5 Wege Schalter für spezielle HSH-Schaltung

  • Ersteller josderdritte
  • Erstellt am
josderdritte

josderdritte

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.21
Registriert
18.06.10
Beiträge
26
Kekse
54
Ort
Sinsheim Dühren
Moin zusammen.

Habe mir jetzt eine Weile den Kopf zerbrochen und auch tolle Bildchen gemalt, komme aber auf keine Lösung, erhoffe mir aber Hilfe von kompetenten Forumsmitgliedern. Hier das Problem:

Ich hatte mal kurz eine Godin xtSA. HSH Bestückung. Gerade die Zwischenpositionen haben mir sehr gut gefallen - ja nicht so geil wie bei einer Strat bzw. SSS Bestückung, aber für mich ausreichend. Habe die Klampfe dann verkauft (Midi brauchte ich nicht, und das Vibratosystem war irgendwie nicht stimmstabil). Und ich habe ja auch noch meine ca 20 Jahre alte Godin LGX mit HH Bestückung die wirklich sehr gut klingt, aber eben keinen Single Coil hat. Den rüste ich jetzt nach. Soweit so gut, viele Worte und noch keine Frage. Die kommt jetzt:

Ich brauchen einen 5 Weg Schalter der folgende Pickup Varianten zulässt:

Stellung 1: HB Bridge beide Spulen
Stellung 2: HB Bridge nur die innere Spule !!!
Stellung 3: HB Bridge nur die innere Spule und den mittleren PU (Single Coil) - (wenns nicht anders ging wäre auch HB beide Spulen plus SC o.k.)
Stellung 4: Mittlerer PU (Single Coil) und HB Hals nur die innere Spule - (wenns nicht anders ging wäre auch HB beide Spulen plus SC o.k.)
Stellung 5: HB Hals beide Spulem

Das ist ein wenig untypisch, bringt aber genau die 5 Sounds die ich brauche ohne Push/Pull Potis und ohne Positionen die ich nicht brauche.

Jetzt endlich die Frage(n):

1.) Wie muss ich das verschalten? Hat da vielleicht jemand einen Schaltplan/Zeichnung?
2.) Geht das mit einem üblichen 5 Wegeschalter oder benötige ich da einen "Superswitch"?

Danke im Voraus an alle die sich mit meinem Problem beschäftigen.
 
matze44

matze44

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
26.07.06
Beiträge
837
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Hi,

schau mal nach einem Freeway Switch Blade. Da gibt es noch ein paar zusätzliche Funktionen. Wenn es ein regulärer Switch sein soll, gibt die die Seymour Duncan WebSite mit den wiring diagrams. Da sollte jede erdenkliche Bestückung aufgeführt sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
josderdritte

josderdritte

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.21
Registriert
18.06.10
Beiträge
26
Kekse
54
Ort
Sinsheim Dühren
Danke für den Tip, das schaue ich mir mal an.
 
Ben zen Berg

Ben zen Berg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.03.13
Beiträge
2.899
Kekse
18.156
Ort
Düsseldorf
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bagotrix

bagotrix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.786
Kekse
66.187
Ort
Kraichgau
Hi,

der Megaswitch ist schon mal eine gute Idee, mit dem kann wirklich so ziemlich alles anstellen. Eigene Schaltungen sind nicht so schwer zu entwickeln, wenn man sich vor Augen führt, dass die Standardausführung nichts anderes ist als 4 einzelne 5-Weg-Schalter, die sich halt in einem Gehäuse befinden - und die rein mechanisch immer gleichzeitig in die gleiche Position bewegt werden, elektrisch jedoch vollkommen getrennt sind. Und jeder dieser Schalter verbindet in jeder Schaltstellung jeweils nur einen der 5 Anschlüsse mit dem Ausgang der jeweiligen Schaltebene.

Im Gegensatz zu einem normalen Strat-Schalter gibt es damit also auch keine vorgegebenen "Zwischenstellungen", also PU 1, 1+2, 2, 2+3, 3. Jeder Anschluss ist vielmehr gleichberechtigt, und wenn man in einer Position zwei davon verbinden will, muss man dafür eine Lötbrücke einbauen.

Was ich mir ehrlich gesagt bei Deinem Vorhaben schenken würde, wäre der Einbau des Mittel-SCs. Der lohnt sich mMn wirklich nur dann, wen Du ihn auch gerne einzeln spielst. Gerade daran scheinst Du aber nicht interessiert zu sein. Nur für die "Pseudo-Zwischenpositionen" braucht man ihn mMn eigentlich nicht.

Ich habe damit folgende Schaltung gebaut:
Stellung 1: HB Bridge beide Spulen
Stellung 2: HB Bridge nur die innere Spule
Stellung 3: HB Bridge innere Spule und HB Neck äußere Spule
Stellung 4: HB Neck äußere Spule
Stellung 5: HB Neck beide Spulen

Der Vorteil ist dabei, dass die halsseitige Spule des NeckHB noch etwas bauchiger/stratiger klingt als die innere, und daneben auch, dass die Mittelposition brummunterdrückend wirkt, weil dabei die Spule mit den Polstücken am Steg mit der Schrauben-Spule am Hals kombiniert wird.

Wenn ein echter MittelSC für Deine Soundvorstellung wirklich unverzichtbar ist, kannst Du aber auch ohne weiteres Deine Schaltung mit dem Standard Megaswitch aufbauen. Das ginge dann so:

1. Ebene: Bridge-HB Hot an Kontakt 1, Brücke zu Kontakt 2 und 3 einlöten. Ausgang ans Volumepoti.
2. Ebene: Mittel-SC Hot an Kontakt 3, Brücke zu Kontakt 4 der Ebene. Ausgang ans Volumepoti.
3. Ebene: Neck-HB Hot an Kontakt 5, Brücke zu Kontakt 4 einlöten. Ausgang ans Volumepoti.
4. Ebene: den Split-Anschluss des Bridge-HB an Kontakt 2 löten, Drahtbrücke zu Kontakt 3. Split-Anschluss des Neck-HB an Kontakt 4. Ausgang der Ebene an Masse.

Sorry, dass ich kein Grafikprogramm dafür habe, aber so kannst Du Dir das eigentlich ganz gut selber aufzeichnen. Wenn Du Dir die eigentlich recht simple Funktion jeder einzelnen Schaltebene vor Augen führst, ist der Megaswitch auf einmal gar nicht mehr so kompliziert:

- Die Ebenen 1, 2 und 3 verwalten jeweils einen der 3 PUs. Sie sorgen dafür, dass der jeweilige PU-Ausgang ans Volumepoti gelangt, und das nur in den Stellungen, in denen er das soll. Die Ausgänge dieser 3 Ebenen müssen am Schluss alle parallel ans Volume führen; dazu reicht natürlich ein einziges Kabel plus eine kurze Drahtbrücke zu den beiden anderen Ausgängen.
- Ebene 4 dient ausschließlich dem Coil Split - beim Bridge-HB in Stellung 2 und 3, beim Neck-HB auf 4. Weil diese Anschlüsse untereinander nur in den Stellungen eine elektrische Verbindung erhalten, in denen sie zugleich auch auf die (sowieso immer für alle gemeinsame) Masse geschaltet werden, kann man beide HB mit der gleichen Ebene splitten.

Eigentlich ganz simpel, oder?:stars:

Abschließend noch der Hinweis, dass Du Dir den SC danach aussuchen solltest, ob er bei phasenrichtigem Anschluss auch brummunterdrückend mit den gesplitteten HB arbeitet. Das geht eigentlich kaum anders, als sich zwei zu besorgen, die rw/rp zueinander sind, und dann den einzubauen, bei dem es funktioniert. Oder Du baust einen auf gut Glück ein, und wenn es dann in den Zwischenstellungen bei phasenkorrektem Sound brummt, musst Du beim SC die Anschlüsse vertauschen sowie an beiden HB die Magnete "flippen" (umd die Längsachse drehen), um die Polarität zu drehen.

Wenn Du diese Positionen nur clean oder leicht angezerrt benutzt, kannst Du aber vielleicht auch einfach mit ein paar Nebengeräuschen leben. Ich bin da halt ein bisserl spinnert - wenn es technisch irgendwie möglich ist, dann will ich den Brumm eliminieren, und wenn ich die Pickups auseinanderschrauben und womöglich alles neu löten muss...

Gruß, bagotrix
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben