31 bänder... welcher ist der billigste vertretbare

von EDE-WOLF, 24.07.08.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.07.08   #1
    hi, was würdet ihr als "ersten soliden" EQ bezeichnen?

    Die Bs die ich hab stoßen immer auf abneigung... ich find die gar nicht schlecht... ziehen was sie sollen
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 24.07.08   #2
    Dbx 2031 ;)
     
  3. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 24.07.08   #3
    Hi, Ede,

    wenn du prinzipiell mit den Bs zufrieden bist und es dir eher um "'Ridertauglichkeit" geht, reichen auch die DBX231, die arbeiten sauber und kontrolliert, sind sehr robust und groß meckern tut auch niemand (Du fragst ja ausdrücklich nicht nach High-end). DBX2031 finde ich persönlich nicht so viel besser, daß sich die Mehrausgabe lohnen würde - dann lieber gleich LA Audio, wenn das noch in deinem Budget liegt - das ist dann von der Performance aber weit weg von "billig".
    Oder was gutes amtliches gebraucht? Klark oder BSS oder ähnliches kriegst du gebraucht auch zu Preisen vergleichbar dem 2031 neu oder sogar günstiger. Wenn du die Geräte vorher antesten kannst und ausschliessen kannst, daß sie völlig runtergerockt sind, wäre das sicher auch eine gute Wahl. Abraten kann ich dir nur von gebrauchten Yamahas...

    Sehr viel mehr Auswahl gibt es dann leider auch im unteren Preissegment nicht, das auf allgemeine "Sympathie" und Anerkennung trifft und sauber arbeitet.

    Ciao, Deschek
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.07.08   #4
    im grunde belibt nicht viel
    neuer kleiner dbx
    neuer yamaha
    oder neuer LA audio


    die yamahas kenne ich und find ich deutlich besser als die Bs

    den LA audio nicht...


    was spricht denn gegen expliziet gebrauchte yamahas?
     
  5. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 24.07.08   #5
    Hi, Ede,

    die gebrauchten Yammis sind meistens einfach völlig durch... Wäre ziemliches Glück, da einen guterhaltenen zu finden, der nicht schon mehr rauscht und kratzt als regelt.

    Wolltest du sagen, daß du den LA Audio nicht kennst oder daß du den nicht besser als den B findest?
    Ich kenne eigentlich niemanden, der einen Yammi dem LA vorziehen würde. Der Yammi ist auch neu keinesfalls besser als ein DBX2031 - der LA schon.

    Ciao, Deschek
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.07.08   #6
    lol ich wollte sagen dass ich den nicht kenne sorry :D
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.577
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.546
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 24.07.08   #7
    Hi Ede!

    Deine Fragestellung müßte eigentlich anders heißen, denn der billigste vertretbare, den hast Du ja wohl schon!:D

    Aber einen guten im mittleren Preissektor, den suchst Du!:)

    Naja der DBX tut schon was er soll, aber ich würde wenn es schon ordentlich werden soll noch eine Etage höher schauen. Der LA Audio EQ 231 G ist schon sehr gut, kein rauschen, ordentliches Regelverhalten, der EQ 231 GSP ist noch einen Tick besser, oder anders gesagt er kann noch etwas mehr, er hat noch eine Shelving Sektion und Dynamic Einheit verbaut, die es erlaubt Störfrequenzen noch gezielter in den Griff zu bekommen.

    Ich persönlich würde aber bei dem Preis dann doch eher den BSS FCS 966 nehmen, der hat mich bisher noch nie im Stich gelassen und macht seine Arbeit hervorragend!

    Greets Wolle
     
  8. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 24.07.08   #8
    moin moin,

    in der preisliga bis 1keus ist auch der klark square one eq ein sehr gutes teil.

    grüße, humi
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.577
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.546
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 24.07.08   #9
    Moinsen!

    Ist richtig, ist aber in der Liga über 1K angesiedelt und kostet fast doppelt so viel wie der kleine LA!

    Nur mal um meinen Senf dazu zu geben!:D:D:D

    Greets Wolle
     
  10. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 24.07.08   #10
    "billig" ist klark nun wirklich nicht aber bleibt knapp unter einem keus, siehe da

    ich weiß der senf hängt nach ;-))) humi

    edit: ist halt die frage ede, welche rider du erfüllen willst
     
  11. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.07.08   #11
    hier wurde doch offensichtlich nicht danach gefragt was von klark oder bss zu halten ist. dass die tagen ist klar. 700+ euro ist erste liga, das kann ja kaum gegenstand der frage sein.

    mein senf: der yamaha 2031 ist totaler käse. macht leise, versaut schon flat den sound und hat nicht mal nen gain-regler (der input gain kann nur absenken gegenüber bypass)

    der kleine dbx ist auch nicht so prall. da kann man besser gleich nen DOD für nochmal weniger geld nehmen. habe einen 1x31er für 90 euro und der tuts für monitor ganz gut. das ding hat auch sonst nen ganz guten leumund und ist mechanisch solide.

    behringer hatte ich noch keinen kontakt mit. viel mehr sub200 euro material fällt mir nicht ein.

    also mein tip wäre halt der DOD, für den preis von ca. 150 euro geht der ganz gut klar.

    der grosse dbx ist mir nie grossartig aufgefallen. wahrscheinlich ist das schon positiv. die bedienung der fader ist da aber käse, finde ich. ist halt in seinem preissegment relativ alleine.
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.07.08   #12
    Ich habe einen LA Audio EQ 231-GSP und einen Klark Square One, imho lohnt sich die
    Mehrausgabe von 300 Euro für diesen Klark in keinster Weise, im Gegenteil ;)

    Vollste Zustimmung, käme mir nie ins Rack, scheint nur irgendwie Kult zu sein der völlig
    unbegründet ist.
     
  13. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 24.07.08   #13
    mein Lieblingseq ist der Altair EQ 230, ist auch nicht soooo teuer.....
     
  14. hondasan

    hondasan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    26.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Harxheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 27.08.08   #14
    Meinst du diesen hier?. Wo bekommt man in Deutschland DOD Produkte her, habe irgendwie keinen Link zu einen Shop gefunden, der das hier vertreibt?

    Gruß Steffen
     
  15. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 02.09.08   #15

    habe meinen hier her: http://www.music-town.de

    ist aber da grad schienbar nicht gelistet, vielleicht mal anrufen.
     
  16. keini

    keini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    10.06.14
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Tangerhütte bei Magdeburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    529
    Erstellt: 02.09.08   #16
  17. hondasan

    hondasan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    26.12.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Harxheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 03.09.08   #17
    Super, vielen Dank ;)
     
  18. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 25.01.09   #18
    Um nochmal diesen Thread aufzugreifen:

    Was ist von dem Peavey PV 231 EQ zu halten ?

    Ridertauglich bin ich damit ja nicht wirklich, aber zu dem kleinen DBX: Wir haben einen, der sich manchmal weigert, sich einschalten zu lassen. Man betätigt die Power taste und es passiert nichts. Dann macht man das ganze noch 2 mal und dann isser an.
    Haben ihn auch schon 2mal eingeschickt, mit keinerleih ergebnis. Fehler konnte nicht reproduziert werden ...

    Für die PA würde ich einen EQ von LA oder den BSS Opal nehmen, ich suche eher was kleineres, für die Monitore, wo man es auch verkraften kann für 4-6 Auxe entsprechende Geräte zu kaufen ...
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.01.09   #19
    Die Bedienung ist zwar etwas fummelig,aber 8 EQs auf 1 HE ,mehr geht nicht.
    Ich kenne das Teil nicht,hatte dadrüber nur im PA-Forum gelesen.
    Wenn es nicht Rider Konform sein muss würde ich auf keinen Fall zum Peavey greifen ,eher zu dem grossen Behringer EQ.
    In der Front würde ich den auch nicht einsetzen ,aber fürs Monitoring müsste es reichen.
     
  20. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 26.01.09   #20
    Ich hab mal mit so einem Alesis DEQ (vier oder 6kanalig, weiss nicht mehr..) arbeiten dürfen/müssen. Sagen wir so, zum einmaligen Einstellen eine Tolle Sache, aber wehe wenn mal schnell eine Frequenz auf einem bestimmten Kanal gezogen werden muss. :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping