2 Fender Stratocaster Fragen

von Djangoausberlin, 17.10.07.

  1. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Hi,

    ich habe 2 Probleme mit meiner Strat [Fender Highway 1 blonde]:

    1. Die Stimmung besonder die der G-Saite ist "zickig", kann man vlt. andere "bessere" Mechaniken ranmachen oder sind das eben einfach die üblichen "Fender - Stimmungen"?

    2. Immer wenn ich etwas stärker (Ganzton oder höher) bende "knarzt" es von Richtung Kopfplatte (nicht sehr laut, auf Zimmerlautstärke dennoch ein bisschen hörbar). Ist das normal oder hab ich ein Problem?

    Es grüßt
    Djangoausberlin
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Klingt fast so, als ob beide Probleme zusammen hängen könnten: eventuell ist der Sattel nicht sauber gekerbt und führt neben der Verstimmung auch zu einem hörbaren Knarzen, wenn die Saiten gebendet werden.

    Beim Benden rutscht eine Saite zwangsläufig ein kleines Stück durch die Sattelkerbe. Ist die Kerbe schlecht gearbeitet, (1) hört man dieses Rutschen und (2) die Saite rutscht nach dem Bending nicht wieder in die ursprüngliche Ausgangsposition zurück und ist verstimmt.

    Was meinst Du: passt die Theorie auf Deine Problematik?

    edit:
    Die "übliche Fender-Stimmung" ist übrigens nach wie vor diese: E A D G H e - und zwar exakt Ton für Ton. ;)
     
  3. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Hi,

    und was mach ich jetzt, neue Sattelkerbe? Was kostet sowas? Die Gitarre ist relativ neu, soll ich im Laden meckern gehen?

    Es grüßt
    Djangoausberlin
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 17.10.07   #4
    Einige hier im Forum mit dem selben Problem haben empfohlen, einfach mal mit der Mine eines Bleistiftes (= Graphit) die Kerbe leichtgängig zu machen, also zu schmieren. Das ist die einfachste und kostengünstigste Methode, die man auch mal eben schnell selber machen kann. Wenn das nicht hilft, kann immer noch der Gitarrendoktor geholt werden.
     
  5. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 17.10.07   #5
    Hi,

    gut werde ich mal beim nächsten Saitenwechsel probieren. Wie hart/weich sollte den der Bleistift sein ?

    Danke erstmal für den Rat.

    Es grüßt
    Djangoausberlin
     
  6. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 17.10.07   #6
    ich hab das schon mit einem HB bei meiner Les Paul gemacht, klappt prima
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 17.10.07   #7
    @ Djangoausberlin

    Wikipedia sagt: je höher der Graphitanteil, desto weicher ist die Mine. :)
     
  8. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 17.10.07   #8
    also am besten nen 9B bleistift nehmen^^ damit sollte es am besten klappen

    aber warum neuen bleistift kaufen?? du wirst doch sicher einen daheim haben, unnötige geldverschwendung
     
  9. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.10.07   #9
    Hilmi01 hat höchstwahrscheinlich 100% recht. Hätte genau das selbe vermutet:

    Also wenn das mit der Bleistiftmine nicht funktionieren sollte, was du da übrigens für einen nimmst denk ist Wurst, kannste zum Gitarrenbauer gehen, der kerbt den Sattel, der meines Vertrauens macht das sogar beim Standarteinstell-Job gleich dazu. Dann hast es wieder 100%.

    hast du vielleicht dickere Saiten aufgezogen, als ursprünglich drauf waren? Sind die Kerben im Sattel vielleicht einfach zu eng?

    Und wenn die Gitarre wirklich so neu ist, kannst mal ins Geschäft gehen und fragen, ob die nen Gitarrenbauer bezahlen, damit der das wieder in Ordnung bringt. Wenn du sie online bestellt hast, würd ich drauf verzichten. Wäre mir zu viel Hantier.

    Dann lieber selbst die paar Euro zahlen aber die Klampfe nicht für ein paar Wochen abgeben müssen.

    Hoffe, konnte dir halbwegs helfen.
     
  10. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Hi,

    danke für die Hilfe. Ich hab die Gitarre im Laden gekauft, es sind noch die Saiten ausm Laden drauf. Ich werd mal das mit dem Bleistift ausprobieren, falls das nicht klappen sollte geh ich zum Gitarrenladen und mach mich ein bischen wichtig :D.

    Danke nochmal für die schnelle Hilfe.

    Es grüßt
    Djangoausberlin
     
  11. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 18.10.07   #11
    Hi,

    so ich hab das mit dem Bleistift jetzt mal probiert, das Problem besteht weiterhin. Es fällt auf, dass im Vergleich zu meiner Tele die "Einlassungen" im Sattel bei meiner Strat wesentlich enger sind. Dann muss ich wohl den Sattel kerben lassen gehen. Ich lass euch wissen ob es funktioniert hat.

    Es grüßt
    Djangoausberlin
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.10.07   #12
    Nimm eine alte D Saite und ziehe sie ein-zwei mal durch die Kerbe der G-Saite durch um diese ein wenig zu erweitern. Dann sollte die G auch besser "flutschen".
     
  13. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 18.10.07   #13
    Na prima!
    Und hinterher hat sie Spiel und schnarrt erst recht!
     
  14. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 18.10.07   #14
    Ich würde dir auch eher dazu raten, es vom Fachmann machen zu lassen^^
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.10.07   #15
    Nur wenn man ein Ochse ohne Fingerspitzengefühl ist. Spiel macht nichts aus solange die Kerbe rund ist, es schnarrt nur wenn die nicht gleichmäßig ist. Ausserdem ist Spiel schon von Haus aus vorhanden wenn Du genau hinschaust, es wird nie genau auf die Saitendicke gekerbt. Wenn man es mangels Sattelfeile mit der Saite macht bleibt die Kerbe perfekt rund und es schnarrt nichts.
     
  16. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 20.10.07   #16
    Hi,

    so der Gitarren Doc, hat mir so Zeug reingeschmiert, jetzt gehts viel besser Problem vorerst gelöst.

    Es grüßt
    Django
     
  17. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 07.01.08   #17
    Hi,

    so das Problem ist wieder da, was könnte man den da reinmachen außer Bleistift?
    Letzte mal hatte der Gitarrendoc da so weißes Zeug reingehauen, weiß jemand was das sein könnte?

    Es grüßt
    Django
     
  18. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 08.01.08   #18
    Talg vielleicht?
     
  19. underthegun

    underthegun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    20.06.12
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 08.01.08   #19
    @django.....

    das scheint ja nicht wirklich gefruchtet zu haben was der gitarrendoc unternommen hat.....

    so etwas ist bei ´ner neuen gitte immer ein wenig ärgerlich.....tips hast du ja nun auch zu genüge bekommen.....ich hätte es auch erst mit ´nem bleistift oder graphitpulver versucht.....alternativ kannst du auch ein wenig teflonfett nehmen....kriegste im fahrradhandel.....

    wenn das alles nichts hilft würde ich zu deimel (gitarrenbauer) in der bautzener strasse in kreuzberg (die sind supernett dort) gehen....dort lässt du dir einen neuen sattel aus ungebleichtem !!! knochen auf deine gitarre machen....das sollte dein problem lösen....ist zwar eine weitere finazielle aufwendung ( die man beim neuerwerb einer gitarre ja nicht unbedingt erwartet) aber ich denke es lohnt sich auf jeden fall....
     
  20. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.01.08   #20
    Knochen hilft da null, das wäre reine Verschwendung von Zeit und Geld. Ungebleicht oder nicht ist genauso schnuppe.

    Für ca. 30€ kannst dir einen Graphitsattel rein machen lassen und dann ist das Problem für immer weg. Entweder Graphit/Teflon Sattel wie GraphTech TremNut, oder so lassen wie es ist und immer mit Bleistift nachhelfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping