4-oder 5-saitiger bass

von Refur, 02.06.07.

  1. Refur

    Refur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #1
    Hi

    ich hab kürzlcih mit n paar kumpels ne band aufgemacht da wir keinen bassisten haben und ich als pianist (mit 8 jahren unterricht auf dem buckel) hab ja eher weniger zu tun ausser ner einleitung und accorden und da böte es sich für mich an bass zu spielen.

    dazu hab ich 2 fragen:

    1. was ist spielerisch der unterschied zwischen nem 4- oder 5-saitigen bass?

    2. emphelt ihr eher für ne band nen 4- oder 5-saitigen bass?

    mfg

    Refur
     
  2. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.06.07   #2
    Hi,

    zu 1.....du hast 5 Töne (incl. Halbtöne) und eine Saite mehr ;) und dadurch weniger Lagenwechsel...

    zu 2. ....ist Geschmackssache, bzw. kommt wohl auch auf die Musik an, die ihr spielen wollt ob du die tiefe B-Saite brauchst...
    Man kann theoretisch alles auf Beiden spielen, mit den 5 Saiter kommst du tiefer (oder höher, je nach Besaitung)

    Gruß Khayman
     
  3. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 02.06.07   #3
    Ein 5-Saiter hat in erster Linie einen erweiterten Tonumfang. Entweder kannst du ihn mit einer tiefen H-Saite bestücken oder mit einer hohen C-Saite.

    Spielerisch gibt es eigentlich keine großen Unterschiede. Die wesentlichen sind: 5-Saiter haben einen breiteren Hals und meistens ein engeres Stringspacing, sprich die Saiten sind enger zusammen als bei einem 4-Saiter.

    Ob für dich ein 5-Saiter oder ein 4-Saiter interessanter ist, musst du selbst entscheiden. Am besten gehst du mal in einen Laden und testest verschiedene Bässe an, vielleicht mit einem Kumpel zusammen der ein wenig Ahnung vom Bassspielen hat.
     
  4. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 02.06.07   #4
    Ja weiter kann man nichts dazu sagen denk ich mal, obwohl ich denke das dir zu anfang ein 4-Saiter eher in Frage kommt als ein 5-Saiter da du durch die Halsdicke des 4ers weniger Probleme haben wirst besonders ab den 9. Bund aufwärts. Wie schon gesagt spiele verschiedene Instrumente an, spielen kannst du auf beiden alle Stücke, der Musikgeschmack ist natürlich auch ein wichtiges Kriterium, bei Bands wie Iron Maiden brauchst du nie im Leben einen 5-Saiter wenn du aber Stücke von John Myoung spielen willst reicht dir ncoh niemals mehr nen 5-Saiter aus...also alles im Sinne der Musik und der Eigenen Einschätzung!
     
  5. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 02.06.07   #5
    Ich bin von Gitare auf Bass umgestiegen, da die Band in der ich jetzt spiele einen Bassisten gebraucht hat. Es ist zwar sicherlich einfacher von Gitarre auf Bass umzusatteln als von Piano/Keyboard, aber ich habe einen 5-String-Bass gekauft. Ich habe zuerst den 4-Saiten Bass vom Bassisten aus meiner Ehemaligen Band ausgeliehen, und es hat mir nicht so spass gemacht.
    Mit dem 5-Saiter hat man viel mehr möglichkeiten und je nach Stil ist es Hammergeil, wenn man aud der B-Saite spielt. (Metal, Gothic etc.)
    Leih doch sonst von Jmd. einen Bass aus und probiers aus..
    Viel Spass!
     
  6. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 02.06.07   #6
  7. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 05.06.07   #7
    Hallo,

    versuch mal nen Shuffle in G auf nem 4-Saiter, sprich vom 3ten Bund aus zu spielen. Das geht gut, ist aber recht anstrengend, weil du die Finger maximal spreizen musst und die tiefen Bünde breit sind. Dasgleiche versuch mal 5 Bünde höher, wo das G beim 5-Saiter auf der H-Saite liegen würde. In der Lage sind die Bünde schmaler und das Lagenspiel angenehmer. So in etwa würde ich den Vorteil eines 5-Saiters beschreiben. Schwierig ist es einen 5-Saiter zu finden, wo die H-Saite erstens einigermaßen homogen zu den anderen Saiten klingt und zweitens auch in den oberen Lagen differenziert klingt. Da muss man meist deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen als beim 4-Saiter. Weiterer Nachteil des Fünfers ist die Dämpfung der H-Saite, wenn man auf der oberen Saite spielt. Habe schon Basser gesehen, die sowieso nur die untere Site dämpfen, dann ist es egal. Ich dämpfe immer alle nicht gespielten Saiten mit dem Daumen und dann wird es beim Fünfer etwas schwieriger.

    Am Ende alles Übungs- und Geschmackssache

    Gruß
    Marshall1975
     
Die Seite wird geladen...

mapping