2 Humbucker-Schaltung

von furious angel, 02.05.05.

  1. furious angel

    furious angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Hi Leutz!

    Ich hab vor n paar Wochen ne alte E-Gitarre von meinem Onkel geschenkt bekommen. Da das Ding vom Aussehen ziemlich fertig war und auch die Elektronik ma wieder überholt werden sollte hab ich mich entschloßen das Teil selbst zu reastaurieren. MIt dem Aussehen bin ich jetzt fertig nur die Elektronik muss ich noch in Ordnung bringen und da fangen die Schwierigkeiten jetzt an:

    Also die Gitarre hat 3 Humbucker, wovon einer allerding im A..ch ist. Deshalb hab ich mich entscheiden den ganz aus der Schaltung zu nehmen und außer den 2 restlichen Pickups alle SChalter etc. zu erneuern. Dummerweise hab ich aber keine Ahnung wie ich das ganze schalaten muss, dass es klappt.

    Mein Vorstellung sieht folgendermaßen aus:

    Jeder der Pickups soll einzeln verwendbar sein und beide zusammen, also simple 3 Möglichkeiten. Außerdem soll das ganze 2 Potis besitzen: 1 Volume 1Tone.

    So jetzt müsst ihr mit helfen: Wie muss ich das ganze zusammenlöten, dass da nachher wieder Sound aus em AMP kommt??? Ich sags ganz ehlich ich hab keine Ahnung also wärs echt Klasse wenn jmd. mir das Haarklein erläuter/erklären könnte.:confused:

    So ich hoffe ihr könnt mir helfen und habt alle Infos die ihr braucht.

    greez

    furious angel


    P.S.: Ach ja die Gitarre is ne "Höfner 175"( steht innen auf dem Pickguard! mehr weiß ich nich ) und so an die 30 oder 40 Jahre alt.
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.05.05   #2
    Das ist einfach ne Paulaschaltung. Mit zwei Potis weniger.

    http://www.seymourduncan.com/website/support/schematics/2hb_1vol_1tone_3way.html


    Alternativ dazu könnte man auch nen Fender-3-way switch nehmen. Das wäre dann diese Schaltung:

    http://www.seymourduncan.com/website/support/schematics/std_tele.html

    Nur halt Humbucker statt SCs. Und natürlich andere Kabelfarben. Die musst du erst mal selber rauskriegen :)
     
  3. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #3
    Erstmal danke für die Schaltung. Die is ja fast Idiotensicher, also genau richtig für mich. ;)
    Nur 3 Frage hab ich noch: In der Schaltung is ja aufgezeichnet, dass da 4 Kabel aus jedem PU rauskommen, bei mir sind s aber nur 2. Macht das irgend einen Unterschied, da ja auch eingezeichnet is, die beiden anderen Kabel (rot und weiß) nur verlötet werden und dann isoliert.

    Die andere Sache wäre noch: Wo muss ich das "Groundkabel" anlöten???

    Und das letze noch: Die alten Potis bei der Gitarre haben 250K. Muss ich da jetzt auch wieder Potis mit dem selben Wiederstand einlöten oder soll ich da 500K nehmen so wie auf der Schaltung?`?? Macht das nen Unterschied???

    Ich hoffe du kannst mir auch diese Fragen noch beantworten. Danke schon ma im vorraus!

    greez
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.05.05   #4
    Deine haben halt nur Ein- und Ausgang, die Spulenverbindung (bei seymourduncan rotweiss) fehlt.

    Was Eingang und was Ausgang ist, solltest du bei deinen PUs ja sehen. Die Eingänge liegen wohl irgendwo auf masse, meist auf dem Gehäuse des Volumenpotis. Die heissen Ausgänge kleben irgendwo am Schalter.

    Auf nem Potigehäuse oben drauf. Oder auch direkt am Minuskontakt der Ausgangsbuchse (macht man aber selten).

    Mit 500k holst du etwas mehr Höhen raus, wenn die Potis ganz offen sind. (ich nehme sogar gerne 1000er).

    Faustregel: Singlecoils 250, Humbucker 500, aber das ist nur so ne Art derzeitiger Standard. Fender hat auch schon 1000er mit SCs verbaut und Gibson 300er mit HBs.


    PS: ist das so eine?

    http://homepage.mac.com/pogkey/hp/gitarren/175rg.jpg
     
  5. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #5
    Danke für deine schnelle Antwort. Dann werd ich jetzt ma die benötigten Teile bei Thomann bestellen. Wenns fertig is kann ich ja ma posten obs funktioniert hat.

    Genau das Modell wie auf dem Bild is es. Allerdings war die Farbe en bissle anders weil sie schon einige male lackiert worden ist. Weißt du zufällig was die noch so im durchschnitt Wert ist???

    greez
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.05.05   #6
    Keine Ahnung. Die gehört aber sicher nicht zu den gesuchten Höfner, weil das so ne "Hertiecaster" ist. Gitarren mit "Kleiderbügel-Vinyl-Überzug" sind selten was besonderes.

    Aber da müsste man jetzt mal genauer forschen.

    PS: wenn du das originale Schaltersystem nicht verwenden willst, vergiss nicht nen Toggle-Switch (Gibson-Style) mitzubestellen. Oder nen Fender 3-way, würde zum Stil der Gitarre eher passen. Aber zum Löten ist der Toggle in dem Fall einfacher.

    EDIT: vielleicht isse doch besser als gedacht. Bei harmony central kommt sie ja ganz gut weg. Allerdings müsste man wissen, welche Jahrgänge das sind. Anscheinend gibts die in den 60er bis in die späten 70er.

    Die hier ist nett (Beginn unteres Drittel)

    http://jazzgitarren.k-server.org/hofner.html

    (in Amiland heissen die Hofner)

    Die bei harmony central meinen anscheinend ein spätes 70er Modell im Tele-Style.

    Die hier

    http://www.vintagehofner.co.uk/gallery/gal19.html

    Viele Infos hier:

    http://64.233.183.104/search?q=cach...uk/gallery/gallery2/sol.html+Hofner+175&hl=de

    Runterscrollen bis Hofner Model 175, first Type
     
  7. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #7
    Hab mir die verschiedenen Links ma angesehen. Es muss entweder "mal die hier gewesen sein":

    http://hofner.mysite.wanadoo-members.co.uk/solids/sol3.html

    oder:

    http://hofner.mysite.wanadoo-members.co.uk/solids/sol9.html

    Die Teile sind bestellt, aber ich werd wahrscheinlich nochma ne Frage haben wenn die Teile da sin, da der Fender 3-way schalter ein bisschen anders aussieht wieder auf der Schaltungsskizze. Wahrscheinlich werd ich da dann nich ganz durchblicken wo was rangelötet werden muss.

    greez
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.05.05   #8
    Die Verdrahtung findest du auch oben als Link. Auf den Bildern sinds halt nur Singlecoils, aber da deine Numbucker eh nur zwei Kabel haben, ist das genau das gleiche.

    Der Schalteranschluss ist bissel anders. Beim Toggle hat man zwei Eingänge und auf der Mittelstellung sind einfach beide gleichzeitig an, rein mechanisch.

    Beim 3-way Tele hat man drei echte Eingänge. Wenn man da nur zwei PUs dranhängt, dann muss man die Mittelstellung auf elekrtrischem Umweg über die zweite Ebene herstellen. Das ist auf den ersten Blick etwas komplizierter. Aber wenn du dir die Seymour-Duncan-Zeichnung für die Telecaster Standard anschaust, passt das schon. Alles so löten, wies da steht.

    Die Ausgänge des Schalters werden hier übrigens als Eingänge missbraucht. (dem Strom ist das ja egal, wie er fliesst)
     
  9. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #9
    Jetzt muss ich doch nochma was nachfragen. Auf der Humbucker-Schaltung ist ein Kondensator (ich glaub es ist einer !?) 047 eingezeichnet, auf der Singlecoil-Schaltung ein .02. Da du ja gemeint hast dass ich die Singlecoil-Schaltung verwenden soll weiß ich jetzt nich welchen ich da verwenden, da ich ja Humbucker einbau?????????:confused:

    greez
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.05.05   #10
    22 nf wäre heute eigentlich eher so der Standard.

    Früher hatte die Tele 47. Dazu sogar noch nen schaltbaren 100er, ("pre set bassy sound"). Danach hatte sie nen 47, dazu aber nen Volumnekondensator. Heute hat die Standard afaik 22.

    Die Strat fing auch mal mit 47 an, ist aber heute standardmässig 22.

    Paula.....weiss ich jetzt gar nicht.

    Unterm Strich isses egal, is eh alles zuviel. 47 machts halt noch schneller dumpf. Aber auch 22 ist eigentlich viel zu viel.

    Ich hatte ne zeitlang 10er drin, jetzt 3,3.

    Bei den Potis solltest du aber 500er nehmen, keine 250er.
     
  11. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #11
    So!! Ich hab heute die einzelnen Teile erhalten und, wie wäre es anders möglich, brauch wieder mal Hilfe. Ich hab als Schalter den "Göldo Economy 3-Weg-Schalter" genommen ( https://www.thomann.de/artikel-178210.html )

    Leider weiß ich bei dem Teil nicht wo ich das was anlöten muss, da der ja anders aussieht als der orginal Fender-Schalter. :confused: Kannst du mir da helfen????

    greez
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.05.05   #12
    ich hasse geschlossene Schalter....... :mad:

    OK. Der Fender ist so aufgebaut:

    A123
    123A

    Deiner dürfte zu 99,9999% so sein:

    123AA123


    A sind die Ausgänge. 123 die jeweiligen Pins der Ebene.
     
  13. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #13
    So, hab das ganze jetzt zusammen gelötet. Dummerweise kommt aus meinem Amp aber nur ein Brummen. :confused: Also ich habs so zusammen gelötet wie auf dem Plan aber irgendwie will dat nich:mad: Am Schalter kann nicht liegen da alles funktioniert wenn ich die Potis abklemme Was könnte ich den falsch gemacht haben?????

    greez
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.05.05   #14
    Hast du das auch sauber übertragen auf den neuen Schalter?

    Also der Teleplan oben ist ja so (um 90° gedreht gesehn):

    A 1 2 3
    1²2²3²A²

    Auf A hängt der Hals-PU mit dem heissen Kabel. Auf A² der Steg-PU.

    Bei dir wären das dann die beiden mittleren Pins. 1 2 3 A A²1²2²3²

    Dann ne Drahtbrücke von 1² zu 2². Von 2² zu 2 ne Brücke zwischen den Ebenen (für die Mittelstellung). Von 2 zu 3 auch ne Brücke. Und von 3 dann zum heissen Ausgang, je nach deiner Konstellation.

    Imm zweifelsfall erst mal den Schalter durchmessen, ob die Kontakte auch wirklich so sind.

    In Stellung bridge darf nur Kontakt zwischen A²-2²-1²-2-3 bestehen. (und zwischen A und 1)

    In Stellung Neck nur A-2-3-1²-2² (und A² und 3²)

    In der Mitte ist alles verbunden, ausser 1 und 3².

    EDIT: ich seh grad, dass das alles schmarrn ist, da es ja geht, wenn die Potis abgeklemmt sind. Hab den Satz irgendwie überlesen.

    Also ignorier das hier alles :D
     
  15. furious angel

    furious angel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #15
    So, hab jetzt alles nochmal kontrolliert und bin zu dem Entschluß gekommen dass da die 6.3 mm Buchse nich ganz in Ordnung ist (is ja auch schon Ur-alt) Ansonsten funktioniert alles prima. Danke nochmal für deine Hilfe.

    greez
     
Die Seite wird geladen...

mapping