2 Amps "stören" sich äusserst merkwürdig

von m-warrior, 06.09.06.

  1. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.09.06   #1
    hi!
    sowas komisches hab ich noch nicht erlebt was amps betrifft. folgende situation:

    ich habe 2 topteile, 100w und 120w, vollröhre.
    diese habe ich beide an einer 240w stereo box hängen (8 ohm mono, 16 ohm stereo) selbstverständlich ist die box auf stereo/16 ohm gestellt, und die amps ebenfalls auf 16 ohm. so. wenn ich jetzt per splitter mit der gitarre in beide amps gehe, ertönt im leadkanal (bei beiden amps) ein sehr penetranter ton. wie ein unendlich langer hupton/sirene, es ist KEIN feedback!). das merkwürdigste daran ist, dass der ton höher wird wenn ich einen regler zudrehe, und tiefer wird wenn ich einen regler aufdrehe! der ton klingt permanent, in spielpausen, während dem spielen (dann allerdings leiser) und auch wenn die lautstärke der gitarre zugedreht ist. es ist kein störgeräusch, es ist eher wie eine angeschlagene g-saite die niemals auskllingt (oder so ). der ton ist sehr laut, etwa gleich laut wie das gitarrensignal wenn man spielt.

    zuerst dachte ich es seit der splitter. dann habe ich aber zum testen den digitech hyperphase genommen, welchen man mithilfe der beiden ausgänge auch als splitter verwenden kann. aber da war genau das selbe problem: ein extrem aufdringlicher ton.

    dann habe zum test ich eine stromschiene ohne erdung genommen - kein erfolg. dann habe ich die kabel alle ausgewechselt, kein erfolg.

    was noch zu sagen ist: der ton kommt erst wenn das gain des einen amps über 1/4 eingestellt ist. vorher hört man nix. ich dachte dass es vielleicht das gate ist, das vor dem splitter hängt. aber auch ohne dieses kommt der ton. wenn der eine amp auf standby ist, während der andere läuft, kommt der ton NICHT. aber sobald beide aktiv sind, gehts los.

    ich werde heute noch ausprobieren wie es sich verhält wenn jeder amp seine eigene box hat, und ich werde auch noch ein drittes topteil besorgen um zu schauen, ob der ton bei jeder ampkombination hörbar ist.

    hat vielleicht jemand der etwas technikbewandt ist eine erklärung für dieses phänomen? ich kann mir echt nicht erklären wie dieser ton entsteht..

    danke schonmal,

    warrior
     
  2. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Stell die beiden Tops weiter auseinander..
    Wetten das du das Problem dann nicht mehr hast.
    Sowas nennt man Magnetfeld. Das eine "stört" das andere und Zack piept`s...
     
  3. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.09.06   #3
    so, ich habs jetzt vorhin mit einer box pro amp versucht, und so hatt es geklappt - der ton war weg. amps weiter auseinanderstellen hat leider nix gebracht. tja vielleicht kaufe ich jetzt zwei 2x12er damit ich nicht mit zwei 4x12er antanzen muss. morgen versuch ichs noch mit einem anderen amp, mal schauen was passiert.

    oder hat jemand eine andere idee was man ander box "ändern" könnte damit der ton verschwindet? irgendwie andere kabel nehmen oder sowas?

    gruss,

    warrior
     
  4. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.09.06   #4
    Merkwürdiges Problem. Sind die beiden Signalstränge in der Box eindeutig voneinander getrennt? So dass es elektrisch gesehn einfach 2 2*12 er sind (je 2 8 Ohm Speaker in Reihe geschaltet). Das würde ich als erstes checken, sollte dann eigentlich kein Problem sein.
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Ich vermute ja auch, daß es da irgendwo doch eine Verbindung gibt, die nicht sein sollte.
    Denn es klingt doch nach einer Rückkopplung, als ob da ein Ausgang auf irgendeine Art und Weise wieder auf einen Eingang zurückgeführt wird...
     
  6. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.09.06   #6
    ich kann leider nichts sinnvolles zu thema beitragen, aber erkärt mir mal bitte jemand warum man mit 2 verstärkern gleichzeitig spielt?
     
  7. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 06.09.06   #7
    um einen anderen sound zu bekommen. Stereoeffekt?
     
  8. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.09.06   #8
    exakt - um den zweiten gitarristen zu "ersetzen" - su gut als möglich. ich habe dann auch vor, die box stereo zu mikrofonieren und bei gigs link und rachts pannen zu lassen. dann habe ich zum beispiel auch die möglichkeit, ein intro das aus einem riff besteht zuerst nur "von link" kommen zu lassen (mit hilfe des splitters) und dann beim einsatz beide, u.s.w.

    also die box ist eine engl xxl, welche 240 watt hat. sie hat einen schalter bei welchem man zwischen monobetrieb (8 ohm, nur ein input darf verwendet werden) und stereobetrieb (jede seite 16 ohm, beide inputs müssen verwendet werden) umschalten kann. der eine anschluss heisst "input" und der andere "thru". möglicherweise ist die idee dieser kontruktion nicht dass 2 verchiedene amps angeschlossen werden, sondern dass ein stereo-topteil auch stereo genutzt werden kann. tja in diesem fall hätte ich wohl den kürzeren gezogen und muss mir jetzt noch eine box kaufen. oder zwei 2x12, was aber viel teurer wäre...

    EDIT: übrigens liegt der vorteil von 2 amps auch bei aufnahmen auf der hand. ;)

    gruss,

    warrior
     
  9. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.09.06   #9
    Ob du nun nen Stereo Topteil, oder 2 verschiedene Amps anschließt ist scheiss egal.

    Wieso zweite Box kaufen?
    Löte die Speaker einfach um! Das ist unkompliziert und geht fix
     
  10. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.09.06   #10
    tja für jemanden der schonmal gelötet hat vielleicht schon! ich habe leider keine ahnung davon. mein bassist würde das hinkriegen, aber ehrlich gesagt ist mir nicht ganz wohl dabei an einem so teuren gerät rumzubasteln.....
    wenn du allerdings genau erklären könntest, wie das gemacht werden muss (ev. sogar mit einer kleinen schaltplan-artigen zeichnung) wärs ja vielleicht einen versuch wert.

    danke,

    warrior
     
  11. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 06.09.06   #11
    hast du ein multimeter zu hause? wenn ja, miss doch mal nach, ob die beiden eingänge irgendeinen durchgang zueinander haben. das würde schon weiterhelfen. also am besten steckst du in beide buchsen ein kabel rein, un misst dann den wiederstand zwischen den beiden pins bzw zwischen den beiden massen. werte dann hier posten.
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.09.06   #12
    Ich hab mal 'ne Stunde gegoogelt und gesucht, aber ich hab weder ein Manual noch eine Rückansicht des Engl gefunden...

    Thru bedeutet eigentlich, daß das Signal von der Input-Buchse zur weiteren Verwendung durchgeschleift wird.
    Das würde dann bedeuten, die beiden Ausgänge der Verstärker haben direkt aufeinander gelegen - womit ich mir diesen Fiepton erklären könnte.
    Aber in jeder Beschreibung des Engl steht: 1x 240 Watt oder 2x 120Watt, da müßte er ja dann zwei Inputs haben? Und was genau schaltet der Umschalter? Oder hat der Schalter einen Defekt?
     
  13. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 06.09.06   #13
    Die Box hat 2 Eingänge... der Umschalter schaltet bei der Box Mono und Stereo
     
  14. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 07.09.06   #14
    Richtig. Naja Miss erstmal durch, ansonsten sollte dir zu helfen sein. Aber wegen einem Problem mit der Verdrahtung innerhalb der Box (wir sprechen von Teilen bzw. Kabeln die inkl. Schalter vielleicht 5€ kosten) die Box zu verkaufen und 2 andere zu kaufen halte ich für wenig sinnvoll, es sei denn es bringt klangtechnisch vorteile.
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.09.06   #15
    Es würde mich doch mal interessieren, was für Buchsen der ENGL hat und was exakt daran steht. Ebenso die Verkabelung des Umschalters 8/16 Ohm und ob die Buchsen ev. Schaltkontakte haben.
    M.E. kann es nur daran liegen, daß der Schalter (oder einer der Schaltkontakte) einen Defekt hat.
    Vielleicht kann jemand mal ein oder zwei genügend scharfe Fotos ( ;) ) posten?
     
  16. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 08.09.06   #16
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.09.06   #17
    Hm, danke Earforce, aber ich meinte eigentlich den Engl XXL, dessen Buchsen und Schalter und Verdrahtung ich mir gern mal ansehen würde...
    Denn ich kann mir wirklich nur einen (kleinen?) Schaltkontakt-Defekt als Ursache denken.
    Sry, war ein bißchen unklar ausgedrückt.
     
  18. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 08.09.06   #18
    ---------(o-------- Thru
    I I
    --nnnnn- -nnnnn-
    /------------------/-------^l Schalter
    --nnnnn- -nnnnn-
    I I
    ---------(o--------
    input

    so sollte es meiner meinung nach verdahtet sein.

    ---------(o-------- Thru
    I I
    --nnnnn- -nnnnn-
    l ......................./-------^l Schalter
    --nnnnn- -nnnnn-
    I I
    ---------(o--------
    input
    und so wird es verdrahtet sein. .....
    nehm ich an

    so far
    nofutureman
     
  19. the_moppi

    the_moppi Driftwood Amps

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    obergurig
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    620
    Erstellt: 09.09.06   #19
    DU BIST LEBENSMÜDE!!!!!!!!!

    wen du einen röhrenamp an einer stromleiste OHNE erdung betreibst, kann dich das dein leben kosten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    denk darüber nach!

    erst denken, dann handeln, röhrenamps sind keine spielzeuge!!

    Mfg Marek
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.09.06   #20
    Kann es sein, daß Dein Post im falschen Thread gelandet ist? :D
    Ich sehe hier nichts von einer Steckdosenleiste ohne Schuko - was allerdings wirklich eine lebensgefähriche Sache ist!

    Ich fasse mal (mehr so für mich) zusammen:
    Zwei Buchsen, eine mit Input, die andere mit Thru beschriftet.
    Ein Schalter, mit Mono 8 Ohm, Stereo 16 Ohm gekennzeichnet.

    Beim Schalten auf Stereo werden die beiden Speaker-Paare und die beiden Buchsen voneinander getrennt. Dabei wird aus der Thru-Buchse eine zweite Input-Buchse.

    Also ist Slaughthammers Vorschlag, die beiden Buchsen auf Durchgang zu messen, der einzige Weg, weiterzukommen. Wenn ich das richtig sehe, muß bei Schalterstellung Mono 8 Ohm der Widerstand zwischen Pin-Pin gegen 0 Ohm und bei Stereo 16 Ohm gegen unendlich Ohm sein, also Durchgang ja oder nein. Bei der Masse ebenso.

    Der Schalter hat mit Sicherheit mehrere Schaltebenen, so bin ich (fast) sicher, daß da ein Fehler vorliegt und mindestens eine Ebene den Kontakt nicht öffnet. Dadurch haben die beiden Buchsen unerlaubterweise doch noch Kontakt miteinander, die Ausgänge der Amps liegen aufeinander und es kommt zu einer Art Rückkopplung, die zu dem eingangs beschriebenen Fehler passt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping