~ 6500EUR Vereins PA

  • Ersteller VanDeRight
  • Erstellt am
V
VanDeRight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.10
Registriert
30.06.10
Beiträge
9
Kekse
0
Zitat von Fragebogen
über mich/uns:
Unser Verein sucht für zahlreiche Events/Feste eine PA.
Outdoor sowie Sporthallen tauglich soll es sein.

Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben/Hates) eintragen.

1.) Anwendung
a) Musikart:

[X] Konserve
[X] Sprache
[ ] Verleih
[ ] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

Stil: __________

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:


b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[X] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[ ] 50qm[ ] 100 qm
[ ] 200qm
[X] Variiert stark - Halle nicht mehr wie 200m².. 100m²?! außen sei mal so dahin gesagt.

[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



obige Angaben für [X] Indoor oder [X] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:


[ ] komplettes Front-System
[X] Mid/High-Speaker
[X] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[X] aktiv
[X] passiv - Vorgezogen - Dann bitte mit Endstufe(n)
[ ] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht: 6000EUR-6500EUR
absol. Maximum: 7000EUR

3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):




4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollt halt zum Proben reichen
[ ] sollt klingen
[X] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[X] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!

6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge

7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte:

8.) Sonstiges/Bemerkungen:
Frequenzweiche sollte im Preis bitte auch mit drin sein.

Zur Erläuterung:
Die PA wird am häufigsten für Outdoor Auftritte unsrer bsp. Jazz-Mädchen eingesetzt, dh. Musik vom Notebook bzw. CD.
Sowie auch in der Halle, hierzu kommt auch mal eine kleine Disco mit viel BummBummBumm;)

Zum Thema Optik.. Bevorzugt möchte ich Türmchen Bauen, desweiteren sollte es Lautsprecher sein, wo man nicht so extrem den Lautsprecher und das Horn sieht.. Plastikgehäuse seh ich auch nur sehr Kritisch an.
 
G
Gast116632
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Hallo VanDeRight,

endlich mal ein einigermaßen akzeptables Budget. Damit geht was. Nur der Zusatz passiv macht alles schwierig. Ich würde mal ganz speziell in die KME Versio Systeme reinschauen. Die sind für Konserve und Sprache wirklich genial. Aber bitte nur aktiv. So hast du die Frequenzweiche passend zum System und hast sogar deine Türme. Eine Stufe höher wäre KS Audio. Da ging dann aber nur leiser oder gebraucht. Aber das wäre klanglich die Toplösung.

KME Versio

KS Audio

Gebrauchtes und gerocktes System lässt sich für 6000-7000€ finden. KS ist klanglich halt schon top.
Wenn man etwas stärkeres will, wäre folgendes gebraucht zu machen.

Grundstock plus 1-3 Bässe

Das KME Versio und das zweite KS System reichen locker. Nur das erste KS System ist eigentlich überfordert. Klanglich wäre das zweite KS System am Besten. Du siehst, alles aktiv. In dieser Preisklasse gibt es nur JBL-Serien, die mir nicht gefallen und die Passivversionen der Topaktivmodelle von RCF und Co. die zwangsweise kommen mussten. Ich muss gestehen, dass mir im Moment gar keine anderen Turmsysteme mit Frequenzweiche ohne Billigplastik einfallen. Ich hoffe trotzdem, geholfen zu haben. Übrigens, bitte hör dir alles vor dem Kauf an. Das Session in Walldorf hat zum Beispiel eine PA-Abteilung mit KME und vielem anderen in den Preisklassen.

MFG
Lukas

Sorry für Thomannlinks, aber da hat Musik-Service Nachholbedarf.
 
V
VanDeRight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.10
Registriert
30.06.10
Beiträge
9
Kekse
0
Danke für die schnelle Antwort zunächst.

Das KME System hört sich sehr Interessant an.

Die KS ist nicht das richtige für uns.

Wie darf ich die KME verstehen.. Die zwei Aktiv Subs geben Power für die zwei Passiv Subs und Tops? Das kann ich leider aus den Informationen des Herstellers nicht heraus lesen. (Oder ich bin einfach zu blöd:p)
 
G
Gast116632
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
24.02.09
Beiträge
211
Kekse
424
Genau. Der Aktivsub versorgt komplett den Rest. Aber bitte hör dir das Sytem komplett an, bevor du kaufst.
Ein Fehlkauf für einen Verein ist immer bitter. Aber ich glaube, dass das System gut passt. Mir gefällt es immer wieder.Du kannst übrigens problemlos immer pro Seite den Aktivsub nach unten, darauf den Passivsub und oben dann das Top stellen. Dann kannst du einen Keil benutzen, um das Topteil anzuwinkeln. Braucht man bei der Größe aber eher nicht. Im Freien würde ich die aktiven Bässe nach außen stellen und die Distanzstangen verwenden um die Tops schön zu winkeln. Und die zwei Passivbässe in die Mitte vor der Bühne platzieren. Schön mit einem Spanngurt zusammengezurrt.

Das RCF-System von Peter1994 ist auch Top und spielt in mindestens der gleichen Liga. Man hört nur den Unterschied zwischen einem 18" und zwei 15" Bässen pro Seite. Nicht in der Lautstärke sondern im Klang.
Der Vorteil der KME ist der digitale Prozessor, der geniale Arbeit leistet.

MFG
Lukas
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.723
Kekse
25.951
Knackpunkt der (ansonsten absolut geilen) KME-Anlage sind halt die Tops, denn die gehen nicht wirklich laut. SD5 ist da schon bissl over the top in Sachen ausgeglichener Sound, denn die vier Subs gehen gut und bräuchten eigentlich ein kräftigeres Top. Stellt sich halt die Frage, ob das Top für Eure Anwendung reicht. Mir persönlich wäre es in der Kombination SD5 zu schwach, aber gut... Disco-Bumm-Bumm und Tanzauftritte verlangen ja nach überbetontem Tieftonbereich.

Generell muß man allerdings eingestehen, daß eine KS Session verglichen mit der KME eindeutig die bessere PA ist. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Ins Rennen möchte ich in der Preisklasse auch noch Fohhn Xperience 4 und ggf. auch Xperience 3 in der "heftig Bass-Variante" mit je zwei XS30 und XSP3 plus XT4 als Top werfen. Gebraucht ist das für den Etat sicher drin.


domg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben