7-String-Satz auf 6-Saiter Gitarre

von W.C.Y.L., 08.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. W.C.Y.L.

    W.C.Y.L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    11.09.19
    Beiträge:
    382
    Ort:
    66606
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.08.19   #1
    Hallo Freunde,

    ich hoffe meine Frage ist hier im Einsteigerbereich richtig *edit: Verschoben* und meine Frage ist nicht zu blöd :-D!?

    Ich nutze für meine Gitarren Elixir-Saiten in unterschiedlichen Stärken. Für meine Drop C Gitarre nutze ich seit knapp drei Jahren den Light2Heavy-Satz (0.10-0.52). Dazu bestelle ich mir immer eine Einzelsaite 0.56. Für mich fühlt es sich einfach besser an wenn bei Drop C eine dickere Saiten drauf ist...über Sinn und Unsinn kann man natürlich streiten, aber ich mag es so eben.

    Wenn ich einen Satz Light2Heavy plus die 0.56er Einzelsaite kaufe bin ich bei 17,95 €.

    Jetzt habe ich den 7-String Satz gefunden, der sich im Vergleich zum Light2Heavy wie folgt unterscheidet:

    Light2Heavy: 0.10 / 0.13 / 0.17 / 0.32 / 0.42 / 0.52
    7-String: 0.10 / 0.13 / 0.17 / 0.26 / 0.36 / 0.46 / 0.56

    Der 7-String Satz kostet nur 14,50 €.
    Macht es Sinn den 7-String zu nutzen und die 0.26er einfach weg zu lassen? Oder ergeben sich dadurch Nachteile?

    Vielen Dank!
     
  2. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    4.972
    Erstellt: 08.08.19   #2
    Du wirst irgendwann einen großen Stapel an .26er-Saiten haben. Ansonsten sehe ich da keine Nachteile. Was sollten da für Nachteile entstehen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. W.C.Y.L.

    W.C.Y.L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    11.09.19
    Beiträge:
    382
    Ort:
    66606
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.08.19   #3
    @Absint

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Ob ich jetzt in der 7-String Variante einen Stapel 0.26er oder in der Light2Heavy mit Zusatzseite einen Stabel 0.52er rumliegen habe ist egal :-D.

    Was es sonst für Nachteile geben könnte weiß ich nicht?! Ich hab ja keine Ahnung. Eventuell macht der 0.04er Unterschied der A und D Saite was aus? Aber wie gesagt, keine Ahnung. Sorry falls die Frage doof war.
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.096
    Kekse:
    17.557
    Erstellt: 08.08.19   #4
    Japp. 0.04 Inch, um genau zu sein. ;) A und D sind dann natürlich etwas straffer als bisher und zwischen D- und G-Saite machts bei Deinem Vorhaben einen ziemlichen Sprung, aber wenn Dich das nicht stört...
     
  5. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    732
    Kekse:
    4.529
    Erstellt: 08.08.19   #5
    Ich würde eher die 46er weglassen.

    Hast du mal geguckt, was 6 Einzelsaiten kosten? Dann kannst du dir deinen Satz perfekt zusammen stellen. Sie mache ich das immer.
     
  6. Bulldozer

    Bulldozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.18
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Westfalen
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    398
    Erstellt: 08.08.19   #6
    Ggf müsste noch der Sattel entsprechend gekerbt werden. Probier’s halt mal aus.
     
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.096
    Kekse:
    17.557
    Erstellt: 08.08.19   #7
    Zusammenstellen wäre noch teurer, die umwickelten Saiten kosten schon Fünf Euro nochwas das Stück.
     
  8. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.756
    Kekse:
    38.824
    Erstellt: 08.08.19   #8
    Ich habe das eine zeitlang gemacht, bis ich Einzelsaiten zusammen gestellt habe (je nach Hersteller und Typ von "kaum teurer" zu "richtig teuer aber nicht mit Sätzen erstellbar"). Aber ich habe die 10er weggelassen. Ich mag meine Saiten sehr straff, daher ist das keine Empfehlung für dich, aber ich wenn du dich entschieden hast solltest du definitiv den Sattel überarbeiten (lassen). Abgesehen von besserem Spielgefühl: Intonation. Je fetter die tiefste Saite, je höher steckt sie in der alten Kerbe, ggfs. liegt sie sogar ganz oben auf. Scheint nur minimal zu sein, Klingt trotzdem s...uboptimal.
     
  9. W.C.Y.L.

    W.C.Y.L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    11.09.19
    Beiträge:
    382
    Ort:
    66606
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.08.19   #9
    Hey zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten. Einzelsaiten zusammenstellen wäre mir natürlich das Liebste, allerdings kosten die Elixir allein für die EAD schon über 15 €. Das lohnt sich also nicht wirklich. Von Elixir weg möchte ich nicht, da ich Probleme mit Handschweiß habe, alle beschichteten Saiten getestet habe und leider nur die Elixir einigermaßen halten.

    Wenn ich die .46er weg lasse, hätte ich statt einer .42er A Saite eine .36er A Saite. Da wäre der Unterschied ja noch größer. Oder was ist genau der Vorteil wenn ich die .46er weg lasse?

    Sattel nacharbeiten und sonstiege Einstellarbeiten lass ich ohnehin regelmäßig machen. Das wäre nicht das Problem.

    Der Sprung zwischen D und G wird natürlich die 0,4 "Inch" größer. Ich denke das muss ich dann testen. Grundsätzlich möchte ich die EAD so dick es geht und die hohen Saiten so dünn es geht :-D. Es solte aber halt sicher nicht zu extrem werden vom Unterschied!? Was ich bereits weiß ist, dass ich die 10er nicht weglassen möchte. Ich habe 12er als hohe E getestet, das war grenzwertig für mich. 13er habe ich ebenfalls getestet und das ging bei mit gar nicht. Für die tiefste Saite ist der Sattel bereits nachgefeilt, da ändert sich ja nix, da ich ja die ganze Zeit schon 56er Spiele (diese Saite kaufe ich ja einzel dazu).
     
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    14.875
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.245
    Kekse:
    31.758
    Erstellt: 09.08.19   #10
    Falsch ist keiner der Wege, die Frage ist, welche Stärke Dir besser passt.
    Das eine macht die Saiten halt etwas steifer, das andere lockerer - notfalls schaust Dir beide Varianten an, sollte kein Thema sein wenn Du die Saiten nicht abschneidest.
    Ich hab denen schon auf der Guitar Summit gesteckt, dass die zu wenige Sets haben, und zu viele Nutzer sich Sets basteln müssen...
     
  11. W.C.Y.L.

    W.C.Y.L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.14
    Zuletzt hier:
    11.09.19
    Beiträge:
    382
    Ort:
    66606
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.08.19   #11
    Sehr gut! Dann hoffe ich mal dass die Jungs auf dich hören :-D! Ein wenig mehr Auswahl bei den Sätzen wäre schon gut.
    Ich werd dann jetzt mal den 7-String-Satz bestellen und mal testen. Wenn's nicht passt bleib ich bei meiner Einzelsaitenvariante.
     
  12. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    899
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 10.08.19   #12
    Ich denke dass es seeehr straff wird.. Die 46er stimmt du ja auf G, bei E hat sie ja ca 9kg Zug, kannst dir ja mal vorstellen wie das dann ist. Andererseits bist du das ja fast gewöhnt...
    Hast du denn eine Zweite Gitarre? Dann könntest du ja 42-09 für Standard tuning kaufen und dann die 42er gegen die 46er tauschen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping