6 saiter auf F H E A D G? soder soundprobleme?

I

i-kili

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.11
Mitglied seit
28.08.08
Beiträge
197
Kekse
316
Ort
bei nürnberg
kurze vorgeschichte:

ich habe von einem bekannten, der aufgehört hat bass zu spielen, seinen 6-saiter geschenkt bekommen. nachdem ich aber für meine musik keine C saite brauche, hab ich überlegt, den bass auf eben F-H-E-A-D-G zu stimmen.

klar kann man sich jetzt darüber streiten, ob das so sinnvoll ist, und was man mit einer F saite überhaupt spielen kann. aber das ist ein anderer punkt.:rolleyes:

ich würde nur gern wissen, ob das, vmlt mit entsprechend kostenintensiven saiten, möglich ist, dass das ganze gut klingt. oder is das sinnlos?

haut rein:)

ps: die SuFu hat leider nichts ausgespuckt.:(
 
OrkDadin

OrkDadin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Mitglied seit
26.04.07
Beiträge
79
Kekse
111
Ort
Wuppertal
also google spricht von einer zusätzlichen Fis-saite. Die liegt aber schon bei ~23 hz. würd mich mich mal interessieren wie das wummert.
man braucht auf jedenfall n ordentlichen amp dafür :)
 
I

i-kili

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.11
Mitglied seit
28.08.08
Beiträge
197
Kekse
316
Ort
bei nürnberg
fis? damn, hab ich mich wohl verzählt. quarte is eben doch nicht gleich quarte :rolleyes:

aber 23hz is schon verdammt tief. aber wie es klingt würd ich auch gern wissen :D
 
Rheumakai

Rheumakai

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.16
Mitglied seit
09.03.06
Beiträge
965
Kekse
4.495
Ort
Gevelsmountain
gehste in musikladen und spielst n warwick vampyre an ;) der is fis h e d gestimmt

der ton vom fis ist nur durch die obertöne wahrnehmbar
 
Nilser

Nilser

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
07.01.06
Beiträge
863
Kekse
1.055
Ort
Kiel
aber 23hz is schon verdammt tief. aber wie es klingt würd ich auch gern wissen :D

Da dieser Ton ziemlich dicht an der unteren Grenze des menschlichen Hörvermögens liegt müsste er - sofern ich mich nicht täusche - ziemlich leise wahrnehmbar sein, man würde ihn eher spüren ;)

Edith sagt: Zu langsam!
 
Kampfsemmel

Kampfsemmel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.17
Mitglied seit
05.11.05
Beiträge
247
Kekse
291
Ort
Wagna
der Vampyre Dark Lord (das ist der, mit F# H E A Stimmung) wird gar nicht mehr hergestellt; ich frag mich auch, wo die ganzen kunden herkommen sollen, die ein solches tuning spielen, sodass sich ein eigenes modell rechnen würde...

wichtig ist bei solch tiefen stimmungen sicher auch die mensur, also 35" halslänge sollten's schon sein denk ich mal...

hier wird ein dark lord gespielt: http://www.youtube.com/watch?v=K57w9pdJPnY
 
Fornjotr

Fornjotr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.16
Mitglied seit
09.06.07
Beiträge
822
Kekse
1.490
Ort
Bayern
der bass sollte dazu ne 35"er mensur haben (und neckthrough ist imo auch von vorteil).
saiten: entweder du kaufst stahlseile (von Warwick, der Dark Lord saitensatz) oder nimmst einfach ne starre .135er fürs Fis welche aber einen vorsichtigen anschlag erfordert oder anderfalls zu Steve Harris klackern führt^^
und du solltest dir darüber im klaren sein das die Fis-saite immer heftig mitschwingt wenn du sie nicht ständig abdämpfst (kann lästig sein)!

sinn machen tut sowas auch nur für metal, imo: tief runtergestimmtes groovendes zeug ala Meshuggah ;)
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Mitglied seit
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
kurze vorgeschichte:

ich habe von einem bekannten, der aufgehört hat bass zu spielen, seinen 6-saiter geschenkt bekommen. nachdem ich aber für meine musik keine C saite brauche, hab ich überlegt, den bass auf eben F-H-E-A-D-G zu stimmen.

klar kann man sich jetzt darüber streiten, ob das so sinnvoll ist, und was man mit einer F saite überhaupt spielen kann. aber das ist ein anderer punkt.:rolleyes:

ich würde nur gern wissen, ob das, vmlt mit entsprechend kostenintensiven saiten, möglich ist, dass das ganze gut klingt. oder is das sinnlos?

haut rein:)

ps: die SuFu hat leider nichts ausgespuckt.:(
Was ist das denn für ein Bass? Und brauchst du das Fis öfter als das C? Denn wenn du eigentlich nur auf der E- Saite spielst sind dir immerhin die Fis und H Saite im Weg.
 
Schmuddelfutz

Schmuddelfutz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.19
Mitglied seit
24.12.05
Beiträge
791
Kekse
468
Ort
Hamburg
Ich würde auf jeden Fall die C-Saite bevorzugen. Alleine die Solo-/Jammöglichkeiten :D
Außerdem ist neben Hörbarkeit auch noch zu bedenken, dass die Tonabnehmer so einen tiefen Ton wahrscheinlich gar nicht mehr rüberbringen können....
 
I

i-kili

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.11
Mitglied seit
28.08.08
Beiträge
197
Kekse
316
Ort
bei nürnberg
es ist dieses baby . :cool:
soweit ich das erkennen kann, ist das ne 34" mensur. ich habs mal mit den saiten, die momentan drauf sind, versucht. leider hab ich atm nur meinen warwick übungscombo da, und naja...da kommt nur warme luft :rolleyes:

und du solltest dir darüber im klaren sein das die Fis-saite immer heftig mitschwingt wenn du sie nicht ständig abdämpfst (kann lästig sein)!
das tut es zum glück nicht. oder zumindest nicht sehr stark...aber könnte sich das im bandgefüge dann auch ändern? meinste wirklich, da entstehen dann so viele störgeräusche?

aber danke schonmal für die vielen antworten :)
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Mitglied seit
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
Ich denke das der Combo die Schwingungen und Störgeräusche einfach nicht wiedergibt. Allerdings ist der Fame nicht ideal für das Fis Tuning. Einen Versuch ist es wert wenn du es wirklich brauchen solltest.
 
Fornjotr

Fornjotr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.16
Mitglied seit
09.06.07
Beiträge
822
Kekse
1.490
Ort
Bayern
wenn du es unbedingt probieren willst dann kauf dir halt dieses set in .020 - .130 + einzelsaite stärke .145 oder dieses set + einzelsaite stärke .145
schlimmstenfalls, wenn sound und/oder spielgefühl nicht gefallen, war halt die kohle für die .145er saite zum fenster rausgeworfen aber das musste wohl riskieren ;)
es gibt auch noch die möglichkeit den Dark Lord saitensatz + 2 einzelsaiten in .065 & . 045 zu kaufen aber das wäre deutlich teurer...

das tut es zum glück nicht. oder zumindest nicht sehr stark...aber könnte sich das im bandgefüge dann auch ändern? meinste wirklich, da entstehen dann so viele störgeräusche?
bei meinem 7saiter ist es so - wenn ich nicht die ganze zeit den daumen draufliegen hab fängt die Fis-saite gerne von alleine an zu schwingen (nur ganz leicht, aber das würde ohne abämpfen nen ständigen "untergrundgeräuschpegel" ergeben).
 
Heike

Heike

HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
19.11.03
Beiträge
4.160
Kekse
14.663
Saiten gleicher Länge, Spannung und Dichte (was bei umsponnenen Saiten nie so ganz der Fall sein kann) haben Stärken im Verhältnis ihrer Frequenzen, also ca. 4:3 für Quarten (ca. 3:2 für Quinten, etc. etc.). Mit einer .145" wird also kaum ein befriedigendes Ergebnis zu erzielen sein.

Am einfachsten dürfte hierzulande schon entweder an eine Warwick Black Label .175" oder ähnliches von Pyramid (wahlweise Stahl oder Reinnickel) zu kommen sein.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben