A-Gitarren Identifikation/Wertschätzung Sammelthread

von LennyNero, 03.04.05.

  1. Mecki

    Mecki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    239
    Erstellt: 29.08.17   #3281
    Jau, genau!:great:

    Der Rest kommt ggf. später...:thumb_twiddle:
     
  2. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    17.107
    Erstellt: 29.08.17   #3282
    Bei Lindberg (lt.Katalog 1965) gabs die um 229 DM, im Fachhandel dürften so 250 DM über den Ladentisch gegangen sein,
    also eher ein einfaches Instrument. Allerdings müsste der Sammlerwert heute etwa um den gleichen Betrag in Euro stehen.
     
  3. Mecki

    Mecki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    239
    Erstellt: 30.08.17   #3283
    Nochmals danke!

    Dann wollen wir mal sehen, ob das Limit des Nachbarn für die Reparatur (EUR 200,-) eingehalten werden kann... :nix:
     
  4. Mecki

    Mecki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    239
    Erstellt: 31.08.17   #3284
    Jaja, ich weiß, es gehört eigentlich nicht hierher :guilty:, aber ich habe im A-Gitarrenforum keinen Thread über Ebay-Anzeigen oder so gefunden (im E-Gitarrenforum gibt's was beim "Biergarten") und außerdem passt's ja zu meiner Story oben:

    http://www.ebay.de/itm/HOFNER-HOFNE...793175?hash=item4b1d759857:g:c~gAAOSwRMtZakZi

    Da macht sich wohl jemand Hoffnungen auf einen "großen Deal" oder ist das Teil (ist es wirklich eine 457?) wirklich so viel mehr wert nur weil es elektrisch ist?
     
  5. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    17.107
    Erstellt: 31.08.17   #3285
    Persönlich halte ich diesen Preis für gewaltig überzogen.....ist aber nicht auszuschließen, daß die tatsächlich einen Käufer findet. Es gibt Leute, auf die das Prädikat "Vintage"
    einfach wie Magie wirkt.:) Da wird die Vernunft abgeschaltet
    Ist wirklich eine 457S/E1 die spätestens 1957 gebaut wurde.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.675
    Zustimmungen:
    4.052
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 06.09.17   #3286
    Bei Interesse sind Fragen in Foren halt ziemlich kontraproduktiv, weil es zusätzlich Bieterkonkurrenz anlockt, wenn das Angebot wirklich gut wäre. ;)
    Die Gitarre hat keinen Halsspannstab - oder?
    Das würde ich immer bedenken, wenn die Gitarre aufgemöbelt werden muss und der Besitzer schon von abgerockter Bundierung redet.
     
  7. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    222
    Kekse:
    17.107
    Erstellt: 06.09.17   #3287
    Hallo GEH,
    trotz meines (etwas harten) Kommentars... handelt es sich schon um einen seriösen Anbieter, daher glaube ich, daß das angebotene Instrument in einem tadellosen Zustand ist.
    Die Hälse dieser 50erJahre Gitarren sind unglaublich stabil, die allermeisten Probleme bei dieser Bauart rühren davon her, daß sich das Halsende regelrecht in die Halstasche einarbeitet. Dabei entsteht eine Schieflage, der Hals selbst bleibt gerade.
    Hier würde auch der beste Spannstab nichts nützen:)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. nepomoc

    nepomoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.17
    Zuletzt hier:
    13.06.19
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.09.17   #3288
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Yamaha G-255 SII geerbt und versuche herauszufinden, was dafür der angemessene Verkaufspreis ist. Um sich ein besseres Bild zu machen, hänge ich mal ein paar Bilder an. Wenn mich vielleicht der ein oder andere an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben lassen würde und mir verrät, was ein realistischer Preis für diese Gitarre ist, wäre ich wirklich sehr dankbar.

    Beste Grüße
    nepomoc
     

    Anhänge:

  9. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    2.11.19
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 07.09.17   #3289
    Ein freund von mir hat sich vor etwa 20 Jahren eine Martin DR Rosewood Dreadnought Gitarre aus den USA gekauft.

    Sie ist in einem Top zustand, perfekt eingestellt, klingt hervorragend und hat kaum gebrauchtspuren.

    Er hat damals dafür etwa 1000 dollar bezahlt. Was wäre denn ca. der heutige Wert dieser Gitarre?

    Möchte sie eventuell kaufen

    Danke

    edit: original hardcase ist auch dabei

    image.jpg
     
  10. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    977
    Kekse:
    7.721
    Erstellt: 07.09.17   #3290
    Hmm, der Markt dafür ist recht schwach, nicht weil das Instrument schlecht ist, sondern weil gebrauchte Klassikgitarren generell nicht besonders gut gehen, wenn es keine sehr hochwertigen Schnäppchen sind. Die G255 ist eine der "hochwertigen Billig-Serien-Yamahas" gewesen; also nicht aus der sehr hochwertigen Klassikserie (die auch bei Studenten und Working Musicians beliebt war), sondern aus der "Massen-Serie" (bei der wurde durch das "S" schon gekennzeichnet, dass das Instrument eine massive (solide) Decke hat) , und zwar aus etwa der ersten Hälfte der 1980er (sichtbar an "II" im Typ; in der Mitte der 1970er wurde auf die "II" verzichtet). Der NP der lag AFAIK bei vielleicht 600-800 DM. Die Yamahas dieser Zeit waren auch ordentlich, hatten aber nie die Reputation wie beispielsweise K.Yairi zeitgleich.

    Gebrauchtpreis irgendwo zwischen 100 und 300€, bei Klassikgitarren generell eher im unteren Bereich, realistisch bei einem kurzfristigen (!) Verkauf wären 150-200€, wenn man länger wartet, geht vielleicht auch mehr. Falls man die Kohle nicht unbedingt braucht, wäre das ein tolles Instrument zum Behalten, als Zweitinstrument etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.685
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.382
    Kekse:
    28.043
    Erstellt: 07.09.17   #3291
    @rw:

    das wird dann bei meiner 1980er yamaha G-245 S ähnlich sein. Eigentlich Top Zustand, ber eine hässliche Macke rechts neben dem Griffbrett. Dafür aber mit Koffer :)

    Verkaufen will ich sie eigentlich nicht; eine gute Klassische kann man immer mal brauchen und sie frisst ja kein Brot. Interessieren würds mich trotzdem.

    Die Rückseite finde ich "recht nett"
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  12. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    977
    Kekse:
    7.721
    Erstellt: 07.09.17   #3292
    Jupp, zwei Modellnummern unter der G255S (dazwischen kam noch die G250S). Ob nun SII oder nur S, ob 255 oder 245 spielt aus der Distanz beim Gebrauchtkauf nicht die ganz entscheidende Rolle. Dafür erweitert der Koffer den Markt: Yamahas haben eigentlich wenig Serienstreuung. Mit Koffer kann man sie leichter versenden, das wäre für mich als etwaiger "Fernkäufer" auch relevant.

    Genau, ich mag die Yamahas gerne für lateinamerikanische Sachen, Liedbegleitung etc. (ich habe allerdings keine). Falls Du trotzdem mal den Platz brauchst, entsorge ich sie gerne für Dich (überlege nur, wie viel Miete sie dich auf die nächsten 40 Jahre kosten wird-;)
     
  13. Prof.Reverb

    Prof.Reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    2.549
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    1.357
    Erstellt: 10.09.17   #3293
    Ich hole den Thread mal wieder aus der Versenkung, weil ich keinen neuen aufmachen möchte, da es scheinbar nicht so viele INteressenten zu dem Thema Baton Rouge gibt.

    Ich habe da gerade eine gebrauchte Baton Rouge im Auge. Die genaue Bezeichnung lautet BR82 CE. Sie wird in dem Angebot als Taylor 812 Kopie angepriesen. Gut, sagt mir jetzt auch nichts. Ich finde jedenfalls keinerlei Informationen zu der BR 82 CE im netz. Kann mir jemand vielleicht einpaar Worte zu dem guten Stück sagen. Und was sie so kosten dürfte?
     
  14. nepomoc

    nepomoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.17
    Zuletzt hier:
    13.06.19
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.09.17   #3294
    Vielen herzlichen Dank für die wirklich ausführliche Bewertung. Ich hätte es nicht besser machen können. Wenn ich denn Ahnung haben würde...:m_git_a:
     
  15. SavageRex

    SavageRex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.17
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.17   #3295
    Ich habe ebenfalls eine Lindberg DC-103 gefunden. Gibt es mittlerweile genauere informationen zum Wert?
     
  16. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    1.204
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 18.09.17   #3296
    Hallo und moin,

    ich könnte eine Takamine AN16 also ohne Elekrtik, gut erhalten, bekommen (im Tausch - Wert meiner ca. 850€). Ich schätze aber den Wert der Takamine bei höchst 550€

    Wie seht Ihr das.

    Leider finde ich gerade über dieses Modell nichts weiter im Netz. Nur bei Takamine wird sie noch geführt ohne weitere Specs. Für die Elektrik-Version (TAN16) findet man da schon ein wenig mehr.
     
  17. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    700
    Erstellt: 28.09.17   #3297
    Moin zusammen!

    Ich wüsste gern, welche Taylor Trevor Hall spielt. Leider war meine online-suche bisher erfolglos.

    Hier ein Video:






    Vielleicht erkennt ja jemand das Model.

    Vielen Dank!
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.09.17 ---
    Ach... so schnell kann es gehen. Schon gefunden!

    Es handelt sich um eine Taylor GC8 - wird leider nicht mehr produziert.

    Gebraucht für 2000€: Taylor GC8
     
  18. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.685
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.382
    Kekse:
    28.043
    Erstellt: 28.09.17   #3298
    Tippe stark auf ne Taylor GC8 EL
     
  19. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    2.060
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 28.09.17   #3299
    Wenn der Kollege, der die entsprechende Frage beantwortet hat, sich nicht täuscht, ist es auf diesem Cklip eine 522e.

     
  20. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.685
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.382
    Kekse:
    28.043
    Erstellt: 28.09.17   #3300
    522e sicher nicht. Da müsste die Decke aus Mahgoni sein, im Clip sieht das aber nach Fichte aus. Wenn, dann 512e, aber im oberen Clip (im unteren erkennt man´s nicht) passen Rosette und Dot-Inlays nicht. Ich bleibe immernoch bei GC8 :)

    EDIT: Die Slotted-5er sind 12-Fretter. Die im oberen Clip sind 14er. Bei deinem Clip sehe ich das nicht so recht bei schnellen Durchscrollen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping