Abhöre durch beliebigen Subwoofer ergänzen?

  • Ersteller Lue Key
  • Erstellt am
Lue Key
Lue Key
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.22
Registriert
06.06.10
Beiträge
145
Kekse
0
Ort
Hannover
Hi Freunde,

ich habe zuhause die Samson Rubicon R6a als kleine Abhöre, jedoch gehen die mir nicht tief genug und so ist der Bass bei einigen Sounds sehr viel massiver als er von der Boxen wiedergegeben wird.

Nun habe ich noch einen HiFi Eltax Subwoofer hier rumstehen und bin am überlegen, ob ich den wohl irgendwie an meinen Abhöre dran bekomme. Ich weiß dass es nicht ratsam ist, einen HiFi Subwoofer zum abhören zu benutzen, würde es aber gerne mal ausprobieren.

Hat jemand so was schon mal versucht? Gibt es Anschlüsse/Kabel vom Einen zum Anderen?


MfG,

Lue Key
 
Eigenschaft
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.10.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.549
Kekse
36.888
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Probieren kannst Du es ja mal wenn Du das Teil sowiso schon hast. Schaden tut das nicht.

Adapter bekommst Du z.B. bei Thomann. Dort gibt es einen Kabelkonfigurator in den Du Deine benötigten Stecker eingibst. Meist ist dann ein passendes Kabel erhältlich.

Gruß + berichte hier doch mal vom Resultat.

Fish
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Scheint ein aktiver Subwoofer mit einem Filter-Crossover und Cinch-Line-Anschlüssen zu sein... Also gehst du mit deiner Klangquelle (Line-Out, Tape-Out etc., keine Lautsprecher-Ausgänge!) zunächst in die Cinch-Line-Eingänge des Subs rein, und aus den Cinch-Line-Ausgängen des Subs in die Line-Eingänge deiner Samson Rubicon R6a, z.B. auch Cinch. Vielleicht hast du noch irgendwo eine Anleitung zum Sub rum liegen, um sich zu vergewissern.


EDIT:

Ich habe jetzt Bilder gefunden, wo es hinten keinen Line-Out gibt.
Wie kommt man überhaupt auf die Idee auf ComputerBILD zu verlinken? :evil:
Wenn der Sub keine Ausgänge für AKTIVE Satelliten hat, benötigst du entweder einen weiteren Crossover oder musst die Boxen parallel anschließen. An den Samson Rubicon R6a sehe ich aber auch nichts, um da die Bässe runter zu nehmen.

Aber weißt du was, rufe doch einfach in der ComputerBILD Redaktion an und frage dort, wie der Sub anzuschließen ist! :evil: Ich wollte ja eigentlich helfen, aber mit einer solchen Vorlage... :igitt:
 
Zuletzt bearbeitet:
Lue Key
Lue Key
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.22
Registriert
06.06.10
Beiträge
145
Kekse
0
Ort
Hannover
Aber weißt du was, rufe doch einfach in der ComputerBILD Redaktion an und frage dort, wie der Sub anzuschließen ist! :evil: Ich wollte ja eigentlich helfen, aber mit einer solchen Vorlage... :igitt:


muha :D hab den erst besten link genommen der bei google kam, auf dem zu sehen ist um welchen Woofer es sich handelt...

Habe HIER in einem anderen Thread das ganze noch mal diskutiert (der Ort schien mir passender), was meinst Du dazu?

Danke für Deine Bemühungen trotz schockierendem Computer BILD Link :hat:

LG;

Lue Key
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Ja gut, ich habe mich wieder ein bisschen beruhigt... :D

Also dein Sub scheint doch keinen Line-Out zu haben.

Wie betreibst du den Sub denn überhaupt? Er scheint einen Mono-Line-Input als Cinch zu haben...

Dein Interface hat zwei Ausgangspaare: Einmal Klinke TRS symmetrisch L+R und einmal Cinch unsymmetrisch L+R. Kannst du im Interface das Audiosignal an alle Ausgänge simultan ausgeben? Gibt es zu deinem Interface eine Software-Mixer-Console, wo man die Ausgänge belegen und regeln kann? Du könntest nämlich deine Samson wie gehabt an Klinke TRS L+R anschließen, und den Sub z.B. an den Cinch Links, und in der Mixer-Console das rechte Kanal ebenfalls auf Cinch Links legen, damit der Sub L+R gemischt über Cinch Links als Mono-Signal bekommt. Die Samson sollen ganz normal Stereo spielen. Der Sub kann eh nur mono spielen, im Bass-Bereich wohlgemerkt. Noch besser wäre, wenn du in deinem Interface die Möglichkeit hättest vor die TRS-Ausgänge Filter einzuschleifen, um die Bässe abzusenken, damit sie nicht doppelt sowohl von Samson als auch vom Sub wiedergegeben werden. Sonst hast du womöglich eine Überhebung im Bassbereich. Oder du regelst die Frequenz am Sub soweit runter, dass er erst ab da übernimmt, wo die Samson nicht mehr spielen. 60-65 Hz oder so. Einfach nach Gehör anpassen, sofern am Sub regelbar. Auf deinem Bild sehe ich keine Regler am Sub... Vielleicht kann man aber auch im Interface einen Filter für den Sub einschleifen? Es gibt ja Interfaces mit DSP-Effekten onboard. Oder du machst es in der Software vor dem Interface.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lue Key
Lue Key
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.22
Registriert
06.06.10
Beiträge
145
Kekse
0
Ort
Hannover
Hey Michael,

bin in einem anderen Thread auf eine Mögliche Lösung gestoßen und werde sie morgen ausprobieren. Ein ForenKollege hatte eine zündende Idee :)

Falls es Dich interessiert HIER (Kein Link zu einer BILD Seite :rofl:)

Danke Dir für Deine Überlegungen, womöglich ist es noch viel einfacher?! Check den Link.

Liebe Grüße,

Lue Key
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Naja, ich wollte das "Kurzschließen" von L- und R-Cinch Ausgängen halt vermeiden und gefragt, ob es denn nicht möglich wäre L + R für den Cinch Ausgang im Interface zu mono zu mischen. Ich kenne dein Interface nicht. D.h. der R-Cinch-Ausgang würde in der Mixer-Console nach links gepant, und auf dem L-Cinch-Ausgang hättest du die Mono-Summe für den Sub. Das war meine Überlegung von oben: Statt Y-Kabel in der Software-Mixer-Console vom Interface zu mono zu mischen.

Nachtrag:

Ich habe den anderen Thread nochmal von Anfang an gelesen. Dort geht es darum, dass dein Interface keine Software-Mixer-Console hat? Ich kenne es von Cubase z.B. so, dass man dort Audiosignale an mehrere Ausgänge eines Audiointerfaces ausgeben kann. Also könntest du "meine" Methode auch in deiner DAW-Software ausprobieren: Den R-Cinch-Ausgang nach Links panen, damit am L-Cinch-Ausgang L+R ausgegeben werden.

Man könnte den Sub aber auch z.B. evtl. per Mono-Send füttern.

In der DAW-Software könntest du außerdem Filter für die Ausgänge setzen, um Crossover zu realisieren.
 
Reflex
Reflex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
27.02.05
Beiträge
3.991
Kekse
15.162
Ort
Wien
Bevor hier Workaround über Workaround angehäuft wird, würde ich doch lieber auf einen Studio-Sub setzen :)

Wenn die Cinch-Ausgänge des Interfaces nicht in der Lautstärke geregelt werden können (wie im anderen Thread von ars ultima angemerkt), dann sind die bisher vorgeschlagenen Lösungen in diesem Fall sowieso unbrauchbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lue Key
Lue Key
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.22
Registriert
06.06.10
Beiträge
145
Kekse
0
Ort
Hannover
Wenn die Cinch-Ausgänge des Interfaces nicht in der Lautstärke geregelt werden können (wie im anderen Thread von ars ultima angemerkt), dann sind die bisher vorgeschlagenen Lösungen in diesem Fall sowieso unbrauchbar.

...damit hast Du wohl leider recht.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Wenn die Cinch-Ausgänge des Interfaces nicht in der Lautstärke geregelt werden können (wie im anderen Thread von ars ultima angemerkt), dann sind die bisher vorgeschlagenen Lösungen in diesem Fall sowieso unbrauchbar.
Och, über die DAW-Software KÖNNTE man beide simultan regeln. :)

Aber klar, ein Studio-Sub wäre wohl eine bessere Lösung, bevor man sich für das gleiche Geld zusätzliches Workaround-Zeug zur Ansteruerung des HiFi-Subs besorgt. :D

Bzw. die aktiven Monitore könnte man vielleicht auch an die Line-Outs der Stereoanlage anschließen?... :rolleyes:
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Och, über die DAW-Software KÖNNTE man beide simultan regeln.
Die Monitorlautstärke in der DAW zu regeln ist aber ziemlich bäh :D
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
In Bezug auf die Anschlüsse / Ausstattung beim Sub und die nicht vorhandene Mixer-Console beim Interface... :cool: Jetzt, wo es bei Dir aber trotzdem alles doch zufriedenstellend funktioniert, darfst Du natürlich gerne widersprechen. :D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben