E-A-D-G-C mit jedem 5-Saiter möglich?

  • Ersteller Spawn_Ric
  • Erstellt am
Spawn_Ric

Spawn_Ric

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.15
Registriert
11.09.05
Beiträge
821
Kekse
399
Ort
Leipzig
Hallo Leute,

ich tanze nun schon lange um einen 6-Saiter herum weil ich unbedingt die C-Saite ausprobieren und verwenden möchte. Nun haben 6-Saiter ja noch eine H-Saite leider finde ich für diese nun absolut gar keine Verwendung. Da eine Saite weniger ja auch ein Plus für die Bespielbarkeit ist, dachte ich mir, ich kauf einen 5-Saiter und mache die untypische Besaitung E-A-D-G-C drauf. Nun meine Frage: Ist das rein handwerklich gesehen mit jedem 5-Saiter möglich oder könnte es da Probleme geben? Eigentlich müsste dann ja nur ein neuer Sattel her oder?
 
Elma

Elma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.16
Registriert
29.03.05
Beiträge
1.402
Kekse
645
Ort
Oberpfalz
dem steht eigentlich nichts im weg...mit nem neuen sattel sollte es keine probleme geben...und so unüblich find ich das gar nicht mal
 
S

Sammel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.07
Registriert
28.02.06
Beiträge
19
Kekse
0
ich kann da nur vermuten, aber ich kann mir vorstellen, dass man darauf achten muss, dass der hals noch vernünftig einstellbar ist, da sich der saitenzug ja verändert (b zieht stärker als c)
 
H

HomerS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
12.07.05
Beiträge
687
Kekse
607
Ort
Dresden
Sollte wirklich keine Probleme geben. Man sagt zwar, dass hohe Saiten bei großen Mensuren nicht mehr klingen, aber damit brauchst du dir "blos" bei einem C keine Gedanken machen. Vielleicht ist das auch eine Rettung für 5er, die mit H Saite nicht klingen...
 
Driver 8

Driver 8

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.12
Registriert
08.12.05
Beiträge
1.426
Kekse
4.202
Ort
Hanau
Man sollte aber denken, dass die anderen Saiten dann auch hochrücken. Ich habe schon des Öfteren von Leuten gehört, die sich darüber beschwerten, dass sie in den mittleren und hohen Lagen die H-Saite nur schlecht erreichen könnten. Das sei ihnen nicht wirklich wichtig, da sie dort ohnehin selten die H-Saite benutzen würden (manchmal neigt die ja dann auch zum Wummern), geht man nun aber auf E-A-D-G-C, und man hat dieses Problem mit der H-Saite (also die schlechtere Erreichbarkeit in mittleren und hohen Lagen, nicht das Wummern), dann wird sich das auf die E-Saite übertragen. Hat man es nicht, kann man diesen Einwand getrost vergessen.

Gruß,
Carsten.
 
Runoratsu

Runoratsu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.08
Registriert
04.02.07
Beiträge
60
Kekse
1
Ort
München
@Driver 8: Naja, aber wenn es um 6-Saiter oder hochgestimmter 5-Saiter geht... na, dann macht das och keinen Unterschied, oder? Außer durch den uU kleineren Saitenabstand beim 6er...

Jojo
 
Rubbl

Rubbl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.431
Kekse
14.029
Ort
Geislingen/Steige
ich hab das schon gemacht und hatte keine probleme damit. wenns nicht grad ein ausgefranster kunstoff sattel ist, gehts so auch gut. ich hatte da nen messingsattel und das hat einfach so geklappt.
was den spielkomfort angeht, ist es einfach gewohnheit.
 
Spawn_Ric

Spawn_Ric

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.15
Registriert
11.09.05
Beiträge
821
Kekse
399
Ort
Leipzig
Schonmal Danke für eure Antworten. Ich werd das ganze natürlich noch vorher mit einem Gitarrenbauer besprechen, bzw. ihm in die Bässe vorschlagen, er ist ja selbst Bassist. Wird schon klappen denk ich :)
 
jesus-rocks

jesus-rocks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.14
Registriert
29.05.05
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Erfurt
Ach nochwas: Es gibt direkt Saitensätze in E-A-D-G-C für diese Fälle zu kaufen.
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Registriert
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
Ich denke das das meistens geht. Ob man das aber wirklich braucht ist eine andere Frage (aus oben erwähnten Gründen), da das Handling für normale 4 Saiter Sachen echt viel schlechter ist. Neuen Sattel braucht man eigentlich auch nicht...
 
M

microlomaniac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.11
Registriert
08.03.07
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Bielefeld
Also ich hab nen relativ billigen Johnson 5-Saiter, gebraucht gekauft um mal mit nem 5S. rumzuprobieren, hab da einfach einen C-Satz drauf gemacht und hatte nie Probleme. Das besondere ist an diesem Bass, dass er einen Saitenabstand hat, der eigentlich für 6Saiter üblich ist - Vorteil: Das Griffbrett ist nicht viel breiter als das eines 4Saiters.
Also ich musste noch nicht mal was umstellen, viel zu leise war dieser Bass auch vorher *g*
 
II-V-I

II-V-I

HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
18.12.20
Registriert
17.10.03
Beiträge
1.034
Kekse
2.097
Ort
rhein-main
Schonmal Danke für eure Antworten. Ich werd das ganze natürlich noch vorher mit einem Gitarrenbauer besprechen, bzw. ihm in die Bässe vorschlagen, er ist ja selbst Bassist. Wird schon klappen denk ich :)

Ich hab das auch schonmal mit meinem damaligen 6-Saiter gemacht, also E-A-D-G-C-F (mit ner Gitarren-A-Saite als F-Saite, wenn ich mich recht erinnere ... 022, oder sowas in der Richtung). War witzig für Studioeffekte, so ála Piccolo-Bass-Sounds.

Aber hey: Man ist und bleibt ja Bassist, also was solls. :cool:

Und das mit der Erreichbarkeit der E-Saite bei dieser Bespannung ist natürlich auch so ne Frage, zumal der TRB ne absolute Axt in Sachen Griffbrettbreite ist.
 
bassick

bassick

HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
26.10.20
Registriert
29.05.05
Beiträge
2.164
Kekse
7.910
Ort
Mülheim an der Ruhr
Das ist kein Problem; es gibt einige Bassisten, die mit einer solchen Stimmung spielen, z. B. Dominique DiPiazza.
Wenn du dir dafür einen neuen Bass zulegen möchtest, dann nimm den dann möglichst in 34er Mensur, damit du Saitensätze in High-C von der Stange kaufen kannst.
Eine 35er Mensur hingegen ist vor allem bei der tiefen H-Saite sinnvoll und bei einer High-C-Stimmung aus meiner Sicht unnötig. Auch sollte das Stringspacing irgendwo zwischen 16 und 18mm liegen, damit du die E-Saite noch bequem erreichen kannst.
 
Apfelsaft

Apfelsaft

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
602
Kekse
5.390
Ort
am schönen Bodensee
Aber eine C-Saite zieht doch viel stärker als eine B-Saite, schadet das nicht dem Hals eines 5-Saiters, der nicht speziell dafür ausgerichtet ist?
 
bassick

bassick

HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
26.10.20
Registriert
29.05.05
Beiträge
2.164
Kekse
7.910
Ort
Mülheim an der Ruhr
Aber eine C-Saite zieht doch viel stärker als eine B-Saite, schadet das nicht dem Hals eines 5-Saiters, der nicht speziell dafür ausgerichtet ist?
Berechtigte Frage, allerdings sind mir keine speziell ausgerüsteten 5-Saiter mit High-C bekannt.
Die stärkste Spannung haben die mittleren Saiten, vor allem die A-Saite, knapp dahinter die D-Saite. Nur hat eine C-Saite einen ca. 1,5 fach stärkere Saitenzug (ca. 18 statt 12 Kg), daher würde ich mir eher Gedanken um die E-Saite machen, die den Hals stärker belastet als die C-Saite, die ja nur das etwa gleichstarke G ersetzt. Hochwertige 5-Saiter haben daher oft zwei Trussrods. Allerdings würde ich das nicht so theoretisch sehen; praktisch ist es wichtiger, dass entweder alle oder keine Saiten drauf sind, also eine gleichmäßige Belastung vorherrscht. Ein gesunder Bass hält sowas ohne weiteres aus (ein mehrfach gesperrter Hals ist beim Fünfer ohnehin nicht verkehrt).

Der Paranoiker nimmt natürlich einen 5-Saiter mit zwei Trussrods, lässt sich vom Bassbauer einen neuen Sattel anpassen, die Trussrods einstellen und neue Stegreiter montieren.:rolleyes:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben