5 oder 6 Saiter gesucht bis 800€

von CouchFraktion, 15.08.08.

  1. CouchFraktion

    CouchFraktion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.08.08   #1
    hi ho,

    ich bin auf der suche nach einem neuen bass. bisher spiele ich einen Ibanez srx 500 über einen sansamp bass driver, in die endstufe eines behringer und einer fmc 2*12 + 8 + horn aus der perfromer line.
    generell bin ich schon zufrieden mit dem was ich habe. für das was wir zur zeit in der band spielen (richtung metalcore mit ganz leichten math einflüssen)
    aber ich würde gerne noch ein stück tiefer runter. dicke saiten und dann runterstimmen kommt allerdings nicht in frage da der hals des ibanez das nicht mit macht.

    nun würde mich auch ein 6 saiter reizen. in die bisherige auswahl sind vor allem der ibanez btb 676 , der ibanez sr 506, der sr 705 und der schecter diamond c-5 gekommen.
    interessant finde ich auch den ESP LTD B206SM. da hab ich allerdings so gar keine infos zu gefunden. auch kommt der bass den peegee hat in frage, also der ibanez btb 605
    generell tendiere ich eher zu einem guten 5er als zu einem mittelmäßigen bis schlechten 6er.
    die erwähnten ibanez bässe können also auch ruhig "nur" 5 saiten haben.

    als sound würde ich mir ein richtig fieses grollen wünschen , eben dicker knurr oder... so in die richtung von meshuggah in future breed machine (nur der sound nicht die spielweise :rolleyes: )
    das er sich gut in der band durchsetzen und gut druck machen kann wäre auch von vorteil :D

    800€ bilden die absolute schmerzgrenze. lieber wäre mir nur 700€ aber wenn es DER bass für meine vorstellungen ist dann muss ich da wohl durch ;)

    ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen was zu den bässen sagen, damit ich vielleicht einige ausschließen kann, die eben nicht meinen soundvorstellungen entsprechen.

    danke schon mal im voraus,

    die couch
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.08.08   #2
    Hallo Couch,

    den BTB 605 wirst du nur noch mit Glück als Einzelstück finden. Das war eine Limited Edition für 2007. Der kann auch richtig schon böse, allerdings auch recht elegant klingen wenn er will. Wie er im Bandkontext klingt, kannst du ja mal in meiner Sig anhören.
    Der BTB 605 hat zwei Halsspannstäbe. Auch nachdem ich andere Saiten mit höherer zugkraft aufgezogen habe, hat sich da nichts geregt.

    Der Musicstore in Köln hat noch einen auf Lager. KLICK

    Ob du nun einen 5-Saiter oder 6-Saiter brauchst, bzw haben willst, solltest du aber vielleicht schon mal vorab klären. Um nur tiefer zu kommen, brauchst du keinen 6er. ;)

    Die neuen BTB haben ja leider nicht mehr den parametrischen Mitten-EQ. Ob man die auch so hübsch grollen lassen kann, müsste man ausprobieren.
     
  3. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 15.08.08   #3
    D5 oder 6 von ESPs LTD Marke anschauen. :)
     
  4. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 15.08.08   #4
  5. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 15.08.08   #5
    Geil is der Neck-sru? :D

    Hm, wenn ich mir allein vorstell da die hohen Bünde zu bespielen, das sieht bequem aus. :)
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.08.08   #7
    HIER gibt es ein Review zu dem Peavy Grind Bass.
    Und HIER noch zwei, die sehr unterschiedlich sind.

    Bei den Reviews auf Harmony-Central wird allgemein die schlechte Werkseinstellung und die Schwierigkeiten, dies zu beheben bemängelt. Ansonsten scheint der Bass echt gut für das Geld zu sein.

    Die Peavey-Grindbässe sind mir noch nicht in natura in die Hände gefallen; kann also nichts aus eigener Erfahrung sagen.
     
  8. CouchFraktion

    CouchFraktion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.08.08   #8
    also erst ein mal danke für die vielen und schnellen antworten

    den peavy könnt ich vielleicht sogar noch eher zum testen finden, aber eigentlich ist der nicht so auf meiner wunschliste, was aber auch eher optische gründe hat.

    nach dem btb 605 hatte ich schon gegoogelt und festgestellt das es den schon noch vereinzelt gibt, darum hatte ich den auch in meine engere auswahl genommen.

    @peegee eure aufnahme auf myspace hab ich mir natürlich auch angehört. da hat mir der basssound auch sehr gefallen allerdings würde ich gerne etwas mehr dreck haben.

    das mit dem 6saiter stimmt natürlich. ich habe es mir eher so gedacht, dass wenn der sr506 z.B. meinen soundvorstellungen entspricht, ist ja eigentlich nichts dagegen zu sagen, einfach noch eine saite mehr mit zu nehmen :cool:

    der esp/ltd hört sich natürlich schon gut an von den specs, die frage ist nur wie die esp tonabnehmer im vergleich zu den bartolinis klingen werden.

    wie würde denn der vergleich zwischen einem sr und einem btb ausfallen ? welcher würde mehr meinen sound wünschen entsprechen ?
     
  9. BassookaTuete

    BassookaTuete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    137
    Erstellt: 15.08.08   #9
    Durch die Semiparametrischen Mitten ist der BTB eigentlich DAS Soundwerkzeug. Immens flexibel und kann so ziemlich alles. Ich habe zwar "nur" den 405er, hab aber den 605er mal angespielt und der hat mir noch besser gefallen durch das andere Bodyholz. Ich würde definitv den BTB nehmen
     
  10. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.08.08   #10
    Für mehr Dreck mehr auf den Steg-PU legen (die Aufnahme war zu 3/4 auf Hals) und mehr Gain am Amp. (Gain beim Cube 100 war bei Ampeg-Model auf ca. 22:00 Uhr)

    Geschmackssache. Viele schwören auf 6-saiter. Ich persönlich brauche keine C-Saite; sie wäre mir quasi im Weg. Bedenke, dass so ein Hals mit jeder Saite breiter wird. Manch einen 6-saiter kann man durchaus als Surfboard missbrauchen. (Scherz)

    Für beides gilt: selber testen.

    Hat aber einen defekten Para-Mitten-EQ. ;-)
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 15.08.08   #11
    zum 1.: ich vermute schlapp ;)
    zum 2.: der hals ist jedenfalls fülliger. vmtl. ist und knurrt der btb kultivierter? (ansonsten siehe vorpost)
    in der höheren liga gibt es ja auch was neues: http://www.musik-service.de/ibanez-srx-755-ntf-prx395763308de.aspx.
    "fies grollen" können auch div. warwicks. insbes. mit hb und sc am heck. "dick knurren" eigentlich alle. das ist dann aber wieder eine andere baustelle in richtung gebrauchtkauf.
     
  12. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.08.08   #12
    Wie kommen "knurrtechnisch" eigentlich die Rockbässe weg?

    Ich hatte Ende letzten Jahres zwei 5-saiter angetestet, die mir aber trocken schon vom Handling nicht gefallen haben. Daher weiß ich jetzt nicht, ob die auch so schön brummeln können, wie die Warwicker.
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 15.08.08   #13
    unter gleichen bedingungen kenne ich die natürlich nicht. brummeln können die m.e. alle nicht so .... (logisch - dann kauft keiner mehr das original)
    rb ´vette braucht sich hinter keinem guten jazzi verstecken. ist vll. im ganzen nicht so "smooth".
    rb vampyre käme, was das "fiese" angeht hin. der twin-j ist im heck recht mächtig. wird wahrscheinlich nur von den lipsticks in meinen flashback getoppt. oder vll. durch´n rick ;). ansonsten ist der sehr flexibel.
    zum rb fortress 5 kann ich wenig verlässliches sagen. vmtl. ähnlich ´vette.
    wenn "dicker knurr" i. s. von grollen/brummeln etc. primär gefragt ist, kommt man wohl um die harten, schweren hölzer nicht ´rum.
     
  14. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 15.08.08   #14
    Ich würde ja hier fast nochmal meinen Elwood 5p aus dem Flohmarkt ins Rennen schmeißen, aber der klingt eben wie ein moderner Jazz Bass mit guter H-Saite. Wahrscheinlich nicht "böse" genug, obwohl er seeehr geil knurrt.... Hmmmm....

    In jedem Fall aber ein sehr geiler Bass...
     
  15. CouchFraktion

    CouchFraktion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.08.08   #15
    also den srx hab ich mir auch angeschaut aber da ist halt der preis, obwohl es ja eigentlich noch im limit liegt. aber wenn man den btb für weniger bekommt mit einem dennoch guten sound ^^

    warwick hatte ich auch überlegt aber die sind halt leider über meinem limit. den vampire rb hat ein befreundeter bassist, den kann ich ja eigentlich mal anspielen, allerdings sagt mir da die optik nicht so zu.

    ich denke nach allem was ich bis jetzt auch anderweitig gelesen habe und was ihr mir empfohlen habt, werde ich mal versuchen den btb 605 an zu spielen bzw. einen anderen btb oder sr. zur not muss er halt bestellt werden ^^

    danke für die hilfe :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping