2 Amps inkl. Loops mit 3 fach Switcher switchen

  • Ersteller Controll
  • Erstellt am
Controll
Controll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
16.11.04
Beiträge
653
Kekse
377
Ort
Leipzig
Moin.

Da mir im Effektgeräte Unterforum niemand antworten konnte, dachte ich, ich versuchs mal bei den Profis. Folgendes Setup:

GITARRE --> TUNER, OD's, ... --> LINE6 M13 INPUT --> LINE6 M13 SEND --> AMP INPUT (A/B) --> FX SEND (A/B) --> LINE6 M13 RETURN --> LINE6 M13 OUTPUT --> FX RETURN (A/B)

So. Dabei handelt es sich um 2 Verstärker, die jeweils mit der 3 Kabelmethode mit dem Line6 M13 verbunden werden sollen.

Das M13 hat alles in Stereoausführung mit 2 Monoklinkenbuchsen. Also Input (A) Send (A/B) Return (A/B) Output (A/B).

Ich würde gern die möglichkeit haben zu schalten zwischen:

Variante 1: Send (A to Mesa Input) Return (A from Mesa FX-Send) Output (A to Mesa FX-Return)
Variante 2: Send (A to Fender Input) Return (A from Fender FX-Send) Output (A to Fender FX-Return)
Variante 3: Send (A to Mesa Input / B to Fender Input) Return (A from Mesa FX-Send / B from Fender FX-Send) Output (A to Mesa FX-Return / B to Fender FX-Return)

Der Looper müsste also 3 oder 6 Inputs (1A 1B / 2A 2B / 3A 3B --> Send A/B, ReturnA/B, OutputA/B, alles M13) haben und 6 Outputs (1A 1B / 2A 2B / 3A 3B --> A=to Mesa B=to Fender) haben.
Wenn es nur eine Version mit 3 Inputs und zwei mal 3 Outputs gibt würde mir das auch reichen.

Ich hoffe, das war nachvollziehbar, sonst liefer ich mal noch ein Bild nach.
Hat jemand ne Ahnung, wo man sich so Guitar Geek Rig Pictures selber machen kann ?

Grüße, Controll.
 
Eigenschaft
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Das M13 hat zwar Stereo-Loops, aber so wie du das machen willst Funktioniert das nur bis zu einer bestimmten Stelle. Und zwar Kannst du zwar mit den 2 Sends in jeweils einen Amp gehen, aber alles was in den Return kommt, kommt immer von 2 Verstärkern. Und der Output geht ja auch in beide Amps, daher brauchst du dafür einen Externen Looper.
So einer hier zum Beispiel:
https://www.thomann.de/de/g_lab_midi_4x_looper.htm

Du gehst mit dem Line6 Send in das Gerät. Dann jeweils ein Loop pro Amp für Amp-Input(GLAB Send) und Amp-Send(GLAB RETURN) und ein Dritter Loop geht in den Line6 Return/Line6 Output. Der letzte Loop geht zum Beispiel an deinen Mesa FX-Return, der normale Output vom GLAB zum Fender FX-Return. Somit hast du die Möglichkeit Das Line6 vor den Verstärkern und im FX-Loop zu betreiben, sowie zwischen den Amps zu switchen. Ein paralleler Betrieb ist aber in dem Fall nicht möglich. Gleichzeitig kannst du das Ding ja auch per Midi mit dem M13 steuern, daher hast du keine Fummelei :)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen Forumlooper.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Controll
Controll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
16.11.04
Beiträge
653
Kekse
377
Ort
Leipzig
Hm. Als Alternative für den GLab würde bestimmt auch erstmal zum testen, das Harley Benton FXL4 oder FXL8 reichen, oder ?

Also der Parallelbetrieb wäre mir gar nicht so wichtig. Sondern, dass ich beide Amps wirklich komplett (inkl. FX-Loop) als "entweder oder", also vollständig getrennt nutzen kann.

Lassen wir die M13 Stereo In's und Out's mal weg und gehen nur von Mono aus.

Wir gehen also vom M13 Send --> Amp Input --> AmpFX Send --> M13 Return --> M13 Output --> AmpFX Return

Es gehen quasi zu beiden Amps, je drei Kabel. Und ich will, dass entweder die einen 3 Kabel am M13 hängen, oder die anderen 3 Kabel.

Ich hab auch schon überlegt, ob ich mir so ne Switchbox mit quasi 3 Ins (M13) und 6 Outs (3x Fender, 3x Mesa) selber baue. Da weiß ich aber nicht, ob da ei 4PDT Switch reicht (3 Fürs Signal, 1 für Masse) und ob man die Massekontakte der 3 Kabel, die zum Amp gehen miteinander verbinden kann.

Grüße.

- - - Aktualisiert - - -

Danke für das nachgereichte Bild.

Versteh ich, aber ist dann, wenn ich Loop 4 aktiviere der GLab Output weg ?
Kann ich da nicht einfach das GLab Loop 4 Send Signal splitten und gleich wieder zurückführen (Also Y Kabel, ein Kabel zum Amp2 Return und das andere gleich wieder in den Loop 4 Return), wenn ich will, dass beide gleichzeitig spielen ?
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Also wenn du Loop4 aktivierst, geht es eben zu Amp2 und Amp1 wird gar nicht angesteuert. Wenn du ein Splitter/Y-Kabel nimmst, dann hast du wieder beide Parallel, kannst aber den im Loop4 nicht einzeln ansteuern. Parallel geht in der Konstellation sowieso nicht, da du ja nicht Loop1 und Loop2 gleichzeitig anmachen solltest. Dann hättest du 2 Vorstufen hintereinander und das wäre nicht gut für die 2. Vorstufe.
Also entweder Loop1 aktivieren, oder Loop2 und Loop4. Du kannst natürlich auch Loop1 und Loop4 aktivieren oder nur Loop2, da nimmst du eben die Vorstufe vom einen und die Endstufe vom anderen Amp.
Loop3 bringt dir eben die Effektschleife vom M13, somit hast du wieder die 4-Cable-Method wie sie auch sonst eingesetzt wird :)

EDIT: Ja mit dem FXL4 kannst du das ebenfalls machen
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben