehr zufrieden.:D
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    5.284
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.328
    Erstellt: 27.07.10   #3
    Das hier:
    Der "Sound" der Boxen
    hast du gelesen?

    Um was geht es jetzt, 1x12er gegen 1x10er oder 1x12er gegen 2x10er?
     
  4. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.06.20
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 27.07.10   #4
    Als Ausgangspunkt den gleichen Hersteller bei beiden Boxen angenommen, wird die 1x12 Box runder klingen, je nach dem ob mit oder ohne Horn auch vielleicht mittiger. Wäre auch meine persönliche Wahl, liegt aber daran, dass mir 10" Speaker beim Testen nie so gut gefallen haben, seit ich von dem KoRn Trip runter bin :)

    Ansonsten auf jeden Fall oben genannten Tip wahrnehmen und den verlinkten Thread lesen!
     
  5. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    5.656
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    35.236
    Erstellt: 27.07.10   #5
    Gegenfrage:
    - was darf es kosten?
    - welche Musik spielt Deine Band?
    - was für einen Sound willst Du erzielen?
    - wie laut spielt Ihr?
    - was für ein Instrument spielst Du?
    - was für ein Amp soll die Box befeuern?
    - und: was darf es maximal (absolut oberste Kotzgrenze von Portemonnaie, Bankkonto und Besitzer) kosten?

    Tu' einen Spruch, und DANN kann man Dir einen fundierten Rat geben. Im Moment erzählt hier jeder nur etwas von seinem persönlichen Geschmack. Aber die Leute spielen anders, klingen anders, machen andere Musik ... also eigentlich sind die Ratschläge wertlos. Das liegt aber nicht an der Antwort, sondern an der Fragestellung.

    Viele Grüße
    Jo
     
  6. Uncle Meat

    Uncle Meat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sauerlach
    Kekse:
    333
    Erstellt: 28.07.10   #6
    also wir wollen nicht mehr als 300.- ausgeben..
    wir spielen eine rock metal jazz fusion..
    also ziehmlich abwechslungsreich..der bass hat aber jedoch durchgehend einen soliden grundsound..(fender jazz deluxe)
    befeuert wird die box mit einem hartke 2500
    spielen nicht sehr laut..unser drummer muss leise spielen da wir die saxe im bandraum nicht abnehmen..
    live versuchen wir auch immer einen gemäßigten bühnensound zu fahren..benutzen den bassamp meist nur als monitor..
    selten und dann auch nur bei sehr kleinen gigs (30-100 leute) direkt aus dem bass

    würden auch eine fertige kaufen wenn es was gutes gibt.
    umso kleiner umso besser..das ist das wichtigste..sind 7 leute in der band..da ist jeder cm weniger was wert
     
  7. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    2.607
    Ort:
    Koblenz
    Kekse:
    10.800
    Erstellt: 28.07.10   #7
    Spezielle Empfehlungen zu geben ist immer schwierig, aber ich würde z.B. 115er XL von Hartke blind kaufen. (Jedenfalls fast. Ich hab vor ca. 18 Jahren mal ein XL-Stack angespielt und es hatte mir sehr gefallen. Sehr definiert, in meiner Erinnerung.)
    Ich komme darauf, weil ich gesehen habe, dass die gerade irgendwer bei Ebay anbietet.

    Grüße, Pat
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 28.07.10   #8
    Ich habe 1x10" (SWR), 2x10" (Marshall) und 1x12" (2xFMC) hier rumstehen.

    Wenn ich mich - wie ihr - für eine stand-alone-Lösung entscheiden müsste, würde ich eine der 1x12"er behalten.
    Dann allerdings in der 4 Ohm Variante und höher belastbar ( 400 w +- 50 ) und mit regelbarem Horn.

    Das ist leicht zu transportieren (c.a.13 Kg / 40x40x50) und macht bei Bedarf auch unten herum reichlich Qualm.

    Ein schöner und mehr als brauchbarer Kompromiss.
    Kostet bei FMC exakt die 300 Euro...allerdings müsste man sich auf Hans' Website über die Wartezeit informieren.
     
  9. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.06.20
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 28.07.10   #9
    Eine sehr tolle Box ist auch die Warwick WCA 112 ND. Die Serie hat mir beim Testen sehr gut gefallen. Einfach hochkant hinstellen, spart Platz. Im Gegensatz zu den alten Warwick Boxen deutlich lebendiger.

    Eine kleine Box mit hohem Wirkungsgrad bekommst Du bei Sieben Audio Design. Grade die 12" Boxen von Marc sind der Hammer. Du kannst ihn ja mal anrufen, was da zu machen ist, Größen-, Leistungs- und Preismäßig.
     
  10. Tiller

    Tiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.18
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    139
    Erstellt: 29.07.10   #10
    Kann meinen beiden Vorrednern nur eindeutig beipflichten. Habe eine Zeit lang über eine 2x10 Neodyne von Marcbass gespielt und spiele derzeit über eine 1x12 Neodyne FMC Box.
    Als Standalone Lösung würde ich die 1x12er vorziehen.
    Rein subjektiv kommt sie in tiefere Frequenzen bei ähnlicher Lautstärkewirkung und schafft es gerade auf leiseren Einstellungen, ohne viel Power, kräftigere und sattere Bässe als die 2x10 zu produzieren. Gerade bei Jazz oder Fusion Elementen wäre das für meine Ansprüche an den Sound hilfreich.
    Wie aber schon andere hier sagten, ist es schwierig, dir da einen Tip zu geben. Meinungen und Wahrnehmungen sind immer unterschiedlich. Am besten ist da wirklich der harte Weg, es selber anzutesten - und dafür kauft man sich mMe am besten erstmal eine (gebrauchte) Box und probiert aus.
     
  11. Uncle Meat

    Uncle Meat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sauerlach
    Kekse:
    333
    Erstellt: 29.07.10   #11
    vielen dank erstmal..
    werde mich mal schlau machen wo ich was antesten kann..melde mich dann wieder
     
mapping