2 Anlagen + 1 Paar PA-LS - Umschalter?

von Taenzer2000, 21.02.17.

Sponsored by
QSC
  1. Taenzer2000

    Taenzer2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.17   #1
    Hallo an alle Mitleser,

    ich danke allen, die mir bisher geholfen haben. Die Tipps haben geholfen und die Anlage läuft
    jetzt so, wie sie soll. :)

    Aber jetzt kommt ein Problem, dass ich vorher nicht bedacht habe.
    Die Anlage soll in unserem Vereinsheim eingesetzt werden. Bisher war dort eine "zusammengeschusterte"
    Anlage am werkeln, da neben den beiden PA-Boxen an der Wand, auch noch Deckenlautsprecher
    funktionieren mussten. Einige Gruppen legten halt Wert auf die Deckenlautsprecher......:eek:
    Jetzt ist es so, dass an dieser Anlage über eine Endstufe auch die PA-Boxen hängen. Da wir aber nun
    die neue Anlage nutzen möchten benötigen wir die PA-Boxen, dürfen diese aber nicht dauerhaft von
    der alten Anlage trennen.

    Daher meine Frage:
    - Gibt es einen Umschalter der die PA-Lautsprecher zwischen den beiden Anlagen umschalten kann?
    Also: - EINGANG: Anlage 1 per PA-Stecker in den Umschalter
    - EINGANG: Anlage 2 per PA-Stecker in den Umschalter (Eingang)
    - AUSGANG: PA-Lautsprecher per PA-Stecker in den Umschalter

    Ich weiß, dass klingt kompliziert. Aber evtl. hat ja jemand einen Tipp, ob und wo es sowas gibt.

    Ich danke Euch schon mal im Voraus.

    Ciao

    Taenzer2000
     
  2. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    3.309
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    751
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 21.02.17   #2
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 21.02.17   #3
    Der Möglichkeiten gibt es einige...

    Einfachste Lösung: Nimm ein Relais mit 4-fach um oder eben 2 mit 2-fach um. Ist halt ein wenig Bastelarbeit.
    Oben genannter Nockenschalter.
    Es gibt fertige Mehrfach-Audioumschalter, welche z.B. in Vorführräumen eingesetzt werden. Da hast du eben einen Eingang und kannst das auf mehrere Ausgänge schalten.
    Man kann das auch über einen Controller machen oder über einen programmieren DSP wie z.B. BSS Soundweb.
     
  4. Taenzer2000

    Taenzer2000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #4
    Hallo und danke für Eure bisherigen Antworten.

    Ich habe mir gestern die Boxen noch einmal genau angeschaut. Es handelt sich dabei um folgende Boxen:

    IMG Stage Line PAB-412/SW

    Diese haben (für mich überraschend) auf der Rückseite 2 Eingänge für PA-Stecker. An dem einen Eingang
    ist jetzt ja schon die eine Anlage (Anlage A) angeschlossen.
    Daher stellt sich nun die Frage, ob anstelle eines Umschalters nicht sogar die jetz bereits angeschlossene
    Anlage A in Eingang A und die neue zusätzliche Anlage (Anlage B) dauerhaft in Eingang B der Boxen
    (siehe Idee-Bild) gesteckt werden kann.
    Selbstverständlich wäre nur jeweils eine Anlage in Betrieb, so dass auch immer nur ein Signal an den
    Boxen anliegen würde.

    - Funktioniert das, oder gibt es da Schwierigkeiten?

    Das wäre auf jeden Fall die schnellst und einfachste Methode, wenn es funktionieren würde....:)

    Danke schon mal im Voraus für Eure weitere Hilfe.

    Ciao

    Taenzer2000
     

    Anhänge:

  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.084
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.105
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 22.02.17   #5
    Nur wenn jemand in der Hektik oder weil das Verständnis fehlt beide Anlagen gleichzeitig einschaltet.
    Warum nicht eine 19" Blende mit Speakon-Ausgängen der beiden Verstärker (2x Anlage A und zweimal Anlage B z.B.). Wenn dann die Kabeln zu den Boxen dort aus der Wand kommen(als beispiel) kann man damit die Boxen einmal mit der einen mal mit der anderen verbinden. Ist zwar kein Umschalter aber noch immer praktikabel und einfach zu bauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Taenzer2000

    Taenzer2000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #6
    @Mfk0815,

    vielen Dank für Deine Antwort. Generell wäre das schon eine Möglichkeit. Aber da beide Anlagen in geschlossenen
    Schränken sind müsste die 19" Blende mit Speakon-Ausgängen der beiden Verstärker irgendwo außerhalb der
    Schränke montiert werden. Und um das zu vereinfachen, habe ich an die Lösung direkt an den Boxen gedacht.

    Also wenn ich Dich richtig verstehe, gibt es theoretisch keine Probleme und es müsste funktionieren, solange
    nur eine Anlage läuft, oder?

    Ciao

    Taenzer2000
     
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.02.17   #7
    Ich würde behaupten, dass das nicht funktioniert. Die beiden Speakonports an der Box sind parallel verdrahtet. Wenn du nun an den einen Amp A anschliesst und an den anderen Port Amp B liegt die Wahrscheinlichkeit nahe, dass bei Betrieb von Amp A Amp B gegrillt wird und umgekehrt. Du speisst ja in die Endstufen ja etwas ein wo es nicht eingespeisst werden darf.

    Man muss hier schon galvanisch die beiden Endstufen trennen und dafür sorgen, dass nur eine der beiden Endstufen aufgeschaltet wird.
     
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.508
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.915
    Kekse:
    29.520
    Erstellt: 22.02.17   #8
    Eine Endstufe hat einen sehr geringen Ausgangswiderstand, damit stellt (wenn zwei Endstufen pro Box einfach parallel angeschlossen sind) die Endstufe B für die Endstufe A einen Kurzschluss dar. Und umgekehrt. In beiden Fällen würde wahrscheinlich eine Sicherungsschaltung einfach die aktive Endstufe abschalten. Und ja, möglicherweise wird dabei die abgeschaltete Stufe noch gegrillt. Daher: Tut das nicht.

    Gruß
    Jo
     
  9. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.873
    Kekse:
    43.032
    Erstellt: 22.02.17   #9
    +1 für die Lösung von @Mfk0815 . So was nennt sich Rangierverteiler.

    Wie meine Vorredner schon gewarnt haben: Wenn beide Endstufen eingeschaltet sind, versuchen beide, ihre Ausgangs-Sollwerte mit Gewalt zu halten gegen die jeweils andere. Verstärkter werden heiß, aber es kommt nichts raus.
    Ist eine Endstufe ausgeschaltet wird das noch böser, denn dann können die Endstufentarnsistoren wegen der Fehlenden Versorgungsspannung eine nette Rückwärtsspannung bekommen (BE-Stercke in Sperrichtung, hält in etwa 5V, dann bricht sie durch. Mit den anliegenden Leistungen wäre der Transistor dann kaputt.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping