1x12 Small Thiele aber anderen Speaker (Vintage V30)

R
RnR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.12
Registriert
08.04.10
Beiträge
51
Kekse
57
Hallo Leute,

mir großer Sorgfalt habe ich folgenden Beitrag gelesen....

https://www.musiker-board.de/amps-boxen/263043-1x12-anti-vintage-thiele-box-selbstbau.html

...nachdem ich mich für den Eigenbau einer Thiele 1x12 Box entschieden habe.

Übrigens, Herzlichen dank und fetten Respekt vor der Technischen Zeichnung und der Maßangaben :great:

Dazu habe ich aber noch die ein oder andere Frage...

1) Kann ich in das Gehäuse einen Vintage V30 einbauen ohne Enttäuscht zu werden

2) wie wirkt sich das klanglich auf die Box aus da angeblich der Originalspeaker ein PA-Speaker sein soll

3) hat schon mal jemand einen V30 in eine Thiele Box gebaut und kann seine Erfahrungen weitergeben.

Für jeden noch so kleinen Tip bin ich Dankbar

Gruß RnR
 
Eigenschaft
 
Granufink
Granufink
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
22.08.07
Beiträge
2.292
Kekse
8.960
Die Antwort steht fast im Thema drin - wenn die TSP des Vintage 30 ähnlich dem EV sind (oder präziser: auf die gleiche Abstimmung hinauslaufen), kein Problem. Ich bezweifle aber, dass dem so ist, der V30 ist eben doch mehr ein typischer Gitarrenlautsprecher denn PA-Teil.

Aber das muss ja nichts heißen, vielleicht gefällt die "verkehrte" Abstimmung ja trotzdem!
 
LeadMkII
LeadMkII
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.23
Registriert
22.02.10
Beiträge
69
Kekse
55
Ort
Darmstadt
Hi Ich nehme an das du einen fetteren Bassbereich haben willst.
Da ist ein im Bass so tighter Speaker wie der V30 als 1x12" sowie so
nicht das richtige. Da kriegt man eine Grundton bzw Tiefmittenanhebung,wenn die Box nicht riesengroß ist.
Aber wie oben gesagt -vieleicht gefällt es.;)
 
capridriver
capridriver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
26.06.08
Beiträge
1.920
Kekse
10.250
Ort
Am Fuße des Westerwaldes
Hi Ich nehme an das du einen fetteren Bassbereich haben willst.
Da ist ein im Bass so tighter Speaker wie der V30 als 1x12" sowie so
nicht das richtige. Da kriegt man eine Grundton bzw Tiefmittenanhebung,wenn die Box nicht riesengroß ist.
Aber wie oben gesagt -vieleicht gefällt es.;)

Dem möchte ich widersprechen. Ich habe zwei Hughes and Kettner GL112 nach Mese-/Thiele-Prinzip in einem Setup im Betrieb (hängen am Rack), die mächtig Bassdruck ("Hosenbeinflattern") erzeugen (können), beide sind v30 bestückt. Das heißt, mit entsprechender Gehäuseabstimmung kann auch der v30 bassig sein. Gruß Alex.
 
R
RnR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.12
Registriert
08.04.10
Beiträge
51
Kekse
57
Hi Ich nehme an das du einen fetteren Bassbereich haben willst.
Da ist ein im Bass so tighter Speaker wie der V30 als 1x12" sowie so
nicht das richtige. Da kriegt man eine Grundton bzw Tiefmittenanhebung,wenn die Box nicht riesengroß ist.
Aber wie oben gesagt -vieleicht gefällt es.;)

mal anders herum gefragt, könnte man den Bassreflexweg nicht nach den Parametern eines V30 auslegen, z.B. durch zuschrauben eines der 3 Kanäle ?? :gruebel:
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.674
Kekse
49.405
Ort
Weissach im Tal
Dazu müsste man die TSP des V30 erst mal kennen, Celestion gibt sich diesbezüglich ja sehr bedeckt. Aber dass es ausreicht, einen der Kanäle einfach zuzuschrauben, glaube ich weniger. Ich vermute mal ins Blaue hinein, dass der V30 für eine lehrbuchmäßige Abstimmung mehr Volumen benötigt, als der EVM.
Natürlich könnte man ein großes Testgehäuse bauen und dann mit Schaumstoff oder ähnlichem das Volumen verändern und per variablem Bassreflexrohr herumexperimentieren, bis man eine gute Abstimmung gefunden hat. Nur ganz ohne Ausgangsdaten kann das sehr mühsam werden.
 
capridriver
capridriver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
26.06.08
Beiträge
1.920
Kekse
10.250
Ort
Am Fuße des Westerwaldes
Dazu müsste man die TSP des V30 erst mal kennen, Celestion gibt sich diesbezüglich ja sehr bedeckt. Aber dass es ausreicht, einen der Kanäle einfach zuzuschrauben, glaube ich weniger. Ich vermute mal ins Blaue hinein, dass der V30 für eine lehrbuchmäßige Abstimmung mehr Volumen benötigt, als der EVM.
Natürlich könnte man ein großes Testgehäuse bauen und dann mit Schaumstoff oder ähnlichem das Volumen verändern und per variablem Bassreflexrohr herumexperimentieren, bis man eine gute Abstimmung gefunden hat. Nur ganz ohne Ausgangsdaten kann das sehr mühsam werden.

...so sieht's aus, alles andere verliert sich im Reich der Spekulationen. Ich böte jedoch an, meine GL112 mal zu vermessen, wäre zumindest ein grober Anhaltspunkt (wie gesagt, aber Werk v30 bestückt).

SO sehen die Boxen übrigens aus...
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.452
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Kann mich erinnern das es hier einen User gab der das passende Thiele gehaeuse zu entsprechende Speaker berechnet hat, allerdings faellt mir nicht ein wer und im welchen thema:confused:
 
R
RnR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.12
Registriert
08.04.10
Beiträge
51
Kekse
57
Kann mich erinnern das es hier einen User gab der das passende Thiele gehaeuse zu entsprechende Speaker berechnet hat, allerdings faellt mir nicht ein wer und im welchen thema:confused:

an den User der das mal gemacht hat... bitte melde dich :confused:
 
R
RnR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.12
Registriert
08.04.10
Beiträge
51
Kekse
57
So ich hab's nun endlich gewagt, ich hab die small Thiele mit gebaut und mit einem V30 Bestückt.

In gemäßigten Lautstärken über einen Fender Amp macht die Kiste richtig Spass. In den nächsten Wochen werde ich aber noch ausgiebiger testen und dann genaueres berichten.....

Bisher kann ich nur sagen ... mir gefällts

Gruß rnr
 
R
RnR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.12
Registriert
08.04.10
Beiträge
51
Kekse
57
Das Werk ist vollbracht,
die Box ist gebaut und ich möchte euch kurz von meinen Erfahrungen berichten.

In Zimmmerlautstärke und ein wenig darüber macht die Box richtig spass und kling sehr ausgewogen. Den erhofften Bassschub konnte ich allerdings nicht feststellen. In diesen Lautstärken kann die Box überzeugen, mich zumindest.

Nun kommen wir zum Problem.

Im Proberaum, wenns mal richtig laut werden darf, hat mir die Box dann gar nicht mehr gefallen. Die höhen kommen nicht mehr rund und Sanft aus der Box sonder "peitschen" dir regelrecht ins Gesicht. Ist sehr schwer zu beschreiben. An einer Les Paul lässt sich das noch gut ausgleichen über die Klangregelung aber mit einer Strat .. ist einfach zu direkt und zu hart.

Verzerrt konnte der Bassschub auch nicht wirklich überzeugen, im Gegenteil die Box fing ab einem Zerrpegel ala AC/DC an zu matschen. erhöht man dann noch die Zerre, dann kam nur noch Soundbrei raus.

Das ist auch der Grund warum ich den Speaker wieder in mein altes Gehäuse gebaut habe und die Welt war wieder in Ordnung.

Trotzdem möchte ich mich bei euch für die Infos und bedanken.

Gruß RnR
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben