A&H ZED-428 Aux Return's?

  • Ersteller Philipp9787
  • Erstellt am
P
Philipp9787
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
14.09.14
Beiträge
18
Kekse
0
Hallo liebe Kollegen,

ich bin kurz vor dem kauf des Pultes Allen & Heath ZED-428. Da ich das Pult auch öfters Live einsetzten möchte, stellt mich seit heut die Frage, wie soll ich mein Effekt- Prozessor da dran bekommen. Klar das Pult hat die Aux 3/4/5/6 die ich auf post umschalten kann. Logischerweise schließe ich dann die Aux- Out's an mein Effekt- Prozessor In's an. Aber das Pult hat keine ?! Aux- Return's wo ich die FX- Out's anschließen könnte.
Klar könnte ich per Insert- Kabel die Insert's der jeweiligen Kanäle nutzen, aber dann brauch ich unzählige FX- Prozessoren.

Also, kann mir bitte jemand erklären wie ich mein Effekt- Prozessor an die post- Aux bekomme?

Danke schonmal!

Gruss
 
Eigenschaft
 
Richiz
Richiz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
21.09.12
Beiträge
185
Kekse
618
Aux Returns sind "eigentlich" nur eine Notlösung, um zusätzliche Signal ins Pult (FX-Retruns, Zuspieler, etc.) zu bekommen.

Üblich ist, die Stereo-Kanäle als FX-Return zu benutzen. Das hat den Vorteil, dass man den Effekt noch entzerren, auf Monitore schicken, schnell muten und mit dem Fader schnell und präzise in der Stärke anpassen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P
Philipp9787
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
14.09.14
Beiträge
18
Kekse
0
Okay, wenn ich die Stereo- Kanäle benutzen würde, wird alles funktionieren.
Jetzt muss ich dich aber fragen, welche Kanal- Einstellungen für den Stereo- Kanal nehme ich dann?
Wohin route ich den Stereo Kanal?
Hab ja quasi nur 1 Out vom FX, aber bei Stereo 2 In's?
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.868
Kekse
26.179
Wenn der Effektprozessor nur ein Monosignal ausgibt, hängst Du ihn eben nur an den linken Eingang eines Stereokanalzuges (schaltet bei Nichtbelegung des rechten Eingangs auf mono um) oder verwendest einen Monokanalzug. Geroutet wird er dahin, wohin auch die Signale laufen, die mit Effekt versorgt werden sollen.

Auf alle Fälle bleibt im als FX-Return verwendeten Kanalzug der AUX-Send zum Effektgerät auf Linksanschlag. ;-)


domg
 
HenrySalayne
HenrySalayne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.19
Registriert
07.08.13
Beiträge
1.928
Kekse
13.263
Ort
Darmstadt
Auf alle Fälle bleibt im als FX-Return verwendeten Kanalzug der AUX-Send zum Effektgerät auf Linksanschlag. ;-)

Amen! Es sei denn, du verwendest ein selbstgebasteltes Tape-Delay oder andere uralt Delays, die das nicht intern lösen. Dann kannst du mit dem entsprechenden Aux-Send die Rückkopplung des Delays auf sich selbst einstellen.
In allen anderen Fällen hast du zwar auch eine Rückkopplung, aber das äußert sich dann als unschönes Pfeifen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben