2 15W genauso wie 30W?

von Jimmy_Page, 12.01.08.

  1. Jimmy_Page

    Jimmy_Page Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    1.11.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #1
    Hi Leute,
    Ich hab mir ne A/B-Y Box gekauft und sie an 2 15W Verstärker angeschlossen,
    Ist das dann wie ein 30W Verstärker?
    Grüße,
    Jimmy
     
  2. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 12.01.08   #2
    Theoretisch: JA
    Praktisch: NEIN
    Es ist wie zwei 15W-Verstärker...:D
     
  3. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 12.01.08   #3
    Hey !
    Sowas ähnliches habe ich früher auch mal versucht ... der Sound wird "intensiver", da er aus 2 Amps kommt, und ein ganz kleines bissl lauter vllt., aber es ist dann niemals ein 30W Amp.
     
  4. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Moin,

    man hat eine Leistungs- und Membranflächenverdoppelung - beides führt zu je 3dB mehr (macht also 6db mehr), allerdings vorzugsweise im Tiefenbereich. Bei höheren Frequenzen führt eine größere Membranfläche zu keinem Lautstärkezuwachs, denn durch Interferenzen (Überlagerungen von Wellen) kommt es zur teilweisen Auslöschung, sodass die gesamte abgestrahlte Schallenergie im Mittel nicht ansteigt - u.a. daher klingen 4x12er druckvoller.

    Aber dieses Thema ist sehr komplex; letztendlich wird es für die meisten Geschmäcker "besser klingen", und darauf kommt es ja an, egal warum es so ist.

    Problematisch könnte es werden, wenn einer der Amps keine allzu hohe Eingangsimpedanz hat - das führt bei gleichzeitigem Betrieb gerne zu Höhenverlusten, weil die Anpassung an die Gitarrenimpedanz nicht mehr optimal ist. Ausprobieren.
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.01.08   #5
    Es ist sowohl theoretisch als auch praktisch gesehen nicht genau dasselbe. Dürfte aber egal sein, solange die Amps was taugen. Also 2x MG15 = AC30 geht nicht...
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.01.08   #6
    Und was ist mit 2x AC 15 (je 1*12er) = 1x AC30 (2*12er)?

    ... wobei das ja im Grunde auch das Konzept des AC30 war. :)
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 13.01.08   #7
    Wenn wirklich alles einfach hochskaliert wurde, dann sollte das praktisch gleich klingen. Aber ich denke, dass das nicht geschehen ist, daher wird der AC30 anders klingen als 2x AC15.
     
Die Seite wird geladen...

mapping