6.3 Klinke auf XLR (Aktivboxen)

HolyRider

HolyRider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
26.12.20
Beiträge
13
Kekse
271
Hallo,

Ich habe folgendes Problem:
Mein E-Piano von Yahama wird spontan für einen Gottesdienst gebraucht und soll per Aktivbox verstärkt werden.
Nun hat die Aktivbox nur einen XLR In und Out Anschluss, mein E-Piano nur 2x 6.3 Klinke, betitelt mit Phones.

Kann ich das E-Piano einfach mit einem Adapter (Klinke auf XLR) an die Aktivbox anschließen. Ist der Phones-Anschluss am E-Piano überhaupt dafür geeignet?

Habe noch ein Midi in und Out am Piano, aber ein Setup über Interface und DAW kommt nicht in Frage (Latenz, Aufwand etc)

LG und Danke schonmal.
 
A

acheron65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
07.03.21
Beiträge
70
Kekse
0
Ich zitiere hier mal aus dem Manual:

"Die PHONES/OUTPUT-Buchse fungiert auch als externer Ausgang. Sie können die Buchse PHONES/OUTPUT an einen Keyboard-Verstärker, eine Stereoanlage, ein Mischpult, ein Bandaufzeichnungsgerät oder ein anderes Audiogerät für Line-Pegel(Leitungspegel) anschließen, um das Ausgangssignal des Instruments an dieses Gerät zu schicken"

Dann kannst Du bei 2 Phones Ausgängen auch ein Y-Kabel zu XLR nehmen

Sonst Stereoklinke 6.3 mit 2 Ringen TRS auf XLR male als Kabel zum Input in die Aktivbox

https://www.thomann.de/de/cordial_em_3_mv_elements.htm

oder eben 2 x Klinke Mono li-re auf XLR male

Das erzeugt bei 1 Box dann sowieso nur eine Monosumme aus beiden Kopfhörerausgängen, weil 1 Aktivbox
 
Archivicious

Archivicious

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.01.13
Beiträge
1.196
Kekse
1.716
Ort
Moers
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du beide Kopfhörerausgänge kombinieren musst. Das müssen ja zwei separate Kopfhöreranschlüsse sein (ggf. einer für den Klavierschüler, einer für den Lehrer). Von einem Kopfhörer, der über ein Y-Kabel an zwei Monoausgänge eines Digipianos angeschlossen werden muss, habe ich beim besten Willen noch nie gehört.

Gib doch mal die Typenbezeichnung des Yamahas an, da wird doch im Manual etwas zur Ausführung der Ausgänge stehen...

Ansonsten denke ich, dass die zweite Lösung...
Sonst Stereoklinke 6.3 mit 2 Ringen TRS auf XLR male als Kabel zum Input in die Aktivbox
... vermutlich funktionieren wird... wobei man Stereosignale ja eigentlich nicht über ein Kabel "monoisieren" soll. Am sichersten wäre es, ein olles kleines Mischpult (sofern vorhanden) dazwischen zu schalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.575
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Wenn der KH-Ausgang stereo ist, dann wird ein Kabel TRS auf XLR höchstwahrscheinlich nicht wirklich funktionieren. Grund ist, dass XLR "mono symmetrisch" erwartet und die Signale auf Pin 2 und 3 voneinander subtrahiert. Generell ist ein KH-Ausgang auf XLR auch schon aus Gründen der Impedanz und des Pegels eine schlechte Idee - aber wenn der Hersteller des Pianos das auch als Line-Ausgang vorsieht und die Boxen hoffentlich/vermutlich auch Linepegel am XLR akzeptieren, kriegt man das schon hin. Dann aber am ehesten entweder Mono (Monoklinke auf XLR, dabei wird dann im KH-Ausgang eine Seite kurzgeschlossen und man hört nur die andere) oder mit einem Y-Kabel von 1x Stereoklinke auf 2x XLR. Dabei dürfen dann aber die XLRs nicht parallel verdrahtet sein sondern jeweils eine Stereoseite auf einen XLR mit jeweils Pin 1+3 gebrückt. Also sowas:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.588
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Wenn ich das genaue Modell des E-Pianos wüsste, würde ich im Manual schauen. So kann ich nur tippen, und aus den bisher vorliegenden Informationen was aussagen:
Es handelt sich um ein Yamaha E-Piano und es besitzt zwei Phones Ausgänge - leidiges Problem (meiner Meinung nach) dass Yamaha häufig keinen ordentlichen Anschlüsse für den Bühnenbetrieb verbaut, sondern nur Phones Ausgänge. Normal wären zwei 6,35mm Klinken Outputs - einer Links, einer rechts, wobei i.d.R. einer als Mono Ausgang genutzt werden könnte, also die beiden Signale links und rechts zusammen fasst. Haben wir offensichtlich nicht. Also muss man anders vorgehen.
Phones Ausgänge sind immer Stereo, d.h. es sind TRS (Tip, Ring, Sleeve - oder oft auch als Stereo-Klinken genannt). Und XLR Anschlüsse sind immer Mono, so wie @.Jens es schon beschrieben hat. Und ich bin auch mit Jens einer Meinung, dass das von @acheron65 verlinkte Kabel hier nicht wirklich funktioniert, weil es sich um ein symmetrisches Kabel handelt, und daher in diesem Fall falsch beschaltet ist.
Ich finde auf die Schnelle kein fertig konfektioniertes Kabel oder Adapter für diesen Zweck, würde es mir selber löten. Hier die Belegung:

1620756885065.png

Bei dieser Belegung würden links und rechts aus dem E-Piano gebrückt und als Mono-Signal per XLR in die Aktivbox geschickt. Achtung: Das Kabel sollte nicht zu lang sein (max.6m sollten kein problem sein), weil es nicht symmetrisch ist und daher anfällig für Einstreuungen.
Bei dem von acheron verlinkten Kabel wird nur das linke oder rechte Signal aus dem E-Piano wiedergegeben, und das kann schon ziemlich blöd klingen.
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.575
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Wenn rechter und linker Kanal gebrückt werden sollen, sollte man dazwischen noch zwei kleine Widerstände spendieren, um die KH-Endstufen nicht zu sehr zu belasten. Die arbeiten sonst gegeneinander und werden mindestens mal heiß.
Bildschirmfoto von 2021-05-11 21-00-17.png


Also, weil das auf die Schnelle nicht ganz klar zu sehen ist: Pin 1 und 3 vom XLR können direkt mit Masse am TRS verbunden werden, und Pin 2 kommt an die Mitte zwischen zwei Widerstände (ca. 1kOhm), deren Enden an links und rechts kommen.

Die typischerweise hochohmigen Eingänge einer Aktivbox oder eines Mischpults (20kOhm aufwärts, eher mehr) sehen die zusätzlichen 1kOhm so gut wie nicht, aber die Ausgangstreiber müssen nicht knallhart direkt gegeneinander an arbeiten, sondern sind etwas "weicher" aufgehängt und es fließt nicht soviel Strom "quer".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D

Dauphin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
25.07.13
Beiträge
182
Kekse
732
In diesem Thread wurde schonmal eine ganze Reihe von kaufbaren Lösungen für die gefragte Stereo-zu-Mono-Summierung aufgezeigt, auch der Selbstbau wie oben natürlich.
Hth, Bernd
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.588
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Danke @Dauphin ! Man muss nur in den richtigen Bereichen des MB suchen (wollte jetzt nicht 'unendlichen Tiefen' schreiben) und wird meistens fündig ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben