6 String Lap Steel from Scrap Wood

  • Ersteller Slideblues
  • Erstellt am
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Hier noch mal kurz die Beschreibung vom Bau einer 6 Saiten Lap Steel Gitarre...

Als Sattel wird wieder mal ein Messingwinkel herhalten müssen ( 15 x 15 x 3 mm)... Brücke und Saitenhalter stammen von Göldo und sind u. A. extra für LS Gitarren gedacht...

Was die Holzauswahl betrifft... Multiplex (2 Stück von 100 x 15 mm), Nussbaum und Buche...

Die Mensur wird (für LS) klassische 22,5" (572 mm) betragen und was den PU betrifft... schauen wir mal... von Lippstick, über Hubucker, Dominos, Telecaster PU und klassische P90er kann ich frei wählen... vielleicht kommt auch der Charlie Christian PU von Roswell zum Einsatz..

Wegen der vielen Diskussionen zum Thema "Holzauswahl bei E Gitarren"... Das verwendete Holz ist beim mir eher ein sekundärer Faktor... Gute handwerkliche Arbeit und gute Hardware sind mir wichtiger...

So... ansonsten sagen Bilder mal wieder mehr als Worte...

1.jpg
1.jpg


3.jpg
4.jpg


5.jpg
6.jpg


2.jpg


7.jpg

6.jpg

6.jpg
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Und weiter geht es... u. A. auch mit dem Tip des Tages.... "Löcher für die String Through Bride bohren - so, dass es vernünftig wird... "

1. Brücke ausrichten und montieren
2. Mit einem 3 mm Bohrer vorsichtig ins Holz bohren... wobei die Löcher der Brücke als Führung dienen
3. Brücke entfernen und die beiden äußeren Löcher - mit Hilfe einer Bohrführung (z. B. Wolfcraft) vorsichtig durch bohren...
4. Body drehen und die Brücke mit Hilfe von zwei passenden Bohrern an den äußeren Löchern ausrichten
5. Wiederum die restlichen Löcher - mit den Bohrungen der Brücke - vor bohren
6. Mit der Bohrlehre und einem 4 mm Bohrer die Löcher von beiden Seiten - vorsichtig - durch bohren...

Fertig... Die Bilder sprechen für sich... Six Holes in Line... auch für jeden Telecaster "Nachrüster" interessant.

BRB1.jpg


BRB2.jpg


BRB3.jpg


BRB4.jpg


BRB5.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Kontrollplatte (selber geklöppelt aus 30 x 1,5 Alu)... und der Klinkenbuchse (Telecaster Lösung... Buchse und Halter stammen von Kluson... )... Die Potis stammen von Alpha (24 mm, 500K log)

CP1.jpg
CP3.jpg
CP2.jpg


Klinke1.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Im Prinzip ist der Body soweit fertig... sämtliche Fräsungen und Bohrungen sind vollbracht und der Body ist geschliffen...

Ich feile jetzt (im wahrsten Sinne des Wortes) am Rest... dem Sattel... und dann kann die Endmontage kommen...

8.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
aktuell noch einige Bilder... es geht langsam in die "... sie wird so langsam... " Phase...

SF1.jpg


SF2.jpg


Ready1.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Noch mehr Bilder....

Ready3.jpg
Ready4.jpg


Ready5.jpg
Ready6.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
So.... heute hatte ich noch die Potis, Klinkenbuchse und den Kondensator verlötet.. Beim Cap handelt es sich um einen TAD mit einer Kapazität von 22nF.... Das Ganze dann als sog. "50's Wiring" verdrahtet... Das stellt weiter keine Herausforderung da... zumal ich schon seit 4 Jahrzehnten Potis und Co. löte.... Allerdings ist heute was merkwürdiges passiert.... die Potis, die anfänglich ohne Probleme ihren Dienst taten (CTS)... haben sich einfach zerlegt... so etwas habe ich in all den Jahren noch nicht erlebt... da hat die Produktion wohl geschlafen....

.... Also... Alles wieder auf "0" und dann andere Potis (Alpha 24 mm - 500K log.) verbaut und nun ist es gut...

..... und noch mal der "Tip des Tages".... Ein Honigglas, gefüllt mit Stahlwolle, eignet sich gut zum reinigen des Lötkolbens (auch während des Lötens... ), das geht mit einer Hand...

Löten1.jpg


uuuups1.jpg


Schrott1.jpg


EL2.jpg


LP Jr 50s styleWiring.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Danke für die Kekse.... :great: :)
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
.... und fertig....

Länge: 830 mm
Breite: 140 mm
Höhe: 25 mm
Gew.: 2,75 KG
Mensur: 572 mm (22,5")

Pickup: Roswell LGA "D - Tron"

Sämtliche Holzschrauben (auch für die Tuner) in V2A

Tuning: "Cooder Open C/D" (Db - Ab - Db - f - ab - db)
Saitenstärke: 056 - 046 - 036 - 026 - 018 - 016

Fertig1.jpg
Fertig2.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Aus einem 10 mm V2A Bolzen habe ich noch eine neue Brücke gefertigt... ganz im Stil der "Bigass" Bridge von Lapdancer .. die passt natürlich besser zu einer Lap Steel und.... Die Saiten liegen jetzt gerade und auch die Übertragung der Schwingung ist besser....

BridgeNew1.jpg
BridgeNew2.jpg


BridgeNew3.jpg


BridgeNeu4.jpg


BridgeNeu5.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.637
Kekse
50.471
Ort
Ruhrgebiet
...und die kompensierten Reiterchen lassen sich bestimmt woanders besser verwenden, obwohl die Kompensation der Dinger meist auch auf bundierten Instrumenten viel zu hoch ist.
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
und die kompensierten Reiterchen lassen sich bestimmt woanders besser verwenden

Genau.... die liegen, neben vielen anderen Teilen auf "Reserve" .... und harren ihrer neuen Bestimmung...

Was jetzt den Unterschied betrifft... im Sinne von "vorher - nachher"... bestätigt sich wieder mal mein Eindruck der letzten Jahrzehnte.. Je härter und massiver die Brücke, desto weicher und komprimierter wird der elektrisch verstärkte Sound.... Klasse...
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.637
Kekse
50.471
Ort
Ruhrgebiet
Je härter und massiver die Brücke, desto weicher und komprimierter wird der elektrisch verstärkte Sound...

Das ist ja interessant!

Wenn´s da mal nicht massiv Widerspruch gibt...

Also z.B. von der Fraktion derer die sagen: Ahorn klingt heller als Palisander. ;)

Ich jedenfalls würde ehrlich gerne mehr über diese Erfahrung erfahren, aber dazu müsstest Du wohl einen eigenen thread eröffnen...

Um schon mal den ersten sachlichen Hinweis zu liefern: Härte und Masse müsste man sicher getrennt betrachten um da nichts durcheinanderzuwürfeln.

Wünsche weiterhin viel Spaß mit Deinen lapsteels!
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Das ist ja interessant!

.... nun ja... ich kenne die vielen Diskussionen... ich baue jetzt seit über 30 Jahren Gitarren.... oder baue sie um... Wenn ich etwas behaupte, dann basiert es auf meinen Erfahrungen... in diesem Fall ist wieder einmal der Unterschied zwischen den kleinen Messingreitern und der massiven VA Brücke zu hören...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Interessant, wenn man bedenkt, dass der erste Precision Bass zwei Reiter aus Pressfaser hatte!
Die Stahlreiter kamen beim Precision erst 1954/55...
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
nun.... ich kann nicht sagen wie sich so ein früher Precision angehört hat... also nicht explizit.. darüber hinaus ist das Ganze ja auch immer mehr, als die Summe seiner Teile... ;)
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.523
Kekse
15.293
Ort
Schleswig Holstein
Der ursprünglich verbaute Sattel war eigentlich nur ein Kompromiss, da dieser Sattel eher eine Brücke ist ..... als Sattel wäre mir diese Bridge auch zu teuer... obwohl ja aktuell schon 110,- Euro :ugly: für Sättel bezahlt werden.... (etwas Ironie darf ich ja in meinem Fred schon schreiben ;)).... Ich habe einen neuen Sattel aus Messing angefertigt... (Ausgangsmat. war 15 x 15 x 3 mm).... Weder akkustisch noch el. verstärkt sind größere Unterschiede zu hören...


BrassNut.jpg
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben