4*12er Box mono auf stereo umstellen

von DTH387, 29.07.06.

  1. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.07.06   #1
    hallo, hab eine 4*12er eigenbau box mit 4 eminence v12 (8 ohm)

    jetzt möchte ich aber gerne mein setup auf röhre umstellen und da ich ja dann net mehr wie in der velocity die beiden kanäle brücken kann, möchte ich meine box gerne auf stereo umstellen ...

    jetzt is ja das problem, dass ich mit den vier 8 ohm speakern bei stereo ja nur 2* 16 ohm oder 2*4 ohm hinbekomme ...

    ist das mit den 16 ohm der endstufe egal, bzw hab ich dann soundveränderungen gegenüber 8 ohm, leistungsverlust ? was sagt die endstufe dazu ?

    oder sollte ich besser überlegen ob ich die speaker ersetze, so dass ich wieder auf 2* 8 ohm komme ?
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 29.07.06   #2
    Also wenn die Endstufe 8 Ohm hat und eine Transistorendstufe ist ist das kein problem ( ah seh gerade Velocity is ja Transe) da eine Transistorenendstufe nur eine Mindestimpedanz hat also in deinem fall dann wohl 8 Ohm. mfg
     
  3. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.07.06   #3
    was haben denn so normale röhrenendstufen für normwerte für den widerstand , 4,8 oder 16?

    was ist denn am besten, gibt es einen unterschied vom sound ?
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 29.07.06   #4
    Aktuell bin ich nicht so auf dem Laufenden aber früher war es so, daß der Ausgangsübertrager der Röhrenendstufe fast immer umschaltbar war (2,4,8,16 Ohm) und sich so für die Endröhre bei Änderung der Box (und entsprechender vorheriger Umschaltung :rolleyes: ) eigentlich gar nichts geändert hat. Ein Transistorverstärker kat keinen Ausgangsübertrager, wenn du da einen zu hohen Wechselstromwiderstand anbietest bricht einfach die Leistung ein und du hörst nix mehr.
    Da der umschaltbare Ausgang eigentlich keinen hohen technischen Aufwand darstellt (unterschiedliche Wicklungsanzapfungen des Trafos) könnte ich mir vorstellen, daß das auch heute noch so ist.
     
  5. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.07.06   #5
    also würd ich am besten 2*4 ohm nehmen oder wie ? oder besser 2*16 (auch im hinblick auf den betrieb mit transenendstufen....) macht das vom sound keinen unterschied ?

    dann müsste ich doch an beide eingänge die je 2 8ohm speaker parallel anschließen, dann müsste sich der widerstand ja halbieren un ich hab 2* 4 ohm ?
     
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 29.07.06   #6
    Möglicherweise habe ich dein Problem nicht ganz verstanden. Ich habe es so gesehen, daß du jetzt mit dem Amp auf Röhre umsteigen willst und nicht sicher bist, ob die Impedanz deiner Box paßt. Warum besorgst du nicht zuerst den Amp, dann weißt du, welchen Ausgang der erwartet (oder schalten kann) und danach löst du das Anpassungsproblem.
    Die möglichen Ausgangsimpedanzen der in Frage kommenden Röhrenverstärker kann man sicher vorab anhand der Datenblätter rausbekommen. Antesten ist in dem Fall zwar sicher auch sinnvoll, eine brauchbare Aussage (in Punkto Klang) bekommst du aber nur, wenn du ihn mit der Box testest, an der er später auch spielen soll. Manche Musikläden leihen auch auf Probe, wäre vllt einen Versuch wert.
     
  7. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 29.07.06   #7
    Frage: Was ist eigentlich der Unterschied ob ich EINE Box Stereo oder Mono betreibe?

    Hab ich mich schon oft gefragt....
     
  8. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 30.07.06   #8
    Da ist der Unterschied: Mono: alle 4 speaker werden gleich betrieben
    Stereo: Es wird jeweils nur 1 Seite der Box/Pro kabel genutzt, also jeweils 2x12 links und 2x12 rechts
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.07.06   #9
    1. Vorausgesetzt ein Stereo-Amp oder 2 Amps ist/sind angeschlossen. Sonst ist das alles Makulatur.

    2. Muss aus einem der Stereo-Ausgänge ein laufzeitverzögertes Signal (Stereo Chorus oder Delay) kommen. Denn zwei völlig identische Signale ergeben keinen Stereo- sondern ebenfalls nur einen Monosound.

    3. Spätestens ab einer Entfernung von 5 Metern ist der Stereo-Effekt dahin, da die Speaker viel zu dicht beinander liegen, um im Ohr des Hörers noch eine räumliche Trennung wahrnehmbar zu machen (Deshalb stehen ja Stereo-Boxen von Hifi-Anlagen, PA-Anlagen und im Kino auch immer mehrere Meter auseinander). Es sei denn, die Box wird mit zwei Mikrofonen abgenommen, die die getrennten Signale über eine PA schicken.
     
  10. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 30.07.06   #10
    ich wollte auch mal meine box auf stereo umbauen - hab mir aber dann einen 2. amp geholt - kriegt jeder amp seinen eigenen sound hingedreht und dann klingt es auch - ich denke auch nicht dass ´ne stereobox dir soviel freude macht.
    kannst ja mal mit nem billigen amp versuchen ein 2-amp-2-boxen setup aufzubauen.
    ist echt einen versuch wert.
    und bei verschiedenen amps brauchst du auch keinen "laufzeitverlängerer"
     
  11. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.07.06   #11
    es geht mir ja nicht mal mehr um den stereo effekt, sondern einfach dadrum, dass ich bei einer röhrenendstufe beide kanäle nutzen kann, und somit nicht die hälfte der leistung verliere !

    was jetzt immer noch nicht beantwortet wurde, ob ich besser die beiden speaker in reihe schalte (16 ohm) oder parallel (4ohm), was sich besser anhört, ob es einen unterschied macht, oder ob ich besser überlege die speaker zu tauschen und 4 16ohm speaker einbaue, damit ich 2* 8 ohm hab.
    danke
     
  12. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 30.07.06   #12
    Ich dachte schon, daß das prinzipiell beantwortet war.
    Also: Wenn du eine Enstufe hast, die sowohl auf 16 als auch auf 4 Ohm geschaltet werden kann, ist es Imho klanglich egal, welche Variante du wählst, solange du angepaßt bleibst. Hast du also 16 Ohm eingestellt mußt du bei 8Ohm-Speakern zwei serielle Gruppen ansteuern, hast du 4 Ohm an der Endstufe eingestellt, mußt du zwei parallele Gruppen ansteuern, damit die Impedanz passt. Auf die Leistungsentfaltung und somit den Klang sollte das keinen Einfluß haben, das käme erst bei einer Fehlanpassung zum Tragen.
     
  13. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.07.06   #13


    was meinst du jetzt mit "angepaßt" , dass widerstand box und der gewählte an der endstufe übereinstimmen ?

    ich habe mir jetzt eine peavey 60/60 geholt.
    die kann sowohl 4, 6 und 16 ohm, wie würdet ihr jetzt die box umklemmen, auf 4 oder 16 ?
     
  14. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 30.07.06   #14
    Genau das!

    Ich persönlich würde sie dann auf 4 Ohm löten aber nicht weil sie dann besser klingt (der Klang müßte identisch sein mit der Einstellung Amp=16 + Box=16) sondern weil das Afaik der gebräuchlichere Wert ist, falls mal eine andere Box dran soll.
     
  15. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.07.06   #15
    is das mit den 4 ohm auch die meinung der anderen oder gibt es da widersprüche ?
     
  16. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.08.06   #16
    huhu :great:
     
  17. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.08.06   #17
    Ja, ich würde sie auch auf 4 ohm löten.
     
  18. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.08.06   #18
    zur information : hab die box jetzt auf 2*4 ohm umgelötet...

    vom sound keinen unterschied (zumindest an meiner peavey 60/60):great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping