Anfänger besser 4 oder 5 Saiten?

von RestlessHeart, 27.05.07.

  1. RestlessHeart

    RestlessHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Hiya Leute,

    ich bin daran interessiert Bassspielen zu lernen. Ich habe im Netz gelesen, das der Trend bei den Bassistinnen und Bassisten eher dahin geht 5 oder mehr Saiten Bässe zu spielen und nun wollte ich mich erkundigen ob es Sinn macht als Anfänger gleich mit nem 5 saitigem Bass anzufangen oder doch eher mit 4.
    Ich habe nämlich eigentlich nicht vor später eine Sammlung aufzumachen mir also einen 4 und einen 5 Saiten Bass anzuschaffen.


    Vielen Dank für die Antworten schonmal.
     
  2. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 27.05.07   #2
    Herzlichen Willkommen hier im Musiker-Board!

    Tja, das ist eine oft gestellte Frage. Es gibt Argumente für das eine, wie für das andere. Einen ganz guten Überblick gibt folgende Seite: http://www.justchords.de/bass/bass4.html
    Ich hoffe, dass Dir das weiterhilft. Falls es ergänzende Fragen gibt, als raus damit. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  3. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 27.05.07   #3
    Ich würde dir ganz klar zu einem 4 Saiter raten. Lern erstmal vier Saiten, dann, wenn dir der Sinn danach ist, nimm eine fünfte dazu. Ein zweiter Bass schadet nie (und er kommt eh dazu, genau wie das zweite Tattoo ;) ).
     
  4. Meisterbasser

    Meisterbasser Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #4
    4 Saiten sind deutlich übersichtlicher und du kommst meistens dicke damit aus.
     
  5. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 27.05.07   #5
    ehrlich gesagt auch eher 4 saiten...ich hab acuh nen 5-saiter zum anfangen gehabt..meist schon merkbar schlechters handling für einen beginner...aber auch vorteile bei umstieg auf 4-saiter ;)
    die frage ist eigentlich nicht ob 4 oder 5 saiten für beginner sondern ob du 4 oder 5 saiten brauchst. ich brauch sie nicht, alles bis cis kann der 4 saiter notfalls mit runterstimmen. den 5 saiter benutz ich nur selten, kann das h irgendwie nicht einsetzten und der hals und der niedrige saitenabstand sind auhc nicht das meine...schau einfach was du brauchst und wie du zurechtkommst
     
  6. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 27.05.07   #6
    ich hab mit 5 angefangen und ich seh es so:
    wenn man eh komplett neu anfängt bass zu spielen sind 4 oder 5 saiten jacke wie hose, da man eh komplett ein neues instrument anfängt.
    die einzige frage ist, ob man die 5. saite auch braucht, dass ist die einzige frage die sich mir da stellte.
    ach und noch eines: es mag zwar ausnahmen geben, aber wenn man anfängt und dann auch nicht so viel in ein anfängerinstrument investieren will... nun ja, bei den meisten anfänger 5 saitern fand ich die H saite einfach nur zum kotzen.. aber da heißt's wohl wieder antesten!

    mfg,
    tobbse
     
  7. RestlessHeart

    RestlessHeart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #7
    Vielen Dank erstmal für die Resonanz auf meine Frage. Ich habe mich derweil noch weiter "schlau" gemacht und habe gelesen, dass ein 4 Saitiger Bass für Anfänger und Leute die Begleitend Musik machen wollen ideal ist, allerdings bin ich wenn ich denn das know how habe auch darauf aus viele Solos zu spielen da ich finde das so ein schönes Basssolo einfach der Hammer is (hochgesteckte Ziele ich weiß ;-) aber ich habe schon immer lieber eine zu große Leiter als eine zu kleine benutzt um auf den Dachboden zu gelangen *gg*). Ist also für jemanden der auch gerne mal Solos spielen möchte ein 4 Saiten Bass ausreichend, oder wäre dafür nich der 5 Saiten Bass geeigneter?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten.
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 28.05.07   #8
    Da die 5te Saite im Normalfall tiefer ist, würden 4 wohl reichen ;)

    Ne Frage: Schon eine Ahnung, was für eine Musikrichtung du spielen willst?
    Wenn dann "Metal" kommt, würde ich persönlich zum 5er raten, wenn man nicht einen runterstimmbaren 4er nimmt. Ist kein Muss, hab selbst nen 4er, aber mMn lohnt es sich, gleich mit nem 5er anzufangen, wenn man weiß, dass man im fortgeschrittenen Level sowieso in den tiefen Lagen spielt (Ergo von Anfang an den 5er antrainiert und das Umsteigen ggf. Wegfällt).

    Aber lass dich da nicht beeinflussen :D Am besten mal beide in die Hand nehmen. Nimm den, dessen Hals sich "natürlicher" anfühlt...groß spielen muss man dafür ja nicht können. Soll aber Leute geben, die "kleine Hände haben" :D
     
  9. RestlessHeart

    RestlessHeart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #9
    Nun ja, ich komme aus der Alternativen Richtung, so Gothic, Punk, Rock und Metal, aber ich würd jetz nich sagen ich möchte ausschliesslich Metal spielen möchte.
     
  10. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 28.05.07   #10
    War ja nur ein Beispiel, wo die 5te Saite gerne gebraucht wird ;)
     
  11. RestlessHeart

    RestlessHeart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #11
    Ich denke ich muss wirklich einfach in den Laden gehen und alle Basse die in meiner Preisklasse drin sind durchprobieren, welcher mir am Besten liegt wird dann genommen, egal ob 4 oder 5 Saiten.
     
  12. Apfelsaft

    Apfelsaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    am schönen Bodensee
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    5.356
    Erstellt: 28.05.07   #12
    Es gibt bei amerikanischen Jazzern einen interessanten Trend: 5-Saiter ohne tiefe b-, aber mit hoher c-Saite. Man hat angeblich mehr Möglichkeiten beim Solieren, ich seh darin jedoch keine großen Vorteile, denn der Bereich, der normalerweise bespielt wird, ist dann schwerer zu erreichen für kleine Hände, außerdem kriegt man auch höhere Töne, indem man einfach weiter unten am Hals spielt und zu guter Letzt ist das Solieren des Bassers geringste Sorge, weil er froh sein kann, wenn man ihn überhaupt mal lässt;)
    Aber für Leute, die gut mit Akkorden können (also Leute, die keine so Wald- und Wiesen-Basser sind wie wir Alle:D), ist so ein Ding sicher eine echte Erweiterung der Möglichkeiten.

    Ich selbst spiele 5er mit b-Saite, aber aus einem ziemlich doofen Grund: Die oberste Saite ist eine praktische Daumenstütze^^ Klingt saublöd, aber für meine rechte Hand ist das unglaublich angenehm, früher hab ich bei meinem alten 4er immer eine Saite zum Stützen vermisst, wenn ich auf der E rumgepluckt hab. Im Bandbetrieb bespiele ich sie jedoch gar nicht, da meine Gitarristen in Standard-Stimmung spielen und nicht tiefer stimmen, würde das nicht passen. Sollte ich aber mal tieferes Register brauchen, bin ich vorbereitet und muss nicht tiefer stimmen, und ich persönlich finde es sehr unangenehm Drop-D zu spielen, weil man beim Zusammenspiel mit den anderen Saiten die Finger weiter auseinanderstrecken muss. Andererseits meinen Viele, dass es keinen Grund gibt, 5er zu spielen, wenn man einfach Drop-d spielen kann.
     
  13. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.05.07   #13
    Wieso sollte man bei dropped d die finger weiter auseinander strecken müssen? :confused:
    Oder versteh ichd a jetztw as ned? bitte um erklärung :)
     
  14. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 28.05.07   #14
    Bei einem 5er gehts weniger um die 5 Halbtöne, die man tiefer oder höher kommt, sondern eher um ein verbessertes Lagenspiel. Ob man nun eine höhere oder tiefere Saite nimmt ist Geschmackssache. Ich würde eine hohe C Saite vorziehen, weil die B Saiten bei jedem 5er, den ich bisher in der Hand hatte, unterm D nicht mehr zu gebrauchen war. Es klingt einfach nicht mehr. Außerdem ist die B Saite in höheren nicht mehr zu gebrauchen, weil die aufgrund der Dicke nur noch dröhnt.

    Und eine schlechte Erreichbarkeit hat selten was mit kurzen Fingern zu tun. Es gibt auch Kinder, die 6er spielen. Es ist eher eine Frage der Technik. Aber wenn man sieht wie manche Leute greifen, ist's auch wieder nur zu gut zu verstehen :(
     
  15. RestlessHeart

    RestlessHeart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #15
    Naja ich bin ja absoluter Neuling was Bässe angeht, hab auch noch nie gespielt.
     
  16. adie99

    adie99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    82
    Ort:
    nähe Hamburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    615
    Erstellt: 28.05.07   #16
    ich glaub auch, dass 4 saiten fürn anfang besser sind, als 5
     
  17. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 28.05.07   #17
    Mein erster Bass auf dem ich gespielt habe war ein 4er. Der erste eigene ein 5er. Den hab ich schnell aber wieder verkauft. Ich glaube dass für den Anfang ein 4er besser ist. Wenn man unbedingt tief runterkommen will, zieht man halt nen 5er Satz auf den 4er und lässt die höchste Saite weg.
     
  18. RestlessHeart

    RestlessHeart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #18
    Ja später dann 5er Saiten aufzuziehen is natürlich auch ne variante, habe ich noch garnicht drüner Nachgedacht.
     
  19. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 28.05.07   #19
    Ist auch ne beliebte Variante, aber das tiefe B soll auch nicht jeder Bass gut übertragen können... wenn du mit dem Gedanken spielst, B auf 4er zu spielen, ich empfehle ne 35" Mensur :great:
     
  20. Apfelsaft

    Apfelsaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    am schönen Bodensee
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    5.356
    Erstellt: 28.05.07   #20
    Aber gerne doch:)

    Nehmen wir mal an, du willst die Töne G-B spielen und dein Bass ist normal gestimmt:
    Dann spielst du G auf der E-Saite und B auf der A-Saite.
    Jetzt stimmen wir die E-Saite 'nen Ton tiefer, was heißt, dass G zwei Bünde näher Richtung Korpus liegt, also weiter weg vom B auf der A-Saite, weshalb ich die Hand weiter ausstrecken muss, um die zu erreichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping