Abnahme von: Flügel

von Harry, 28.02.06.

  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 28.02.06   #1
    Eine fast ebenso große Herausforderung wie die Abnahme der menschlichen Sprache.
    Da es hierzu seitenweise Infos und Tipps geben würde, hier nur Basis-Infos zum einfachen Recording.
    (so sind übrigens die anderen Tipps auch aufzufassen).

    Ein großer Klangkörper wie ein Flügel sollte immer mit mindestens zwei Mikrofonen abgenommen werden. Jeweils ein Mikro sollte den Hoch- und den Tieftonbereich aufnehmen. Der Saitenabstand sollte ca. 20-50cm betragen. Je näher die Mikros an der Hammer-Mechanik positioniert werden, umso perkussiver wird der Klang. Der Deckel sollte geöffnet sein.
    Probleme bei der Aufnahme verursachen meist eine nicht optimale Stimmung des Flügels, sowie mechanische Geräusche und evtl. störende Raumakkustik. Da nützt leider auch kein gutes Mikrofon.
    Als Mikrofone eignen sich gute Overhead-Kondensatormikrofone (Klein- oder Großmembran) sowie Grenzflächenmikrofone

    (Quelle: teilweise MXL)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping