A- Saite bei Ibanez RG reißt ständig... neue Saitenstärke?

von DTH387, 23.11.05.

  1. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.05   #1
    hallo,
    ich spiel seit ca 8 Jahren Gitarre, meist metal , rock, etc....
    dabei hatte ich bisjetzt bei meiner ibanez rg 2550 nie probleme mit gerissenen saiten (ok, ich wechsle auch alle 2 wochen) ... in der letzten zeit bin ich was mehr punk am spielen, vor allem viel hosen, weil ich demnächst in ner coverband in die richtung aushelfen werde...
    auf jeden fall is mir jetzt in den letzten 2 wochen 3mal !!! die asaite gerissen... ok, die wird bei punk was härter beansprucht als beispielsweise bei metal, weil man ja eigentlich nur die powerchords so draufhaut... aber das kann doch nicht so extrem sein, dass die saiten nur noch 3 tage halten ?!?

    die saiten reißen immer an der bridge - da, wo bei dem edge pro die silbernen ringe sind, die angeblich mehr sustain bringen sollen...
    jetzt hab ich mir gedacht, dass ich mal diesen ring etwas mit schmirgelpapier vorsichtig abschleife, jedoch ist es nicht viel besser geworden...

    ich spiele daddario exl 120 009 bis 042 im standardtuning...
    jetzt is die frage, ob ich nicht eher mal auf stärkere saiten umstellen sollten, weil die ja doch vielleicht was mehr aushalten, jedoch hab ich dann die befürchtung das die soli net mehr so dolle klappen werden.. :-(

    wie sähs denn mit ner anderen marke aus z.b. ernie ball ? gibt es da unterschiede, besonders im sound oder bespielbarkeit ?
    ich bin mit den daddario immer super zurecht gekommen, deshalb will ich eigentl net unbedingt wechseln....

    noch was... wenn ich auf dickere gehen sollte, gäbe es ja noch die möglichkeit exl 125, bei denen die dicken drei saiten aus dem 10er satz sind...
    was haltet ihr davon .. .erfahrungen ? und vielleicht noch andere vorshläge wie ich mein "problem" beheben könnte ? thx
     
  2. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 24.11.05   #2
    IS nich böse gemeint, aber hier gab es bereits ein paar trheads dazu, such mal danach, steht schon viel dazu da.

    Ansonsten: Dickere Saiten reißen natürlich nich so schnell.
     
  3. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 25.11.05   #3
    Das selbe Problem hatte ich auch. Hier ist auch irgendwo ein Thread von mir.

    Bin von 9-42 D'addario auf 10-46 Ernie Ball umgestiegen.
    Mir ist die D-Saite nämlich auch öfter als jede Woche gerissen. Die Ernie Ball D-Saite habe ich jetzt schon seit mehr als nem Monat drauf.

    Ich hab auch Angst gehabt das sich das Spielgefühl dramatisch ändert. Niente. Die Basssaiten spielen sich schwerer, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran.
     
  4. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.05   #4
    jo, ich glaube allerdings nicht, dass es an der firma liegt... zumal mir der daddario sound sehr gefällt...

    ich hab mich jetzt für das exl 125 entschieden, basssaiten aus dem 10er satz und die 3 hohen aus dem 9er satz... is meiner meinung nach optimal.. weil man unten richtig druck hat, und sich die soli trotzdem noch richtig gut spielen lassen.... das fand ich nämlich beim richtigen 10er satz net so dolle...
     
Die Seite wird geladen...

mapping