2 Endstufenröhren kaputt-Amp auch?

von Köstliches Brot, 04.09.05.

  1. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 04.09.05   #1
    Hallo

    Mir sind am Freitag bei der Probe 2 von 4 Endstufenröhren kaputt gegangen, jedenfalls nehme ich das an, da sie nicht mehr leuchten.
    Das ganze fing damit an, dass ich während der Probe langsam immer leiser wurde und mich nicht mehr so gut gehört hab.
    Hab dann mal hinten rein geschaut und da hatte ich die Scheiße: 2 Nebeneinander liegende Röhren kaputt.

    Jetzt die Frage: Da der Amp ja ne Zeit lang nur mit den 2 Röhren lief und der normalen vorgeschriebenen Impedanz, könnte es da sein, dass andere Bauteile auch was abgekriegt haben?

    Ich bestell jetzt erstmal neue Röhren. Müssen Endstufenröhren eigentlich unbedingt eingemessen werden? weil mich dass schon viel kosten würde, bin ja nur Schüler. :o

    Danke
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 04.09.05   #2
    japp. kann man aber auch selber machen. komt drauf anw as für nen amp du hast, bei manchen isses easy, bei manchen nicht so :o
     
  3. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 04.09.05   #3
    obs so gesund iss, weis ich nich, aber mein topteil läuft auch gerade nur mit einer endstufenröhe, die sind da auch schon 30 jahre drin, mein onkel hielt s nich für nötig mal neue reinzumachen. also gehn tut der amp nurmal noch, die frage iss nur, wenn die 2 abgekratzt sind, on dann 2 noch gegentakt laufen, oder ob die gleich takten, da könnt eventuell nochn problem liegen
     
  4. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 04.09.05   #4
    Ist ein Peavey Triple XXX, aber nicht der kleine!
    Selbermachen, hm. Trau ich mir nicht ganz zu und im Geschäft bin ich sicher, das alles in Ordnung ist.
    Werd da wohl nicht drum rum kommen.
     
  5. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 04.09.05   #5
    Ich hatte bis jetzt Sovtek 6L6WXT Röhren drin.

    Kann ich besser diese

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3952022/sid/!18121995/quelle/listen

    oder diese

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3952036/sid/!18121995/quelle/listen

    nehmen?

    Von Tubetown bestelle ich nicht, da ich das Einmessen eh bei MP machen lassen will und sich der Preis dieser Röhren nicht viel tut.
     
  6. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 05.09.05   #6
    Also köstliches Brot.

    Selbermachen ist sehr einfach und gar kein Problem. Maximal, daß Du einen Freund oder Papa oder so brauchst, der Dir nen Wiederstand einlötet. Einen beschreibung ist Hier.
    und auf www.tube-town.de findest Du mit sicherheit auch noch andere Röhren zu besseren Preisen. Die Röhrenwahl ist ja immer eine Geschmacksache. Also hier ist auch einen Tubemap, die Dir ein bissel über die Klangcharaktere der Röhren verrät.
    Und bei meinem Amp ist ein Röhrenpaar direkt abschaltbar. Das verändert zwar etwas den Sound, macht aber nix am Amp außer, daß die Röhren verschieden stark abgenutzt werden.
    Aber solange es ein gegentakt-pärchen ist, das ausgefallen ist und nicht jeweils eine aus einem Paar, sollte das keine bleibenden Schäden hinterlassen.
    Wenn Röhren den Amp killen, merkst Dus als erstes am Rauch und Gestank aus den Trafos.
    Solange da nix war ist er normalerweise unbeschädigt.
    Aber trau Dich ruhig deinen Amp selber Einzumessen (Erst Anleitung lesen und obacht mit Spannungen) denn das Geld ist es fast nicht wert und Wenn man es selber macht kann man doch noch einiges an Sound rausholen was dem Techniker wurscht ist. Es sind große Unterschiede im Klang in welchem Arbeitsbereich man die Röhre "fährt".
    hab schon von zu vielen Horrorgeschichten beim Röhrenwechsel bei Händlern und sog. Technikern gehört. Vertrau dabei keinem außer Dir selber.
    Gerda im Geschäft wie Du es nennst passieren die irrsten Sachen und die machen das nicht genau sondern meist nach PimalDaumen und denen ist auch scheißegal wie du den Arbeitspunkt deiner Röhre haben willst. Die stellen einfach so ein, damit sie auf der sicheren Seite sind, und das Ding nicht warm läuft, was den Sound erheblich verbessern kann. Auch hab ich gehört es gibt Verkäufer die unter Spannung die Dinger umstecken und einfach so weit aufreißen bis sie Kirschrot glühen und drehen sie dann ein wenig zurück und fertig. Andere Messen nicht mal nach was sie da machen...
    Das sind wohl deine alten in neu
     
  7. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 05.09.05   #7
    @coldvengeance

    Ne...das ist mir zu gefährlich, hab keine Lust dass hinter her der Amp kaputt ist, oder gar ich :rolleyes:
    Klar durchs selbermachen lernt man viel und es ist umsonst, aber bei mir ist auch keiner in der Verwandtschaft, der sic hannähernd damit auskennt und ich kenn die Materie auch nicht.

    Trotzdem Danke an alle! :great:
     
  8. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 06.09.05   #8
    Schade eigentlich... ist eni netter Stundenlohn.
    Für einmessen verlangen Musiklädenbis zu 50€ und mehr und Messen teillweise nicht mal nach oder kümmern sich um die Klangvorstellungen der Musiker selbst.
     
  9. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 07.09.05   #9
    Noch mal eine Frage:

    Wie lang würde das Einmessen ungefähr dauern?
    (Also nur Röhren rein und messen, nicht erst Verkleidung abbauen)
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.09.05   #10
    einmessen mach ich dir in 10 minuten.


    bei mir verlangen alle läden auch mindestens 50€. einer hat fürs einmessen sogar 100€ verlangt. ich will auch nen stundenlohn von 100€ haben :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping