Lap Steel "Modular" Part II

  • Ersteller Slideblues
  • Erstellt am
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.24
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.867
Kekse
19.769
Ort
Schleswig Holstein
Vor einiger Zeit hatte ich ja schon etwas über den modularen Aufbau von Lap Steel Gitarren geschrieben.. Das Projekt selber habe ich dann aber ein wenig eingestellt, bzw. wollte Jemand unbedingt den Rohling kaufen.. Mittlerweile habe das Thema wieder aufgegriffen und einige LS Gitarren im "Paletten" Style gebaut.. also ein oberes und ein unteres Holz - verbunden mit Leisten.. So ein Instrument lässt sich mit wenig Aufwand bauen.. Die Instrumente sind leicht, haben schon akustisch einen guten Sound (zum moderaten Üben).. und können sich auch elektrisch hören lassen..

Teile Liste:
1 Ober-Brett 820 x 90 x 15 mm (in diesem Fall Ahorn)
1 Unter-Brett 680 x 90 x 15 mm (ebenfalls Ahorn)
1 Griffbrett- Rohling 450 x 60 x 5 mm (Eiche)
4 Leisten 25 x 25 x 90 mm
1 x Brücke Telecaster
1 x PU Telecaster
2 x Potis 250K log + passendem Kondensator
1 x Kontrolplate
1 x Klinkenbuchse
1 Satz Mechaniken
Natürlich kann man andere Hölzer und andere Hardware nehmen.. ;)

Warum diese Maße? Ganz einfach, weil es ja einfach sein soll .. bei 15 mm Plattenstärke passen die Mechaniken (von der Höhe).. und bei einem Zwischenraum von 25 mm (zwischen den Platten) muss man nichts für die Potis bohren und oder fräsen.. Die Kontrollplatte wird einfach seitlich dran geschraubt.

Die Kopfplatte kann man sich nach Wunsch kreieren.. Die Mensur beträgt 22,5"

Bilder sagen wohl mehr als Worte.. Fortsetzung folgt..

1.jpg

2.jpg


3.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Weiter geht es...
Leisten sägen (90 mm) und je 2 feine Nägel einschlagen und kürzen.. damit die Leisten - beim Leimen in Position bleiben.
Leisen verleimen und ein bisschen CU Folie verkleben..
Sämtliche Teile verleimen..

4.jpg

5.jpg

6.jpg

7.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Der "Rohbau" ist fertig...

8.jpg

9.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Kurz vor der Fertigstellung ...

10.jpg
11.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der Sattel... auf Grundlage eines Alu Winkels 15x15x3 mm

12.jpg

14.jpg

13.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Fast fertig.. es fehlen nur noch die Saiten.. Pyramid hat zur Zeit längere Lieferzeiten.. (direkt ab Werk bestellt)

F1.jpg
F2.jpg
F3.jpg
F4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Die Gitarre ist nun fertig..

Da ich noch einiges an Einzelsaiten habe, konnte ich mir den Satz doch noch zusammen stellen..

Open "D" Tuning

d .016
a .020
F# .026
D .036
A .044
D .056

Länge: 820 mm
Breite: 90 mm
Höhe: 55 mm
Gewicht: 1,2 KG
Mensur: 22,5" (572 mm)

5.jpg

8.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Hey Slideblues,

Gerade die Geradlienigkeit und Abwesenheit von Designelementen gefällt mir hier richtig gut - und das sage ich als Designer.

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
und das sage ich als Designer.
danke.. ja.. ich mag einfach die schlichte Eleganz von Funktionalität und Pragmatismus.. Weniger ist mehr.. und viel "Weniger" geht kaum noch..

@ C_Lenny ... Danke fürs Gebäck... (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
So.. ich bin zwischenzeitlich eine neue LS angegangen.. im Prinzip wie die Vorherige, etwas breiter und etwas flacher.. und mit Seitenteilen (Body) aus Mahagoni.. Ansonsten wurden Ahorn, Esche und Eiche verbaut.. Bilder sagen mehr als Worte..

PLS1.jpg
 

Anhänge

  • PLS2.jpg
    PLS2.jpg
    56,6 KB · Aufrufe: 68
  • PLS3.jpg
    PLS3.jpg
    51,5 KB · Aufrufe: 64
  • PLS4.jpg
    PLS4.jpg
    49 KB · Aufrufe: 65
  • PLS5.jpg
    PLS5.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 66
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
es geht weiter...
F1.jpg
F2.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
So... und wieder mal FF (fast fertig)... Das Fretboard ist aus dem Hause Fender (NOS) (zumindest laut Verkäufer aus den USA), der Rest der Hardware (Sattel, Steg, Saitenhalter, Potis und Klinkenbuchse) stammen von Göldo / Kluson..

Beim PU handelt es sich um einen uralten (SD Prägung) Mini Humbucker - der schon mal verbaut war und mit seinen 7,5K einen eher mittig, cleanen Charakter aufweist.. mal hören wie er sich macht..
Ich habe zwar reichlich Tuner zu liegen, warte aber noch auf einen Satz von einer Melobar Lap Steel..

F4.jpg
F5.jpg
F6.jpg


Das Holz ist (um den "Paletten Charakter" zu bewahren) nur "grob" mit 120er Schleifpapier, Schwamm und Walnussöl in Form gebracht..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
So, fertig ist das gute Stück.. zum Abschluss noch einige Infos..
Länge: 855 mm
Breite: 150 mm
Stärke: 35 mm
Mensur: 22,5" (572 mm)
Gewicht: (dank der "Skelett Bauweise) 2150 Gramm
Tuning: Open "D" (DADF#ad) .. die Saiten sind direkt (nach meinen Vorgaben) von Pyramid geklöppelt worden (054 - 044 - 034 - 024 - 020 - 016)

Da der Göldo Sattel etwas zu flach war, habe ich Selbigen durch einen Alu Sattel getauscht (12 x 12 x 2 mm).. Bei den Tunern habe ich mich für Klusons entschieden..
1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Ergänzen möchte ich noch etwas zum Sattel.. Sättel feilen ist (so finde ich) immer eine etwas nervige Fleißarbeit, die Zeit und Konzentration erfordert.. Der Saitenabstand sollte passen, die Tiefe der Kerben .. die Breite der Kerben, damit nichts rappelt und schnarrt..

Natürlich habe ich passende Feilen und Sägeblätter für die entsprechenden Saitenstärken.. Wie dem auch sei.. bei aller Mühe (egal für welchen Gitarrentyp) kann es passieren, dass man einen Fehler macht und wieder von vorne anfängt..

Es gibt einen "kauzigen" Kollegen in den Staaten.. ab und an schaue ich mal ein Video vom "alten" KontryCuz1 an.. auch, oder weil er mitunter etwas "rustikal" arbeitet .. Der extreme Texas Slang ist auch köstlich.. egal..

Er hatte mal ein Video gepostet wo es um das Anfertigen eines Lap Steel Nut ging.. Mich hatte das nicht wirklich interessiert, weil ich ja schon seit Jahrzehnten Sättel für Gitarren schnitze.. Ich hatte mich dann aber doch mal durch gerungen und geschaut wie ans Werk geht.. und hatte dabei ein wirkliches "Aha" Erlebnis.. Benötigt wird letztlich nur eine einzige Rundfeile.. Genial..

Bei flachen Sätteln (E und A Gitarre) bleibe ich beim Standard- Verfahren.. aber bei LS Sätteln mache ich das jetzt nur noch so.. Alle Kerben haben im Prinzip die selben Maße und die selbe Form.. Die Saiten liegen sauber auf und Nichts rappelt oder schnarrt.. So einen Sattel fertige ich inzwischen in 15 Minuten..


View: https://www.youtube.com/watch?v=CnsU0d7j5LM
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 4 Benutzer
P
  • Gelöscht von C_Lenny
  • Grund: Reinzitat
Hallo Slideblues eine schöne Slide-Gitarre hast du da gebaut. Weil ich mich momentan auch ein wenig mit Slide-Gitarre beschäftige habe ich ein paar Fragen;
kannst du mal ein Kangbeispiel einstellen, wie hoch ist die Saitenlage, verwendest du die Bünde überhaupt,

Ich bin gerade dabei etwas slide mit Nylonsaiten zu üben
 
ein Klangbeispiel ist zur Zeit schwierig.. aber vielleicht schaffe ich das noch.. Die Saitenhöhe ist so um die 12 mm.. und die Bünde werden zur Orientierung gebraucht.. da Steel und Slide Gitarren auch den Gesetzmäßigkeiten der Mensur unterliegen..
 
Nur so eine Überlegung, wie wäre es mit einer sehr niedrigen Saitenlage und dazu einem Griffbrett ohne Bünde aus Stahlblech,
das müsste doch gut funktionieren. Ich komme nur darauf weil ich bei einer meiner Konzertgitarren die Bünde entfernt habe
und mit ziemlich niederer Saitenlage (ca, 2mm) erstaunlich gut slide spielen kann (nicht ich sondern die Gitarrre);) - Da wäre
man dann noch flexibler.
 
wie wäre es mit einer sehr niedrigen Saitenlage
das wäre dann komplett am Thema vorbei.. die Lap Steel liegt (wie der Name schon sagt) auf dem Schoß und wird mit einem Steelbar gespielt.. da braucht es schon eine hohe Saitenlage.. und was ein "flaches Griffbrett" Metall betrifft.. ja, wird oft angewandt .. Bei dieser Lap Steel hier ist ein Fretboard aus Aluminium verbaut.. mit aufgedruckten Bünden.. Solange die Maße Stimmen (im Bezug auf die Länge der Mensur).. kann man die Bünde auch einfach drauf malen, einbrennen, oder mit Nägeln markieren..
 
@Slideblues Die Modular-Idee ist schon klasse👍👍👍

Blöderweise hast du mich damit auf die blöde Idee gebracht, noch eine Lapsteel zu bauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben